Hintergrundbild des Profils
Profilbild
MPU Vorbereitung Kraus
Professionelle MPU Vorbereitung in Mülheim. Wir vertreten Ihre Interessen mit Erfolg durch qualifizierte staatl. anerkannte Ausbildungen.
Professionelle MPU Vorbereitung in Mülheim. Wir vertreten Ihre Interessen mit Erfolg durch qualifizierte staatl. anerkannte Ausbildungen.
Über mich
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
 Interessanter Artikel zu den MPU Neuerungen nach Dobrindt für das Jahr 2017!
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Interessanter Artikel zu den MPU Neuerungen nach Dobrindt für das Jahr 2017!

Für MPU Kandidaten liest sich das Vorhaben erstmal gut, wäre aber bei ähnlicher Preisstruktur eher ein qualitativer Einschnitt. Sozusagen der gleiche Preis für minderwertige Qualität.

Ein standardisiertes Testverfahren für die psychologische Gesprächsführung, auf das sich jeder "FAIR" Vorbereiten kann, wirkt eher wie ein populistischer Schachzug auf der Jagd nach Wählerstimmen und fachlich gesehen recht sinnfrei.

Entwicklungsgeschichten im Bezug auf Alkohol- und Drogenkonsum sowie Straftaten und Verkehrsvergehen sind derart individuell und von hintergründiger Tiefe, dass ein standardisiertes Testverfahren ähnlich der Führerscheinprüfung?, meiner Ansicht nach, dem nicht gerecht werden kann.
Die Rückfallquoten und damit die weitere Verkehrsgefährdung mal ganz unberücksichtigt gelassen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article137544702/Verkehrssuender-bekommen-einen-neuen-Idiotentest.html
Kommentar hinzufügen…

Weil die Frage des Flensburger Punktestandes nach erfolgreicher MPU immer wieder aufkommt!

Nach einer MPU werden alle Punkte in Flensburg gelöscht - Neuer Führerschein gleich leeres Punktekonto.

Eine bestandene MPU führt automatisch zur Löschung aller Punkte in Flensburg. Das hat das Verwaltungsgericht in Karlsruhe entschieden.
Kommentar hinzufügen…

Fahrradfahren mit über 1,6 Promille ist eine sogenannte Trunkenheitsfahrt nach §316 StGB. Während so gut wie jeder Autofahrer die 0,5-Promille-Grenze kennt, herrscht bei der Gesetzeslage für alkoholisierte Fahrradfahrer große Unkenntnis. Wird jemand mit 1,5 Promille erwischt, erfolgt vom Polizisten eine mündliche ermahnung und das Rad wird geschoben.

Doch bei höheren Werten wird es ernst, mit Geld allein ist es nicht getan. Die Führerscheinstelle meldet "Zweifel an der Fahreignung" an, wie es im Amtsdeutsch heißt. Eine medizinisch-psychologische Untersuchung - kurz MPU - wird nötig. Bei Verkehrssündern, die zum ersten Mal wegen Alkohol auffallen, gilt das ab 1,6 Promille - auch bei Fahrradfahrern. Der einzige Unterschied: Während der Führerschein bei Autofahrern gleich von der Polizei beschlagnahmt wird, verlieren Fahrradfahrer die Fahrerlaubnis nur, wenn sie die MPU nicht bestehen. Aber dann dürfen sie nicht einmal mehr Rad fahren, geschweige denn Auto.
Kommentar hinzufügen…

Die Experten des Arbeitskreises des 54. Verkehrsgerichtstages, die  die Vereinheitlichung der Promillegrenze zwecks Anordnung einer MPU diskutiert haben, sehen die bundesweite Grenzsetzung auf 1,1 Promille als empfehlenswert!

Der Gesetzgeber sollte Anpassungen in den entsprechenden Gesetzen und Verordnungen durchführen, die zu einer bundesweit einheitlichen Regelung im Bereich der MPU führen.

Begründungen:
Ausschlaggebend sei dafür das besondere Rückfallrisiko von Personen die ab einem Wert von 1,1 Promille am Straßenverkehr teilgenommen haben.
Kommentar hinzufügen…
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…