Profile cover photo
Profile photo
Mobile Trend GmbH
11 followers -
Die Mobile Trend GmbH ist ein Mobile-Entertainment-Service-Provider und wurde im Jahre 2010 von Jannis Kiesow und Christoph Matthiesen in Hamburg gegründet.
Die Mobile Trend GmbH ist ein Mobile-Entertainment-Service-Provider und wurde im Jahre 2010 von Jannis Kiesow und Christoph Matthiesen in Hamburg gegründet.

11 followers
About
Mobile Trend GmbH's posts

Post has attachment
Digital ist schneller – Trends verbreiten sich mit rasender Geschwindigkeit

Die Erfindung des Telefons war ein durchschlagender Erfolg, aber wurde erst nach und nach um den gesamten Globus bekannt. Das Internet hat Verzögerungen bei der Verbreitung von Produkten längst revolutioniert: Mobile Erfolgs-Apps wie “Candy Crush Saga” gelangen unmittelbar zu Millionen von Usern und werden in Sekundenschnelle international verbreitet. Die angefügte Statistik auf statista.com liefert interessante Einblicke zur Verbreitungszeit von erfolgreichen mobilen Erfindungen wie etwa #Whatsapp, #Facebook oder #Instagram:

Post has attachment
2017 könnte das Jahr für mobiles #Marketing werden

Längst hat das #Smartphone den Desktop als populärste Benutzeroberfläche abgelöst. Daher heißt es für Marketer auch wiede in diesem Jahr gezielt auf Trend zu achten. Drei wichtige Aspekte die die mobile Branche 2017 dominieren werden:

• AMP (Accelerated Mobile Pages): Ist ein von Google festgelegtes Standardformat. Schnellere Ladezeiten für Websites inklusive. Marketer sollten die eigene Homepage in 2017 AMP-bereit machen.

• Auf Visualität setzen: Icons, Symbolbilder und Infografiken sinnvoll einbinden.

• Messenger-Marketing: Whatsapp- und Facebook-Messenger werden in Zukunft stärker monetarisiert. Hier warten die wichtigen Zielgruppen. Marketer sollten darauf also verstärkt achten.

Welche Trends sonst noch 2017 im Mobile-Marketing interessant werden, können Sie im folgenden Artikel nachlesen.

Post has attachment
Marketing für Mobile Payment in Zukunft entscheidend

#Mobile #Payment ist in der Theorie eine fantastische Sache. Leider hapert es gerade am Technikstandort Deutschland noch an attraktiven Rahmenbedingungen für das bargeldlose Bezahlen via #Smartphone. Als unliebsames Beispiel sei die Bezahlsituation an der überfüllten Supermarktkasse erwähnt, in der man beim Zücken des Handys und dem Betätigen diverser Apps oft kritisch beäugt wird. Nicht nur Mobile Trend ist überzeugt: Mobile Payment ist die Zukunft und kann mit kleinen Optimierungen endlich den Durchbruch schaffen.

Mehr Informationen gibt es hier:

Post has attachment
Den digitalen Trends auf der Spur – Darauf sollte die Branche setzen

In einem interessanten Interview mit dem Online-Experten Jannis Kiesow, Geschäftsführer der Mobile Trend GmbH, und +Berlin.de erfahren Sie mehr über die #Mobilen #Trends in 2017. Das neue Jahr könnte zum Beispiel das Jahr von Augmented Reality oder “Mobile-Only” werden, doch was bedeutet das genau?

