Profile cover photo
Profile photo
Nico “nicorola” Paumgartner
85 followers -
Rock-a-hula, Baby!
Rock-a-hula, Baby!

85 followers
About
Posts

Post has attachment
Ich habe auch an diesem Montag wieder zehn großartige Songs in eine Playlist mit dem Titel Mixahulababy 524 gepackt. Ich wünsche dir einen friedlichen und angenehmen Start in die neue Woche.
Add a comment...

Post has attachment
Ich habe mir gerade ein wenig den Kopf zerbrochen, aber ich bin zu keinem Ergebnis gekommen. Die Frage: habe ich in meinen 17 Jahren in Berlin jemals den Stadtteil Frohnau besucht? Ich glaube nicht.

Warum ich mir diese Frage überhaupt stelle? Nun, aus dieser ehemaligen Gartenstadt kommen Snøffeltøffs, deren neue Single The Beat mir äußerst gut gefällt. Schnoddrig, eingängig und locker aus der Hüfte.
Add a comment...

Post has attachment
Was für ein fantastischer Song aus Down Under! Knife’s Edge von Sister Socrates ist zwar schon ein Jahr alt, aber das stört ja nicht, oder?

Ob da bald Nachschub von den vier Jungs aus Melbourne kommt, weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber der andere bei Soundcloud verfügbare Song Less Myself ist auch toll. Ganz anders, aber eben toll. Habe ich unten ebenfalls eingebettet.
Add a comment...

Post has attachment
Das Debütalbum der Postcards überzeugt mit schwermütigem Dream-Pop, der oft spärlich instrumentiert ist und von der Stimme von Julia Sabras getragen wird. Ein stilles, aber bewegendes Werk, welches sich nicht aufdrängt, aber durch seine Tiefe überzeugt.
Add a comment...

Post has attachment
Alien Lizard kommen aus Danzig in Polen und spielen so eine Art Dream-Pop. Heaven Takes The Moon ist die faszinierendes Single aus dem kommenden Album Pure Kafka. Diese simple, aber ungemein eingängige Bassline könnte ich stundenlang hören.
Add a comment...

Post has attachment
Ich habe in den letzten Tagen wieder fleißig sehenswerte Videos gesammelt. Heute mit dabei: The Spectors, Echo Ladies, Black Swan Lane, Easy, La Secte du Futur, Insecure Men, Born Ruffians, We Are Scientists, Mt. Wolf und Belako.
Add a comment...

Post has attachment
Ich habe auch an diesem Montag wieder zehn großartige Songs in eine Playlist mit dem Titel Mixahulababy 522 gepackt. Ich wünsche dir einen friedlichen und angenehmen Start in die neue Woche.
Add a comment...

Post has attachment
Schon wieder eine Band aus meiner neuen Wahlheimat, von der ich bis gerade eben noch nie etwas gehört habe. Hearts Hearts kommen aus Wien, und vor zwei Jahren erschien das Debütalbum der Band.

Mit Phantom / Island präsentieren die Österreicher ihre erste Single des neuen Albums und die Entstehungsgeschichte dazu ist mehr als ein Zufall.

Am Neujahrstag 2016 erreichen Sänger David Österle innerhalb einer Stunde zwei höchst unterschiedliche Sound-Schnipsel. Peter Paul Aufreiter (Bass, Elektronik, Produktion) und Johannes Mandorfer (Schlagzeug) hatten ohne jede Absprache neues Material entworfen.

Ein rasend jazziger Piano-Loop (“Phantom”) und ein irres, im hohen Norden produziertes Drumfile (“Island”). Von beiden Samples gleichermaßen fasziniert, fusioniert Österle die eigentlich unvereinbaren Elemente und singt dazu prompt die ersten Phrasierungen des vorliegenden Folgealbums in seinen Laptop.

Das Resultat ist atemberaubend und aufregend und von Gabriel Hyden visuell passend umgesetzt.
Add a comment...

Post has attachment
In nahezu jedem Stück fiept, blubbert und quietscht es. Aber hier geht es zum Glück nicht um Effekthascherei, sondern um den Song. Die Platte schreit in ihren grell leuchtenden Farben „Pop!“ – und der war lange nicht so spannend wie hier.
Add a comment...

Post has attachment
Was mir als erstes negativ auffiel: da fehlt die Gitarre. Eigentlich ein Grund, sofort zu skippen. Aber irgendwie faszinierte mich der Sound dieser beiden Franzosen. Émile und Neysa May stecken hinter dem Namen UTO, und That Itch erinnert mich an Masive Attack. Nur ohne deren Wuchtigkeit, aber dafür mit ganz viel Charme.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded