Profile cover photo
Profile photo
Meyer Fachkräfte GmbH Hauptsitz Erfurt
5 followers
5 followers
About
Posts

Post is pinned.Post has shared content
Niederlassungsleiter (m/w) in Frankfurt am Main

Wir suchen Sie! Sie möchten aktiv zum Erfolg eines jungen und wachsenden Unternehmens beitragen? 
Dann sind Sie genau richtig bei uns! 
Bewerben Sie sich jetzt unter

http://meyer-fachkraefte.de/bewerber/stellenangebote/25
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Gefragte Expertise am runden Tisch

Helmut Meyer bringt seine Erfahrung künftig in der Bundesfachkommission Arbeitsmarkt und Alterssicherung ein

Seit knapp 22 Jahren führt Helmut Meyer erfolgreich die Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung Thüringen AG und hat nicht zuletzt mit der Einstellung von mehr als 30.700 überwiegend von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen einen hohen arbeitsmarktpolitischen Beitrag in Thüringen geleistet. In dieser Zeit wurde der Vorstandssprecher der GeAT AG u. a. mit vielen Gesetzesänderungen, wirtschaftlichen Entwicklungen und der Aufgabe des Fachkräftemangels konfrontiert. Punkte, die derzeit wieder aktueller denn je sind. Mit der Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes zum 01.04.2017 wird die schon ohnehin strengstens regulierte Zeitarbeitsbranche erneut vor große Herausforderungen gestellt. Doch hier wurde bereits frühzeitig ein Plan aufgestellt, um den Firmenkunden und Mitarbeitern der GeAT AG Sicherheit für die Zukunft zu bieten.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und dem damit gepaarten Wissen in der Zeitarbeitsbranche wurde Helmut Meyer kürzlich in die Bundesfachkommission für Arbeitsmarkt und Alterssicherung berufen. Dort wird er als einer von nur zwei ausgewählten Thüringer Unternehmern vor allem das Feld Arbeitsmarkt mit seinem Fachwissen stärken. Gemeinsam mit weiteren Schlüsselakteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden sowie hochrangigen Bundestagsabgeordneten und Spitzenpolitikern werden Handlungsalternativen und Konzepte zu aktuellen Fragen der Arbeitsmarktpolitik entwickelt.

„Ich bin stolz als Thüringer Unternehmer in dieses ausgewählte Gremium aufgenommen worden zu sein. Ich werde die Belange der Zeitarbeitsbranche einbringen und zudem den Standpunkten des iGZ auf Bundesebene, durch diese beratende Funktion der Bundesregierung, Gewicht beimessen.“, so Helmut Meyer zu seiner Berufung in die Bundesfachkommission.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Personaldienstleister GeAT AG beschäftigt 153 Mitarbeiter aus 32 Nationen und stellt sich den neuen Herausforderungen als „Integrationsarbeitgeber“

Es ist kein Tag, wie jeder andere in der GeAT-Niederlassung Erfurt. Denn vor kurzem verabschieden sich gleich vier Arbeitnehmer beim größten Thüringer Personaldienstleister, jedoch nicht weil der Einsatz endet, sondern weil sie vom Kundenunternehmen übernommen wurden. Darunter sind auch Piotr Kwapich, Danuta Krol und Marek Inforowiz. Alle kommen aus dem Nachbarland Polen und haben über die Fachowcy Firmy Meyer Sp. z o.o. ihre Arbeitsstelle bei der GeAT AG in Deutschland gefunden. Bei der Eingewöhnung an die neue Heimat und das neue Arbeitsumfeld hat sie die eigens für ausländische Arbeitskräfte eingerichtete GeAT-Willkommenszentrale vollumfänglich unterstützt.

