Die Washington Post glaubt ja, dass Trump der Sesamstraße (bzw. der sie produzierenden nichtkommerziellen Senderkette Public Broadcasting Service) die Mittel deshalb kürzen will, weil sie regelmäßig so fies zu ihm war. Ich finde die „brutale“ Kritik an ihm allerdings recht zurückhaltend angesichts seiner täglich zu beobachtenden menschlichen Ausfälle.

https://www.washingtonpost.com/news/arts-and-entertainment/wp/2017/03/20/trump-wants-to-defund-pbs-sesame-street-brutally-parodied-him-for-decades/
Shared publiclyView activity