Profile

Cover photo
Marcus Scheller
170 followers|270,655 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
 
Meanwhile, on Ceres... New observations from the Dawn spacecraft indicate that the mysterious white spots appear to be sublimating material into space, creating a localized atmosphere within the walls of the 57-mile-wide (92 kilometers) hole in the ground.
(Photo credit: NASA / JPL-Caltech)
link to full story: http://www.space.com/30054-dwarf-planet-ceres-bright-spots-atmosphere.html
16 comments on original post
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
 
Gender Studies: DIe Kaiserin ist nackt.

Prof. Dr. Ulrich Kutschera ist Evolutionsbiologe an der Uni Kassel. Eines seiner Steckenpferde ist eine offensive Auseinandersetzung gegen den #Kreationismus . Neu in sein Repertoire hat er nun die #GenderStudies aufgenommen, die er für ebenso unwissenschaftlich und sektenartig organisiert hält, wie die religiöse Pseudowissenschaft des Kreationismus. Schon beim +Humanistischer Pressedienst hat er dazu einen Artikel veröffentlicht, der innerhalb von wenigen Stunden kommentarlos von der Redaktion entfernt wurde, auf Druck von Anhängern der Genderideologie, wie Kutschera vermutet [1].

Nun hat Kutschera die nächste Runde eröffnet und Gelegenheit bekommen, beim kleinen Rundfunk Berlin-Brandenburg, #rbb , seine Ideen zur #Genderideologie in einem Interview [2] näher darzulegen. Und offenbar hat seine Umtriebigkeit mittlerweile Wirkung und wird nicht mehr einfach ignoriert. Es folgt also die nächste Eskalationsstufe.

Eigentlich ist die Herausforderung eine wissenschaftliche: Was ist der Gegenstand einer Wissenschaft (!) "Gender Studies", mit welchen Methoden arbeitet sie und welche Ergebnisse erzielt sie, so dass über 200 Professorenstellen und und viele weitere Nebenstellen in anderen Instituten gerechtfertigt wären?

Die Herausforderung, die Kutschera stellt, stellt er mit offenem Visier und ohne große Angst auch Falsches und Fragwürdiges zu äußern. Argumentative Angriffsfläche ist also vorhanden. Aber was macht der Artikel von Catherine Newmark bei +ZEIT ONLINE? Nichts davon. Kein einziges Argument lässt sich finden. Dafür aber andere rhetorische Tricks aus dem Lehrbuch: Ad hominem, Diffamierung, Strohmann usw. usf.

"Nun, antifeministische Rhetorik, den sogenannten Backlash, gibt es, seit es den Feminismus gibt, also schon recht lange. Vor allem das Internet scheint heutzutage der ideale Ort für maskulinistische Verschwörungstheorien von der feministischen Weltherrschaft."

Das ist unfreiwillig komisch, denn es ging doch um Wissenschaft und nicht um "Feminismus". Sind "Backlash" und "Maskulinismus" (was immer das ist) wissenschaftliche Begriffe? Wohl nicht. Es sind Begriffe, die ziemlich analog zu Kontepten des Sozialismus, wie "Konterrevolution" und "Reaktionär" funktionieren und Progagandabegriffe sind. Gegner der Gender Studies können auch nur ganz fiese Menschen sein.

"Niemand, der sich ernsthaft mit Geschlechterforschung oder Gleichstellungspolitik beschäftigt, geht davon aus, dass wir immaterielle Wesen sind, die sich gänzlich nach Gusto selbst konstruieren, oder dass es keine körperliche, biologische, materielle Grundlage für die Menschen, so wie sie sind, gibt. Selbst die ungern gelesene aber gerne ablehnend erwähnte Judith Butler nicht."

Niemand? Eher das Gegenteil ist der Fall. Man möge schlicht nach "soziale Konstruktion von Geschlecht" googlen und man kann sich davon problemlos überzeugen. Ein Beispiel von der "Freien Universität Berlin", Hanna Meißner:

"Die Annahme, dass Geschlecht eine soziale Konstruktion ist, kann in weiten Teilen der Frauen- und Geschlechterforschung als eine Art Minimalkonsens gelten." [3]

Aber es geht ja nicht um Argumente, sondern um Weltanschauung, Politik und Zugang zu öffentlich alimentierten Positionen, wie Newmark mit "selbstkritischen" Fragen zeigt:

"Haben wir – Feministinnen, Emanzipationsinteressierte, Gender-Studies-Affine – es vielleicht irgendwie versäumt, unsere generell nicht weltzerstörerische Absicht deutlich genug kundzutun? Kommunizieren wir unsere umfassende Akzeptanz des männlichen Geschlechts unzureichend? Machen wir zu viel Gedöns um das bisschen Rolleneinschränkung und Geschlechterhierarchie? Sind wir, um es in ganz traditioneller weiblicher Manier zu formulieren, vielleicht selber schuld? Als wir aus "feministischer Theorie" und "Feminismus" "Gender Studies" gemacht haben, weil wir nicht mehr nur unsere Probleme, sondern auch die aller anderen Geschlechter ernst nehmen wollten, haben wir da übersehen, dass es eine Menge Menschen gibt, die gar nicht befreit werden wollen?"

Die Gender Studies sind also, laut Newmark,  eine Ideologie, die als "Wissenschaft" versucht Feminismus zu institutionalisieren. Das ist recht deutlich und erschreckend. Bleibt zu hoffen, dass die Kritik daran nicht allein von Kutschera getragen werden muss, damit sie noch besser und fundierter wird und das stillschweigende Dulden und gar Fördern dieser politischen Indoktrination der Universitäten aufhört.

__
[1] (siehe Eintrag zum 24.04) http://www.evolutionsbiologen.de/aktuelles.html
[2] http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/201507/220887.html
[3] http://www.fu-berlin.de/sites/gpo/soz_eth/Geschlecht_als_Kategorie/Die_soziale_Konstruktion_von_Geschlecht_____Erkenntnisperspektiven_und_gesellschaftstheoretische_Fragen/index.html
 ·  Translate
Die akademischen Gender Studies werden polemisch als Ideologie beschimpft – mit breitenwirksamem Erfolg. Haben wir Emanzipierten einen großen Fehler gemacht?
10 comments on original post
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
“What made you change?”
“Bacon.”

Of course it did. #Bacon  changes everything.
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
Insane indeed.
 
Wingsuit Flight Through 2 Meter Cave Not sure how his balls fitted through this hole but this is absolutely insane

#twt  
21 comments on original post
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
:)
1
Add a comment...
Have them in circles
170 people
Thomas S. (NorwegianRobot)'s profile photo
English Practice Hangouts's profile photo
sarah jane's profile photo
AutoUncle.de's profile photo
Manu “मनु” Forster's profile photo
iMove's profile photo
Eva Fey's profile photo
Motelin Bairnsdale's profile photo
Tim Patten's profile photo

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
Soso. Dabei hatte das gerade erst embraced. ^^
 ·  Translate
 
If you like your profile being connected, you can keep it. But it won't be forced anymore. As it should have been from the start.
Long ago, Google required anyone who comments on YouTube to have a Google+ profile. This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move. Now, Google is beginning the process of breaking YouTube—as well as many of its other properties—away from your Google+ profile.
11 comments on original post
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
Noes!
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
Secret Rooms!
There’s nothing quite like being in your own home. But sometimes when there are others around, you just need to find some place that you can escape to. Why not build something into your house that lets you do just that? That’s right, maybe it’s time you considered
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
Nähern wir uns #peakPaleo ?

Es ist alles dabei: ein langer Leidensweg, viele Arztbesuche, die böse Schulmedizin, Akzeptanz dann ein Tipp, erste Skepsis, ein Ruck, Katharsis und schliesslich … die Heilung. Heuschnupfen ist heilbar! Reizdarm/Reizmagen und all der andere Nervkram werde im Vorbeigehen auch gleich noch mit erledigt und Infekte sind ein Ding der Vergangenheit. Wer kann da noch ernsthaft zweifeln am Wundermittel #Paleo ?
 ·  Translate
Simone erzählt wie sie 28 Jahre lang vergebens versucht hat ihr Heuschnupfen zu heilen. Nichts half, bis sie Paleo kennenlernte.
1
Paul Kießhauer's profile photo
 
Mango juice prevents cancer!
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
 
This is new to me, although the video dates back to 2013. Looks interesting. That much in fact, that i will now head to the store to get such a book.

Kudos +Ryder Carroll !

#tasks    #logging   #bulletjournal  
 
I really like this method too. 
Bullet Journal is an all-new system for note-taking that's better than any schmancy designer notebook.
2 comments on original post
1
Add a comment...

Marcus Scheller

Shared publicly  - 
2
Marco Ladermann's profile photo
 
Vielen Dank für den Tipp, +Marcus Scheller. Ein sehr spannendes Video!
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have them in circles
170 people
Thomas S. (NorwegianRobot)'s profile photo
English Practice Hangouts's profile photo
sarah jane's profile photo
AutoUncle.de's profile photo
Manu “मनु” Forster's profile photo
iMove's profile photo
Eva Fey's profile photo
Motelin Bairnsdale's profile photo
Tim Patten's profile photo
Story
Tagline
Testosterone && Tohuwabohu, User experience and technology
Fantastic food!
Public - 2 months ago
reviewed 2 months ago
Great Chef who makes a fantastic burger with chicken wings.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Ich kann zu Squash-Boxen nicht so viel sagen -- es war mein erstes Mal heute. Alles war soweit sauber und intakt. Vom Spielplatz bis zu den Naßzellen. Hervorragend, allerdings, habe ich unsere Betreuung erlebt: gut gelaunt, zuvorkommend, vorausschauend und generös. Hat Spaß gemacht und wir kommen wieder!
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
4 reviews
Map
Map
Map
Overall nice Hotel. Though it’s hard to believe that some places still sell their Wifi. Here they took a tenner for 24 hours. Other than that it didn’t gave me a reason to complain.
Quality: GoodFacilities: Very GoodService: Poor - Fair
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago