Ein Kommentar von +Thomas Stadler zu den grundlegenden Problemen, die mit der Vorratsdatenspeicherung verbunden sind und dem Streit (https://plus.google.com/108439267335906541102/posts/idYWCdpnLdL ), der anlässlich des Musterantrags der SPD-Netzpolitiker ausgebrochen ist:

http://www.heise.de/ct/artikel/Kommentar-SPD-Netzpolitik-oder-die-Roadmap-zur-Vorratsdatenspeicherung-1334902.html

"Es geht jenseits aller Diskussionen im Detail nämlich um die grundsätzliche Frage, wo man aus bürgerrechtlicher Sicht die Grenze zwischen Rechts- und Unrechtsstaat, zwischen einem freiheitlichen Staat und einem Überwachungsstaat ziehen will. [...] muss man die massenhafte, anlassunabhängige Speicherung von Daten, die einer bestimmten Person zugeordnet werden können, als Dammbruch betrachten, dem es entschlossen und absolut entgegenzutreten gilt."
Shared publicly