Profile

Cover photo
Nicole Ebber
Lives in Berlin
6,492 followers|249,328 views
AboutPostsPhotosVideos+1's

Stream

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Sie wollen uns die Panoramafreiheit wegnehmen und das mit den Fotos noch komplizierter machen. #saveFoP 
 ·  Translate
Am Dienstag hat der Rechtsausschuss des Europaparlaments meinen Bericht über die Evaluation des EU-Urheberrechts angenommen. Zu den meisten Punkten meines Berichts konnte ich gemeinsam mit allen Fraktionen Kompromisstexte aushandeln, zu einem Thema konnten wir uns aber nicht einigen: dem Recht, ...
5
11
Kristof Zerbe's profile photoZiko van Dijk's profile photo
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Clint Eastwood ist krank. 
 ·  Translate
Manchmal geschehen Dinge in der Popwelt, die kann man sich nicht erklären. Wie zum Beispiel die Rückkehr von Blur. Unser Autor weiß genau, wie es dazu kam.
2
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Woohooo! Freebase goes Wikidata. 
 
When we publicly launched Freebase back in 2007, we thought of it as a "Wikipedia for structured data." So it shouldn't be surprising that we've been closely watching the Wikimedia Foundation's project Wikidata[1] since it launched about two years ago. We believe strongly in a robust community-driven effort to collect and curate structured knowledge about the world, but we now think we can serve that goal best by supporting Wikidata -- they’re growing fast, have an active community, and are better-suited to lead an open collaborative knowledge base.

So we've decided to help transfer the data in Freebase to Wikidata, and in mid-2015 we’ll wind down the Freebase service as a standalone project. Freebase has also supported developer access to the data, so before we retire it, we’ll launch a new API for entity search powered by Google's Knowledge Graph.

Loading Freebase into Wikidata as-is wouldn't meet the Wikidata community's guidelines for citation and sourcing of facts -- while a significant portion of the facts in Freebase came from Wikipedia itself, those facts were attributed to Wikipedia and not the actual original non-Wikipedia sources. So we’ll be launching a tool for Wikidata community members to match Freebase assertions to potential citations from either Google Search or our Knowledge Vault[2], so these individual facts can then be properly loaded to Wikidata. 

We believe this is the best first step we can take toward becoming a constructive participant in the Wikidata community, but we’ll look to continually evolve our role to support the goal of a comprehensive open database of common knowledge that anyone can use.

Here are the important dates to know:

Before the end of March 2015
- We’ll launch a Wikidata import review tool
- We’ll announce a transition plan for the Freebase Search API & Suggest Widget to a Knowledge Graph-based solution

March 31, 2015
- Freebase as a service will become read-only
- The website will no longer accept edits 
- We’ll retire the MQL write API

June 30, 2015
- We’ll retire the Freebase website and APIs[3]
- The last Freebase data dump will remain available, but developers should check out the Wikidata dump[4]

The Knowledge Graph team at Google

[1] http://wikidata.org
[2] http://www.cs.cmu.edu/~nlao/publication/2014.kdd.pdf
[3] https://developers.google.com/freebase/v1/
[4] http://dumps.wikimedia.org/wikidatawiki/
2
1
Torsten Kleinz's profile photoDaniel Kinzler's profile photo
 
Wieso Woohooo?
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
There's a brand new podcast in town. It's rather good! "Berlin has become a magnet for new ideas. Source Code Berlin looks into creativity and innovation in fields related to open source technology." 
1
Torsten Kleinz's profile photoNicole Ebber's profile photo
4 comments
 
Ähm, achso, nein, nur eigens ausgewählt. :)
 ·  Translate
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Der beste Newsletter der Welt haut mal wieder einen raus. \o/

DIE BESTEN STELLEN BEI DER REDE VON BEN BECKER 
VOR DEN ONKELZ AM HOCKENHEIMRING

"Hallo, Kinderz! Seid Ihr alle da? 
Dann begrüßen wir Euch mit einem lauten Puspilein!"

"Begrüsst die Nase, Ohren, Mund, auch euren Bauch, Herrn Kugelrund. 
Begrüßt die Onkelz, diese Bösen, und auch die Probleme, die sie lösen!"

"Nee, das war von Meret, der Betschwester.
Falscher Zettel, verfickte Hosentasche."

"Oder soll ich später nochmal wiederkommen?
Harhar, reingelegt, Ihr alten Lemminge, 
ihr sagt wohl zu allem Ja und Amen, falsch gewickelt, ich bleibe!"

"Ehrlich, ich wollte eigentlich nur zum Autorennen, 
ich hab meinen Führerschein wieder, aber das passt
ja auch hierzu, was?! Hahah, brüll!"

"Die Musik, die jetzt kommt, macht Eier hart und Pimmel zart!
Also Hose auf, Männers!"

"So, was wollte ich noch loswerden?
Wisst Ihr eigentlich, dass ich die alten Bibeln meines Vaters
in der Unterhose auftragen musste? Nein? 
Er meinte, das spart Klopapier und wisst ihr was, Freunde: 
Das stimmt! Beifallt jetzt, Ihr Ungläubigen!"

"Ihr seid so scheisse, Ihr seid auf dem Misthaufen
der Geschichte aufgewachsen,in dem ich die Nadel 
des Vergessens versteckt habe!"

"Ich muss mal."

"Wusstet ihr eigentlich, dass ich bald sterbe?"
 ·  Translate
2
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
word. 
 
Schlanderia you suck

Ich liebe Fußball und werde die nächsten Wochen im Spagat verbringen. Freude an schickem Gebolze mit viel Nervenabrieb einerseits und gleichzeitig wissen, wie krass die Umstände drumherum in Brasilien zu Lasten der Menschen vor Ort gehen. 
Und dann ist da noch diese seit 2006 wieder aufgeflammte Flaggengeschichte. Alle Jahre wieder dieselbe Diskussion, bei der mir mit Befremden begegnet wird, weil ich mich der verschwarzrotgoldung verweigere und nicht nur nationalbeflaggte Fruchtzwerge kritisiere, sondern all die Autowimpel, Außenspiegelkondome, Teutonenhüte und Schlandschminke. Als Kind der 90er bin ich nach wie vor hochallergisch auf stolz zur Brust getragene deutsche Nationalfarben. 
Und ja, ich schaue die Spiele mit deutscher Beteiligung, fiebere dabei intensiv mit und freue mich über dieses bunte Team, das mittlerweile nicht nur gewinnen kann, sondern sogar Fußballästhetik liefern kann. 
Die Diskussion liefert immer wieder die gleichen Argumente und ich nehme mir heraus, sie öffentlich zu erwidern.

1. Die anderen Länder haben einen unverkrampften Umgang mit ihrer Nationalflagge/-hymne

Ja, das ist korrekt. Ab von Punkt 2. (siehe unten) ist das aber ein "der hat aber angefangen"-Argument. In meiner Wunschwelt, hätten andere Länder sich im Umgang mit Flaggen und Co der deutschen Mentalität vor 2006 angenähert. Eine Abkehr von Kollektivritualen, die immer andere Menschen ausschließen. Weg von Düsenjets, die Landesfarben versprühen und militaristischer Folklore und dem enthusiastischen Kreisen um sich selbst. Hin zu einer weltoffenen Gesellschaft, in der deine Herkunft keine Rolle mehr spielt. Da war Deutschland geschichtsbedungen mal weiter und entspannter. Mir gefiel das. Mir hätte gefallen, wenn das auch anderorts runtergeschraubt worden wäre.

2. "Das" ist jetzt 70 Jahre her, irgendwann muss auch mal gut sein, wir haben mit dem Krieg nichts mehr zu tun.

Achja? Aber das Wunder von Bern und die folgenden Titel gehören aber zwingend immer wieder überbetont? Weil damit muss nicht gut sein, denn das haben "wir" uns verdient? Glorifikation vergangener Heldentaten, hat zwangsläufig zur Folge sich auch die unsäglichste Schande überhaupt auf die Schulter zu lasten. Auch und gerade wenn man selbst aktiv nichts damit zu tun hatte (siehe Punkt 3.).

3. Das war damals was anderes, heute ist Deutschland ganz anders.

Wir haben die NSU-Taten noch lang nicht aufgearbeitet, während parallel die rechtsextremen Straftaten an Härte und Quantität zunehmen. Zig offizielle Todesopfer und Opfer von Gewalttaten und eine undefinierte Dunkelziffer wächst seit Kriegsende stetig an. Und zeitgleich trauen sich Faschisten 2014 ein Rathaus zu stürmen und deklarieren Regionen zur national befreiten Zone.
Ja, der Holocaust und die unsäglichen Verbrechen an der Menscheit sind nicht wiedergekehrt. Aber latenter und struktureller Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind überall in Deutschland und immer wieder präsent und führen nur selten zu angemessener Reaktion seitens der Staatsgewalt. 
Parallel ist der Umgang mit den wenigen Refugees, die ihren Weg nach Deutschland schaffen maximal beschämdend und die letzten Wahlen zeigten mehr als Deutlich, dass rechte und rechtspopulistische Parteien genug Menschen einfangen können.

4. Das ist doch nur Fußball und ein wenig Patriotismus und kein Nationalismus

Es braucht nur das eine Bier zuviel, dass bei Fußball-Großveranstaltung unweigerlich fließt und es fallen viele Masken. Die lustigfröhliche Schlanderia kippte immer wieder mannstark in ekelhaften und tumben Nationalismus. Gut dokumentiert und überall nachzusehen. 
Als privilegierter Großstädter genießt man den Luxus, viel Mist nicht direkt mitzubekommen. Doch schon kurz vor dem eigenen gutsituierten Milieu, das wehen auf einmal (ohne viel Aufhebens) zwischen den schwarzrotgoldenen Fahnen auch schwarzweißrote oder Reichskriegsflaggen. Die Grenzen sind fließend und ich möchte dazu maximale Distanz wahren. Applaus von der falschen Seite ekelt mich an.

5. Türken und andere Menschen mit Migrationshintergrund machen doch mit bei der Schlanderia

Na und? Macht es das irgendwie besser oder ist es nicht nur eine billige Ausrede? Und hey, viele der oben benannten Menschen, sind womöglich schon in sonstwievielter Generation "eingedeutscht" und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Leider sorgt der Wunsch dazu zu gehören nicht selten dafür auch dumme Angewohntheiten mitzutragen. Die Schlanderia ist auch extrem viral.


Ich könnte jetzt ewig so weiterschreiben. Aber ich muss früh ins Bett, denn die nächsten Fußballwochen werden recht schlafarm. Habt auch viel Spaß (im Zweifel ohne Fußball) und bitte bitte bitte schaltet mit der schwarzrotgoldenen Penetranz ein paar Gänge zurück. Nicht dass ich einem Aus in der Vorrunde etwas Positives abgewinnen muss!
 ·  Translate
6
2
Daniel Köbsch's profile photoFrank Ritter's profile photo
Add a comment...
Have her in circles
6,492 people
mark edizon rugas's profile photo
Adi Suryadi's profile photo
Mupf Burgdame's profile photo
PAULA CUNHA's profile photo
Josef Raddy's profile photo
Sebastian Moleski's profile photo
Ulrich Balss (JARO Medien)'s profile photo
John Lightkeeper's profile photo
Drei FrgzchnMUSIC's profile photo

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
5
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Schwarz/Blau
 
Not since Monica Lewinsky was a White House intern has one blue dress been the source of so much consternation. (And yes, it’s blue.) The fact that a single image could polarize the entire Internet into two aggressive camps is, let’s face it, just another Thursday. But for the past half-day, people across social media…
View original post
2
Julia Emde's profile photoRoxana Schack's profile photo
2 comments
 
mein englisch ist zu schlecht um alles zu verstehen und meine augen zu müde um überhaupt irgendwas zu lesen... also... worum gehts? :D
 ·  Translate
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Wikimedia Deutschland e.V. sucht ab dem 29.11.2014 10 Mitglieder für das ehrenamtliche Kontroll- und Leitungsgremium des Vereins
aka Präsidium. Na? 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
We have just released the insights of the Chapters Dialogue project.

https://meta.wikimedia.org/wiki/Chapters_Dialogue
This page was last modified on 1 August 2014, at 20:08 (UTC). Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. By using this site, you agree to the terms of use and privacy policy. Privacy policy · About Meta · Disclaimers · Developers ...
3
Add a comment...

Nicole Ebber

Shared publicly  - 
 
Bier, Pokal, Bier, Bier, Pokal. 
 ·  Translate
24
3
kettenfett's profile photoDaniel Köbsch's profile photoPhil Phlip's profile photoRoman Blöth's profile photo
 
quintessenz!
Add a comment...
People
Have her in circles
6,492 people
mark edizon rugas's profile photo
Adi Suryadi's profile photo
Mupf Burgdame's profile photo
PAULA CUNHA's profile photo
Josef Raddy's profile photo
Sebastian Moleski's profile photo
Ulrich Balss (JARO Medien)'s profile photo
John Lightkeeper's profile photo
Drei FrgzchnMUSIC's profile photo
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Berlin
Previously
Story
Tagline
united states of whatebber.
Basic Information
Gender
Female
Other names
antischokke
Nicole Ebber's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
Advanced Task Manager - Boost
market.android.com

Erweiterte Anwendungsverwaltung, Tasks abschalten, Speicher leeren, Telefon schneller machen, Batterie einsparen ■ Besonderheiten ----------

Taptalk: Photo&Video Messaging
market.android.com

Tap a friend’s profile picture to quickly send them a photo or video. Welcome to the 21st century! Main features: - 100% personal and privat

zzZwitscherwecker
market.android.com

Der zzZwitscherwecker singt dir jeden Morgen ein anderes Lied vor. Um ihn auszuschalten, kannst du aus vier Vorschlägen den Vogel erraten, d

Swarm
market.android.com

Swarm, the new app from Foursquare, is the fastest way to keep up and meet up with your friends. With Swarm, you can easily see who’s out ne

re:publica 14
market.android.com

Die Android-App zur re:publica 2014 vom 6. bis 8. Mai in Berlin. Achtung - dies ist nicht die offizielle App vom Veranstalter, sondern eine

Bye-bye, Friedrich | VICE Deutschland
www.vice.com

Die vier besten Gründe, warum Hans-Peter Friedrich schon lange vorher hätte zurücktreten sollen.

Nur echt mit Gürtelschnalle: Peter Thorwarths „Nicht mein Tag“
www.coolibri.de

14 Jahre ist's nun her, seit Peter Thorwarths „Bang Boom Bang“ anfangs nur mit übersichtlichem Erfolg ins Kino kam. Seitdem jedoch entwickel

Wegen Orkan "Xaver": Elbphilharmonie-Bauleitung schickt beide Arbeiter n...
www.der-postillon.com

Hamburg (dpo) - Das Orkantief "Xaver" hat Norddeutschland fest im Griff. Das wirkt sich auch auf die Bauarbeiten an der Elbphilharmonie in H

The Swimming Pigs of the Bahamas ~ The Ark In Space
www.arkinspace.com

Exuma, a district in the Bahamas is stunningly beautiful. It consists of almost four hundred small islands, positioned languidly along 250 m

Der edle Zweck
www.lawblog.de

Aus der Praxis eines Düsseldorfer Rechtsanwalts

Ne' Bombennummer
wahrheitueberwahrheit.blogspot.com

Immer wieder taucht diese Zahl unkommentiert auf, heute unter einem Interview mit Innenminister Friedrich im ZDF: Durch die Überwachungsarbe

Feedly - Your News, RSS, Google Reader
chrome.google.com

Feedly is a news reader for creative minds. Syncs with Google Reader and Twitter.

Mutek Festival – first day (29.05.2013) – Aircoholic
aircoholic.de

After our arrival in New York and a nice but rather short evening in the big apple and sleeping in the smallest room in the whole city, we w

To: Mike Jeffries, c/o Abercrombie & Fitch
www.themilitantbaker.com

As a preface: Your opinion isn't shocking; millions share the same sentiment. You've used your wealth and public platform to echo what many

Hangouts (replaces Talk)
market.android.com

NOTE: If you aren't yet able to install Hangouts on your phone or tablet, or the Play Store "Open" button takes you to the old Talk app, han

ein blogbuch
leonidobusch.blogspot.com

neben meinen spärlichen blogeinträgen hier und häufigeren beiträgen auf netzpolitik.org habe ich zusammen mit Sigrid Quack vom Kölner Max-Pl

Satiriker Martin Sonneborn: FDP-Mitglieder zahlen mehr
www.berliner-zeitung.de

Mit seiner „Titanic-Boygroup“ tritt Martin Sonneborn am Sonntag im Astra auf. Uns erzählt er im Interview, warum Frauen keine Chefredakteuri

I Will Revise - Wikipedia version
www.youtube.com

Wikimania 2008 participants sing "I Will Revise"

Telekommunikationsanbieter und die Irrtümer
lumma.de

Mit der lapidaren Überschrift Deutsche Telekom: Telekom ändert Tarifstruktur fürs Festnetz hat die Telekom heute das Ende der Netzneutralitä