Profile cover photo
Profile photo
MIZ Babelsberg
30 followers
30 followers
About
MIZ Babelsberg's posts

Post has attachment
CALL FOR PAPERS!

Das MIZ-Formatfestival prämiert Formatideen für die junge Zielgruppe (14-29 Jahre), die sich zwischen TV, Radio und Onlinemedien bewegen. Überzeugt die Jury mit Eurer Formatidee und setzt das Konzept anschließend direkt um! Alle Rechte am Format bleiben bei den TeilnehmerInnen. Die Einreichfrist endet am 29. Mai 2016. Zusätzlich zur Einreichung können sich BewerberInnen für den Kreativ-Workshop am 11. Mai 2016 zu den Themen Formatentwicklung und Storytelling anmelden.

Infos unter www.miz-babelsberg.de!

Post has attachment
Die Kinderfilmuniversität der Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ kooperiert erstmalig mit dem MIZ-Ausbildungsrundfunk und produziert ihre Sendung …und Action! Filmemachen für Kids im Rahmen des Werkstatt-Moduls „TV-Produktion“.

Post has attachment
Studierende des Studiengangs Film und Fernsehen der medienakademie berlin befassen sich im Rahmen ihres Lehrmoduls „TV-Produktion“ mit dem brisantem Thema: Soziale Medien in Bezug zur aktuellen Flüchtlingssituation. Dabei produzieren sie in Zusammenarbeit mit dem MIZ-Babelsberg ihre Live-Themensendung #Netzwert.
Bereits im Vorfeld haben die jungen MedienmacherInnen eine eigene Spendenaktion unter dem Namen "Netzwert - Aktion Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen, die am Samstag, den 12. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt der Kulturen stattfand. In dieser Sendung werden die ZuschauerInnen ausgiebig von den Ergebnissen dieses sozialen Experiments informiert.
Als Studiogast wird Social Media-Experte Enno Lenze begrüßt. Der ehrenamtliche Berichterstatter aus Kriegsgebieten wie der ISIS-Front, berichtet von seinen Erfahrungen und beantwortet Fragen zur jetzigen Flüchtlingssituation sowie dem Verhalten der Menschen in den sozialen Netzwerken.
Weitere Beiträge der Sendung beschäftigen sich unter anderem mit der allgemeinen Flüchtlingshilfe in Berlin, Hasskommentaren auf Facebook und der gegenwärtigen Terrorangst in Deutschland.
Mit #Netzwert haben alle ZuschauerInnen die Möglichkeit die Sendung live zu kommentieren.

Post has attachment
Öfter mal offline - 
Kreativ Lounge zum Thema "Digital Detox" 
am 09. Dezember 2015, 18:00 Uhr

Dank Smartphones und Internet wird unser Leben zunehmend digitalisiert. Das hat nicht nur positive Folgen. Immer mehr Menschen vergessen es, abzuschalten.

Erhöhter Stresspegel, Schlaflosigkeit und steigende Burnout-Diagnosen sind einige von zahlreichen Begleiteffekten, die Forscher als Kehrseite der neuen Möglichkeiten identifizieren. Die Folge: Das Geschäft mit der Stressreduktion boomt. Von Offline-Apps bis Netzfrei-Urlaubreisen auf die Alm - die Nachfrage ist groß.

Doch es gibt auch andere Stimmen. So warnt zum Beispiel Anja Rützel, freie Autorin, in der aktuellen Ausgabe der WIRED Germany vor dem digitalen Jo-Jo-Effekt. Menschen, die aus einem offline-Wochenede zurück kommen, posten kommentieren und retweeten demnach meist noch mehr als vor dem Abschied in die Handyfreie Zeit.


Michael Praetorius diskustiert in der Kreativ Lounge am 09. Dezember 2015, 18:00 Uhr mit folgenden Gästen:

Andre Wilkens - Autor von "Analog ist das neue Bio"
Michael Bogner - Founder und CEO von "the gentleman studio"
Alexander Steinhart - Psychologe & Co-Founder von "Offtime"
Prof. Dr. Dr. Annette Hoppe - Leiterin der Kooperativen Forschungsstelle Technikstress (KFT), Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg
Zugeschaltet via Skype:
Ulrike Stöckle - Agentur für nachhaltige Kommunikation

Post has attachment
Ab 17:00 Uhr live - Sport, Humor und Show! Studierende der Studienrichtung Sportjournalistik/Sportmanagement der medienakademie berlin produzieren in Zusammenarbeit mit dem MIZ-Ausbildungsrundfunk die Sportshow - eine interaktive, satirische Livesendung vor Publikum.
Jetzt mitmachen: Kommentare und Fragen via Twitter mit #sportshow
Die Sportshow ist wie die Sportschau - nur eben komplett anders. Im Fokus steht dabei der Fußball - egal, ob Welt- oder Kreisklasse, hier bleibt nichts unkommentiert. So bekommt das Redaktionsteam Unterstützung von Studiogast Johannes Ehrmann. Der ehemalige Elf-Freunde-Autor wird Stellung zu den neuesten Transfergerüchten nehmen und über seine Erfahrungen in der Fußball-Satire sprechen. Außerdem hat ein Studiogast die Chance auf ein nagelneues Paar Fußballschuhe. Allerdings muss er oder sie drei Runden am Rad des Grauens überstehen…
Das MIZ-Babelsberg im Web:
https://www.miz-babelsberg.de/
https://www.facebook.com/MIZ.Babelsberg
https://twitter.com/MIZBabelsberg

Post has attachment
Mutige sind gefragt! RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende im MIZ_innovationspace auf der re:publica15 auffordert, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. 
Am 5. und 6. Mai 2015 verlassen wir mit allen BesucherInnen und rund 60 kreativen Medienschaffenden die Komfortzone und nehmen in 12 Sessions die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Bereichen Radio und Journalismus ins Visier. MUTproben bieten zudem Gelegenheit zum Selbstexperiment.
Gäste des Programms sind unter anderem Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion), Martin Kotynek (ZEIT ONLINE), Mark Little (Storyful), Dr. Frank Melchoir (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und Ethan Zuckerman (MIT Media Lab).
Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Sidekicks finden Sie unter: 
https://www.miz-babelsberg.de

Post has attachment
Mutige sind gefragt! RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende im MIZ_innovationspace auf der re:publica15 auffordert, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. 
Am 5. und 6. Mai 2015 verlassen wir mit allen BesucherInnen und rund 60 kreativen Medienschaffenden die Komfortzone und nehmen in 12 Sessions die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Bereichen Radio und Journalismus ins Visier. MUTproben bieten zudem Gelegenheit zum Selbstexperiment.
Gäste des Programms sind unter anderem Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion), Martin Kotynek (ZEIT ONLINE), Mark Little (Storyful), Dr. Frank Melchoir (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und Ethan Zuckerman (MIT Media Lab).
Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Sidekicks finden Sie unter: 
https://www.miz-babelsberg.de

Post has attachment
Mutige sind gefragt! RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende im MIZ_innovationspace auf der re:publica15 auffordert, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. 
Am 5. und 6. Mai 2015 verlassen wir mit allen BesucherInnen und rund 60 kreativen Medienschaffenden die Komfortzone und nehmen in 12 Sessions die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Bereichen Radio und Journalismus ins Visier. MUTproben bieten zudem Gelegenheit zum Selbstexperiment.
Gäste des Programms sind unter anderem Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion), Martin Kotynek (ZEIT ONLINE), Mark Little (Storyful), Dr. Frank Melchoir (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und Ethan Zuckerman (MIT Media Lab).
Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Sidekicks finden Sie unter: 
https://www.miz-babelsberg.de

Post has attachment
Mutige sind gefragt! RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende im MIZ_innovationspace auf der re:publica15 auffordert, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. 
Am 5. und 6. Mai 2015 verlassen wir mit allen BesucherInnen und rund 60 kreativen Medienschaffenden die Komfortzone und nehmen in 12 Sessions die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Bereichen Radio und Journalismus ins Visier. MUTproben bieten zudem Gelegenheit zum Selbstexperiment.
Gäste des Programms sind unter anderem Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion), Martin Kotynek (ZEIT ONLINE), Mark Little (Storyful), Dr. Frank Melchoir (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und Ethan Zuckerman (MIT Media Lab).
Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Sidekicks finden Sie unter: 
https://www.miz-babelsberg.de

Post has attachment
Mutige sind gefragt! RETHINKING BROADCASTING lautet der Claim, mit dem das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) Medienschaffende im MIZ_innovationspace auf der re:publica15 auffordert, aus Routinen auszubrechen und Neues zu wagen. 
Am 5. und 6. Mai 2015 verlassen wir mit allen BesucherInnen und rund 60 kreativen Medienschaffenden die Komfortzone und nehmen in 12 Sessions die Grundvoraussetzungen für innovative Ideen und Systemwechsel in den Bereichen Radio und Journalismus ins Visier. MUTproben bieten zudem Gelegenheit zum Selbstexperiment.
Gäste des Programms sind unter anderem Dr. Bettina Brinkmann (European Broadcasting Union), Ernst Feiler (UFA Serial Drama), Friedrich Küppersbusch (probono Fernsehproduktion), Martin Kotynek (ZEIT ONLINE), Mark Little (Storyful), Dr. Frank Melchoir (BBC), Dr. Ralf Müller-Schmid (DRadio Wissen) und Ethan Zuckerman (MIT Media Lab).
Einen Überblick über das gesamte Programm und alle Sidekicks finden Sie unter: 
https://www.miz-babelsberg.de
Wait while more posts are being loaded