Mit der Beschäftigung von 153 Arbeitnehmern aus 32 Nationen, versteht sich die GeAT AG mittlerweile als Integrationsarbeitgeber. Es werden nicht nur polnische Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt mit dem im polnischen Breslau ansässigen Schwesterunternehmen Fachowcy Firmy Meyer Sp. z o.o. gewonnen, sondern auch gezielt arbeitswillige Menschen aus anderen Ländern sowie Flüchtlinge in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse gebracht. „Die Akzeptanz der Thüringer Wirtschaft in Bezug auf den Einsatz ausländischer Arbeits- und Fachkräfte steigt, wenn diese vollumfänglich betreut werden. Wir unterhalten die GeAT-Willkommenszentrale in Erfurt, um ausschließlich ausländische Mitarbeiter, auch nach Schicht- oder Arbeitsende, zu betreuen und sie bei der Integration in Deutschland zu unterstützen“, sagt Vorstandssprecher Helmut Meyer. Als einziger aktiver Prädikatsträger der sozialverträglichen und integrativen Arbeitnehmerüberlassung hat die GeAT AG in ihren 21 Jahren über 30.700 Menschen in Arbeit gebracht, wovon ca. 45 % vom Kundenunternehmen übernommen wurden. Diese überzeugende Quote zeigt, dass die Zeitarbeit ein Sprungbrett für viele Arbeitssuchende in das Berufsleben ist und auch zukünftig bleiben wird. Gerade die Herausforderungen des Fachkräftemangels machen es unabdingbar, vor allem ausländische Arbeitskräfte schnellstmöglich aber umfassend im Thüringer Arbeitsmarkt zu integrieren. „Das ist für den Großteil der Unternehmen aufgrund ihres Kerngeschäfts kaum realisierbar. Deshalb hat sich die GeAT AG als Integrationsarbeitgeber ausgerichtet, um genau diesen Engpass für Kundenunternehmen zu lösen“, sagt Helmut Meyer.

Der Thüringer Personal- und Firmendienstleister selbst hat kürzlich erst einen Ausbildungsvertrag mit der 24-jährigen Mazichen Hussein aus Syrien abgeschlossen. Nach ihrem erfolgreich absolvierten Praktikum hat sie nun die Chance bekommen, eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement zu machen. „Es ist eine Win-Win-Situation. Frau Hussein hat die Möglichkeit einer beruflichen Zukunft und damit die Chance auf eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Wir haben im Gegenzug eine engagierte und motivierte neue Mitarbeiterin gewonnen, die wiederum Kontakte zu ausländischen Arbeitssuchenden herstellen kann“, freut sich Helmut Meyer. Damit geht die Gesellschaft für Arbeitnehmerüberlassung Thüringen AG (GeAT AG) mit bestem Beispiel voran und zeigt wie Integration funktionieren kann und zukünftig auch ausgestaltet werden muss.

Add a comment...

Post has attachment
Die deutsche Nationalmannschaft gewinnt ihr Auftaktspiel bei der EM 2016 mit 2:0 gegen die Ukraine. Den Volltreffer des Abends erzielte Basti Schweinsteiger. Lange Verletzungspause, Einwechslung und direkt das Tor in der 90. Minute zum 2:0 Endstand. Besser geht’s nicht, sagen Sie?
Wir sagen doch, denn auch Sie und Ihr Unternehmen können jetzt einen Volltreffer landen!

#diemannschaft   #sieg   #em2016   #mfk   #personal   #meyergruppe  
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Lernen Sie unser Team der Meyer Fachkräfte GmbH doch einmal von einer anderen Seite kennen. Weiter geht es mit unserer Serie „Meyer Fachkräfte stellt sich vor“.

Heute reisen wir gemeinsam in die Hauptstadt Deutschlands – Berlin. Mitten im Herzen Berlins, genauer in der Alten Jakobstraße 87, führt Marc Krüger seit einem Jahr die Niederlassung der Meyer Fachkräfte GmbH vor Ort. Nach seiner Ausbildung zum Elektroinstallateur der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, wechselte Herr Krüger in ein gemeinnütziges Unternehmen. Ziel war die Förderung der beruflichen und sozialen Integration von Personen, die auf dem Arbeitsmarkt als benachteiligt gelten. Dort absolvierte er während seiner Tätigkeit als Assistent der Betriebsleitung eine weitere Ausbildung zum Bürokaufmann mit Schwerpunkt Personalmanagement und Marketing. Im Anschluss zog es ihn wieder in die freie Wirtschaft und er wurde für ein Personaldienstleistungsunternehmen tätig, verließ dieses aber nach 2 Jahren. Nun ist Herr Krüger nach Jahren in die Personalbranche zurückgekehrt. Die Unternehmensphilosophie der Meyer Fachkräfte GmbH hat ihn dazu angetrieben, wieder in der Branche zu arbeiten und Neues zu bewirken.

Herr Krüger ist sich seiner gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung bewusst und möchte das Image der Zeitarbeit nachhaltig zum Positiven verändern. Deshalb legt er großen Wert auf die Zufriedenheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, geht verstärkt auch auf ihre persönlichen Bedürfnisse ein und trägt Sorge dafür, dass sie eine passende Beschäftigung finden und sich beruflich weiterentwickeln.

Auf dieser Basis will er Unternehmen im Großraum Berlin die Chance bieten, ihre Position im Wettbewerb durch geeignete, motivierte und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken. Gerade in der Qualität der Bewerberauswahl unterstützt Herr Krüger Kundenunternehmen mit Know-how und geschulter Kompetenz anhand gezielter Gesprächsanalysen und bietet ihnen damit einen echten Mehrwert.

Die Meyer Fachkräfte GmbH blickt mit Freude auf einen Mitunternehmer, der mit seinen Visionen nicht nur Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedarfs- und serviceorientiert begegnet, sondern auch in der gesamten Personalbranche etwas bewegen möchte.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Lernen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter doch einmal von einer anderen Seite kennen. Zu Beginn des neuen Jahres starten wir mit unserer Serie „Meyer Fachkräfte stellt sich vor“.
Heute werfen wir einen Blick in unsere Kölner Niederlassung am Heumarkt 54. Hier hat die Meyer Fachkräfte GmbH ein schlagkräftiges Team, dem auch Sven Till angehört. Herr Till ist seit Oktober 2015 Ihr Niederlassungsleiter vor Ort und verantwortlich für die Leitung, Organisation, Gewinnung von Kunden und Mitarbeitern sowie die Erarbeitung von individuellen und kundenorientierten Personallösungen. Vor allem die Unternehmensphilosophie und die Visionen der Geschäftsleitung haben ihn überzeugt, die Meyer Fachkräfte GmbH tatkräftig zu unterstützen.

In der Personalbranche arbeitet Herr Till schon seit über 10 Jahren. Kontaktfreudig und mit dem Ziel etwas Gutes zu tun, möchte er arbeitswillige Menschen wieder in die Berufswelt integrieren;  wechselorientierte Bewerber in Ihrer Karrierestufe fördern und die innere Einstellung Arbeitssuchender positiv beeinflussen. Dabei achtet er sehr auf einen wertschätzenden Umgang mit den Menschen, mit denen er zusammenarbeitet.   

Berufsbegleitend  studiert Herr Till BWL und Wirtschaftspsychologie und geht neben seinem Job gern ins Fitnessstudio oder trifft sich mit Freunden. Die Meyer Fachkräfte GmbH freut sich mit Herrn Till einen erfahrenen und engagierten Mitunternehmer gefunden zu haben, der Kunden und Mitarbeiter in Köln freundlich und kompetent zur Seite steht.
Photo
Add a comment...

Post has shared content
Niederlassungsleiter (m/w) in Frankfurt am Main

Wir suchen Sie! Sie möchten aktiv zum Erfolg eines jungen und wachsenden Unternehmens beitragen? 
Dann sind Sie genau richtig bei uns! 
Bewerben Sie sich jetzt unter

http://meyer-fachkraefte.de/bewerber/stellenangebote/25
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has shared content

Post has attachment
* Soziales Engagement statt Geburtstagsgeschenke *

Es ist schon nicht selbstverständlich, dass ein Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Geburtstagsgeschenke macht. Umso außergewöhnlicher ist es, wenn die Beschäftigten auch in diesem Jahr auf ihr Geschenk verzichten, um dieses an Kinder in Not zu spenden. Mit dieser gemeinnützigen Geste setzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen um Helmut Meyer einmal mehr ein Zeichen in puncto sozialem Engagement.

Statt üblicher Aufmerksamkeiten für die Stammbelegschaft überreichten die Unternehmen der Meyer Gruppe - GeAT AG, Meyer Fachkräfte GmbH und Fachowcy firmy Meyer Sp z oo - mit Helmut Meyer, Jeannette Neugebauer und Florian Meyer gemeinsam mit GeAT-Maskottchen "helMUT" zu Beginn des Jahres einen Spendenscheck an Lutz Frischmann, den Gründer der Morgenstern Lutz-Frischmann-Stiftung. Die Stiftung MORGENSTERN hat es sich zur Aufgabe gemacht diejenigen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Häufig trifft dieses Los Kinder mit körperlichen Behinderungen, seelischen und geistigen Erkrankungen und deren Familien.

Seit Jahren engagiert sich der Inhaber und Vorstandssprecher der GeAT AG Helmut Meyer für soziale Einrichtungen sowie den Sport und die Kultur. Auf diesem Wege möchte die Meyer Gruppe, mit der GeAT AG als größtem Thüringer Personaldienstleister an der Spitze, auch in der Zukunft einen Teil zum Gelingen der Projekte beitragen und seine Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen.

#Soziales  
#Engagement  
#Spenden  
#Kinder
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded