Profile cover photo
Profile photo
Nico “nicorola” Paumgartner
88 followers -
Rock-a-hula, Baby!
Rock-a-hula, Baby!

88 followers
About
Nico's posts

Post has attachment
Radiohead traten am Freitag als Headliner auf dem Glastonbury Festival auf, auf den Tag genau 20 Jahre nach ihrem Festival-Debüt. Der Auftritt dauerte über zwei Stunden und beinhaltete Songs von allen Alben der Band.

Ein besonderer Fokus lag dabei auf dem gerade wiederveröffentlichten Meisterwerk OK Computer.

Post has attachment
Was für ein großartiger Morgen. Neuer Song von Grizzly Bear, OK Computer OKNOTOK 1997 2017 von Radiohead und jetzt auch noch ein Livemitschnitt meiner Lieblingsband.

Vor knapp 9 Stunden streamte Pitchfork das Konzert von The National in Paris. Die Band trat dort im Pariser 104 / Cent Quatre auf und spielte mehrere neue Songs vom kommenden Album.

Post has attachment
Die Hochzeitsgäste waren unaufmerksam. Die drei kleinen Neffen der Braut hatten sich hinter die Instrumente der Band geschlichen. Diese waren „mal austreten“, und diese Gelegenheit ließen sich die drei Jungs nicht entgehen. Wie man Instrumente spielt hatten sie nie gelernt, aber das war völlig egal…

Diese Szene geisterte gerade durch meinen Kopf, als ich den Anfang des neuen Songs von Grizzly Bear hörte. Four Cypresses ist ein vorzüglicher Song; trotz meiner blasphemischen Gedanken.

Post has attachment
Von der leiernden Gitarre zu Beginn bis zu den Blast-Beats am Ende: Alexander Donat aka Fir Cone Children hat hier in etwas über 2 Minuten die unterschiedlichsten Einflüsse von Dream-Pop über Shoegaze bis zu Noise-Pop miteinander verschmolzen und ein ganz eigenes Ding geschmiedet.

Ich liebe diese wilde Mischung aus furiosen Drums und den leiernden Gitarren. Klingt wie ein Treffen von My Bloody Valentine, Grizzly Bear und Deafheaven.

Post has attachment
Lea Porcelain kombinieren auf ihrem Debütalbum auf wundersame Weise ihre unterschiedlichen Einflüsse und lassen daraus brodelnde und drängende Post-Punk-Schönheiten entstehen.

Post has attachment
Die Blood Red Shoes​ haben mit Bangsar eine neue Single veröffentlicht. Der Anfang klingt ein wenig nach Depeche Mode mit trockenen Frühstücksflocken im Mund, dann folgt ein stampfender Refrain bevor ein knarzendes Riff einsetzt. Wieder dieser Refrain, ein paar Synthies und dann ist der Song auch schon wieder vorbei.

Post has attachment
Ich habe auch an diesem Montag wieder zehn großartige Songs in eine Playlist mit dem Titel Mixahulababy 489 gepackt. Ich wünsche dir einen friedlichen und angenehmen Start in die neue Woche.

Post has attachment

Post has attachment
Hier ist Song Nummer 2 vom kommenden Arcade Fire-Album Everything Now. Erst gab es einen fiktiven Werbespot für Creature Comfort Cereals, dann wurden Verpackungen dieser Cerealien in Dublin versteckt, welche den glücklichen Findern Zugang zu einer Aftershow-Party garantierten.

Jetzt gibt es aber endlich die zweite Single Creature Comfort zu hören. Und diese ist genauso ungewöhnlich wie der Titelsong. Er klingt allerdings nicht mehr so stark nach ABBA (oder nach deutschem Schlager) wie die erste Single.

Ich höre hier einen im Kern guten Song, der es mir durch ein paar nervige Sounds und Gesangslinien allerdings schwer macht, mich richtig auf ihn einzulassen.

Post has attachment
Am 29. September erscheint mit Visions of Life der Nachfolger. Einen ersten Vorgeschmack der neuen Platte gab es bereits gestern mit Yuk Foo bei Annie Mac‘s Hottest Record in the World auf BBC Radio 1.

Ab sofort steht die erste Single des Zweitlingswerk zum Stream und Download zur Verfügung. Der Song ist kurz und kackig, und Wolf Alice klingen hier ziemlich agressiv. Aber bei dem Titel wäre eine Ballade auch ein kleines Wudner gewesen.
Wait while more posts are being loaded