Der Reiterlesmarkt

Die mittelalterliche Kulisse der Stadt mit ihren historisch bunten Häusern und Fachwerkfassaden bildet den Rahmen für den Weihnachtsmarkt, hier den "Reiterlesmarkt" in Rothenburg ob der Tauber. Nun schaut das Reiterle wieder vom Rathausbalkon und die Meistertrinker Nusch und Tilly haben wieder viele Zuschauer mehr. Der Sage nach soll Gott Wotan, angeklopft haben und in Anlehnung an diese Sage feiern die Rothenburger ihren "Reiterlesmarkt" schon seit dem 15. Jahrhundert ". Denn das "Reiterle" ist die menschliche Darstellung des germanischen Gottes Wotan, der zur düsteren Jahreszeit an die Türen klopfte, um Einlass und milde Gaben zu fordern. Diese Gaben verteilte er dann als Reiter an die Armen.
Photo
Shared publicly