Shared publicly  - 
 
Schaft das die Androidfraktion auch?
(jetzt mal von den Herstellerspezifischen Dingsda abgesehen)
1
Micha G's profile photoFrank Nestel's profile photo
3 comments
 
Ich finde ja, Fragmentierung wird überbewertet!

Aber das Diagramm ist interessant, es belegt ja, dass auch iOS fragmentiert. Fast 30 % noch auf 4.X, also auf dem Stand von 2010. Auch darstellbar noch Leute auf dem Stand von 2009. 2009 entspricht Android 1.1-2.0, 2010 entsprich Android 2.2-2.3.1. Wenn man also von der etwas schleppenden Adaption der neuesten Versionen absieht, was auch daher kommt, dass Android 3 "pad only" war, dann ist die Altersschichtung der Releases bei iOS der von Android ähnlich.
Translate
Micha G
 
Fragmentierend bei iOs ist aber definitiv eine andere und weniger Schlimme als bei Android. Denn hier geht es "nur" um OS Features weniger um Auflösung und CPU ectpp.
Und der Anteil der mit iOS 4 unterwegs ist, das sind diejenigen mit iPhone 3 und den alten iPod. Das gleiche gilt für das iOS 3.1.
_ bin ja auch mit iOS 3 unterwegs_
Translate
 
Ich bin ja mit Android 4 unterwegs, habe das Update meines S2 aber eher aus Neugierde gemacht. Würde jedem abraten, es wegen der Funktion zu tun: Ein paar Sachen sind besser, ein paar wenige schlechter, es funktioniert fast alles gleich gut und viele 4er Features hatte man doch sowieso schon über Apps nachgerüstet.

Google hat es eben geschafft, mit Android eine offene und adaptierbare Umgebung zu schaffen. Zudem ist die Lösung auch noch gut. Windows 3.X war ja fast schlecht, hat aber letztlich über Offenheit und (ausreichende) Portabilität diverse bessere Systeme auf dem Markt abgehängt. Insofern kann man mittelfristig eher mit dem Zweikampf Android vs. Windows rechnen. iOS wird sich auf irgendeinem stabilen Marktanteil von 5-10% in der ersten Welt einpendeln.
Translate
Add a comment...