Profile cover photo
Profile photo
NIEDERRHEIN EDITION MAGAZIN FÜR KULTUR UND LEBENSART AM NIEDERRHEIN
5 followers -
Kultur, Lebensart, Heimat, Niederrhein, Natur, Kunst, Festivals, Menschen, Lokalkolorit
Kultur, Lebensart, Heimat, Niederrhein, Natur, Kunst, Festivals, Menschen, Lokalkolorit

5 followers
About
Posts

Post has attachment
Unsere Ausgabe 02/2017 ist da!
Unsere Ausgabe 02/2017 ist da!
niederrhein-edition.de

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
2013 durften wir Eva Pankok besuchen und hatten Gelegenheit auch einen Einblick "hinter die Kulissen" von Haus Esselt und das Museum zu erhalten. Wirklich beeindruckend.
Eva Pankok, sagte damals über ihren Vater "Er hatte immer den Mut, Stellung zu beziehen… hat Lebensthemen erkannt und sich damit beschäftigt. Seine Sicht der Dinge, auf Menschen, Natur und Umwelt, der Blick auf gesellschaftliche Randgruppen ist heute sehr aktuell. Er hat bereits das gemalt, was Menschen heute beschäftigt.“
Haus Esselt machte Otto Pankok zusammen mit seiner Frau Hulda und Tochter Eva zum Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens. Eva Pankok, selbst Malerin, lebte bis zu ihrem Tod im Februar 2016 auf Esselt. Sie leitete das Museum, bewahrte das Vermächtnis Ihres Vaters und hielt so die Erinnerung an ihn lebendig. „Ich brauche ja nur aus dem Fenster zu schauen. All diese Bäume hat er gepflanzt", so Eva Pankok.
Es war Evas Wunsch, dass Haus Esselt, die Kunstwerke ihres Vaters, die Schriftstücke ihrer Mutter und die gesamte Korrespondenz der Familie an die Otto Pankok Stiftung übergehen und weiterhin für Besucher zugänglich bleiben und der Nachlass eine größere Verbreitung findet.
So soll es nun sein und Haus Esselt umfassend saniert werden. Sanft und behutsam – so dass die Geschichte und der Geist der Pankoks bewahrt und für viele Menschen zugänglich bleibt.

Post has attachment
Liebeserklärung, Heimatliebe und der gute Zweck

Ab dem 9. November gibt es "Mönchengladbach - meine Stadt" auf CD und die kompletten Einnahmen gehen direkt an die Aktion Lichtblicke. Jeder der die CD für eine Mindestspende (3,50 Euro) oder mehr erwirbt, hilft damit also auch Familien in NRW, die in Not geraten sind.
Mönchengladbach – meine Stadt
Mönchengladbach – meine Stadt
niederrhein-edition.de

Post has attachment
Für seinen dritten Neusser Klavierabend am Donnerstag, 17. November 2016, 20 Uhr, hat Moog ein Programm zusammengestellt, worin sich auf einfallsreiche, symbolträchtige Weise Gegensätze finden.
Joseph Moog hält Neuss die Treue
Joseph Moog hält Neuss die Treue
niederrhein-edition.de

Post has attachment



Im Mittelpunkt der Ausstellung "Daubigny, Monet, Van Gogh: Landschaftsimpressionen" in Amsterdam steht ab 21. Oktober der französische Künstler Charles-François Daubigny. Er gilt als Erneuerer der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus befasst sich die Ausstellung mit seinem Einfluss auf jüngere Künstler wie Vincent van Gogh, Claude Monet und Camille Pissarro. Bedeutende Leihgaben aus der ganzen Welt werden zum ersten Mal in den Niederlanden zu sehen sein.
Daubigny, Monet, Van Gogh
Daubigny, Monet, Van Gogh
niederrhein-edition.de

Post has attachment

Post has attachment
Freude pur – fast vergessen weiterzusagen: Sie ist da!
Wait while more posts are being loaded