Post has attachment
Mobile Revolution – Das iPhone wird 10 Jahre alt

Wir schreiben das Jahr 2017, das Jahr, in dem das allererste #iPhone seinen 10. Geburtstag feiert. Am 9. Januar 2007 lud Steve Jobs zur legendären #Keynote ein und präsentierte das erste Mobiltelefon aus dem Hause #Apple. Vor allem die Benutzerfreundlichkeit und das außergewöhnliche Design stechen bis heute hervor und lassen Anhänger weltweit vor den Stores campieren, sobald ein neues Modell angekündigt wird. Im Filterblase-Podcast auf +t3n Magazin sprechen Luca Caracciolo und Stephan Dörner über das Smartphone-Jubiläum und werfen auch einen Blick in die Zukunft des Konzerns:

Post has attachment
Die Zukunft hat schon begonnen – Mobile Trend zeigt die schöne neue Digitalwelt

Das Hamburger Unternehmen #Mobile #Trend zeigt auf abendblatt.de die Gadgets und Digital-Trends, die schon bald selbstverständlich sein werden. Augmented Reality und Virtual Reality eroberten zuerst die Spielewelt. Mobile Trend –Geschäftsführer Jannis Kiesow erklärt, wie diese Technologien in vielen Branchen völlig neue Erlebnisse schaffen. Auch der digitale Koffer und Chatbots als persönliche virtuelle Assistenten werden Standard.

Post has attachment
Black Friday: Einkäufe über das Smartphone werden immer beliebter

In den USA wurde am traditionellen Shopping-Festtag, dem #BlackFriday (25.11.16), erstmals über Smartphones die Umsatzmarke von einer Milliarde US-Dollar geknackt. Das zeigt wieder einmal deutlich, welchen hohen Stellenwert Mobile Payment heute schon einnimmt und wie wichtig es in den nächsten Jahren noch werden wird. In China sieht es übrigens noch deutlicher aus: am besagten Tag wurden hier über 80 % aller Einkäufe über mobile Geräte getätigt!

Post has attachment
Mobpay – die moderne Payment-Lösung fürs Smartphone

Weihnachtszeit, Geschenkezeit: Ganz egal, ob neue Spielekonsole für das Kind, ein Buch für die Oma, oder wollige Socken für den Neffen – das passende Präsent will wohl überlegt sein und sollte lieber drei Wochen zu früh als zwei Tage zu spät geholt werden. Online-Shopping ist da eine gute Alternative gegen stressige Panikkäufe.

Noch besser ist dabei die Bezahlung per Mobiltelefon. Das geht? Und wie das geht! Mit Mobpay können Sie ohne Anmeldung und Registrierung bequem mit Ihrer Handynummer bezahlen. Ganz ohne Stress und überfüllte Läden, kurz vor Heiligabend. Mehr Informationen gibt es hier in unserem Produktportfolio:

Post has attachment
Weltweite Verkaufszahlen am sinken: Tablet-Trend rückgängig

Viele Hersteller kämpfen um die Vorherrschaft am Tablet-Markt. Ganz klar absetzen tun sich dabei insbesondere Apple und Samsung. Aktuelle Verkaufszahlen zeigen jedoch eine abflachende Tendenz im Vergleich zu 2015. In den letzten drei Monaten verkauften sich beinahe 15 % weniger Geräte als zur selben Zeit im Vorjahr. Das dritte Quartal verzeichnet somit einen erneuten Rückgang. Aktuell konzentrieren sich viele Hersteller vor allem darum die Preisführerschaft zu gewinnen. Mehr erfahren Sie im Artikel auf heise.de:

Post has attachment
Kreativ oder Kopflos – Wohin führt das Influencer-Marketing?

Im spannenden Ausblick auf +onlinemarketing.de wird sich mit einer hochaktuellen aber druchaus brisanten Werbedisziplin auseinandergesetzt.

#Influencer-#Marketing hat sich in Deutschland noch nicht einmal vollständig etabliert, da schlagen andernorts bereits die Alarmglocken. Internationale Entscheider attestieren der Social-Media-Strategie einige Probleme. Unter anderem erweisen sich

Willkürlichkeit
verfehlte Zielgruppen
horrendes Marketing-Budget
oder Fake-Follower

als Störfaktoren, die das Werben mit einflussreichen Persönlichkeiten mit sich bringen. Liegt in der, auch für mobile Geräte relevanten, Herangehensweise noch unentdecktes Potential oder stellt sich der Hype um Influencer als Blase heraus?

Wait while more posts are being loaded