Profile cover photo
Profile photo
Lenz Grimmer
809 followers
809 followers
About
Lenz Grimmer's posts

Post has attachment
Sehr lesenswert. Warum die Arroganz der deutschen Automobilhersteller sie in die Krise treiben wird.

Post has attachment
Kopenhagen ist eine sehr fortschrittliche Stadt. Neben der massiven öffentlichen Förderung von Fahrradwegen gibt es neben DriveNow mit über 400 BMW i3 nun auch GreenMobility, die ebenfalls über 400 Renault Zoe in den Pool leicht verfügbarer Elektrofahrzeuge beisteuern. Die Vermietung erfolgt per App und Zeittakt. Lademöglichkeiten gibt es ebenfalls zuhauf. Wenn ich hier wohnen wurde, hätte ich vermutlich kein eigenes Auto mehr...

Post has attachment
So muss eine Ladesäule beschildert sein, dann gibt es auch keine Missverständnisse.
Photo

Post has attachment
Car companies that continue to focus on manufacturing traditional gasoline-powered cars for traditional ownership models, as well as auto dealers and insurance companies, could face “total disruption” and “almost complete destruction.”

Post has shared content
I'll be there, too, talking about the progress we've made in openATTIC's Ceph management functionality.
SUSECON 2017 is right around the corner. Registered yet? Mr. SUSECON himself, Kent Wimmer, has all the reasons you should! http://bit.ly/2uE1qHW

Post has attachment
Ich habe das mitgelieferte Typ2-Ladekabel und den Notlader bei unserer Zoe (22 kWh-Version) durch den Juice Booster 2 mit Typ2-Ladestecker und ein paar weiteren Adaptern (Schuko, CEE rot 16A und CEE rot 32A) ersetzt - damit benötige ich nur ein Kabel, das die meisten der hier in Deutschland gängigen Lademöglichkeiten abdeckt.

Diese Kombination funktioniert bei mir sehr zuverlässig und durch die adapterseitige Konfiguration des Ladestroms sehr komfortabel.

Was verwendet Ihr so zum Laden zuhause und unterwegs?

Post has attachment
Da hat die Marketing-Abteilung von Audi ja wieder einen schönen Artikel lanciert, inclusive den obligatorischen Seitenhieben in Richtung Elektroautos. Die müssen bei VW/Audi ja ganz schön verzweifelt sein. Im Englischen gibt es hierfür eine sehr passende Bezeichnung: "Lipstick on a pig".

Mehr als ein Dutzend neuer CNG-Modelle soll es geben, zudem soll der Ausbau des Erdgas-Tankstellennetzes forciert werden: Bis 2025 sollen es mindestens 2000 sein, mehr als doppelt so viele wie aktuell.

Interessant, wie viele neue Modelle da kommen sollen, wenn man das mit der geplanten Anzahl von rein elektrisch betriebenen Modellen vergleicht. Und *2000* Tankstellen bis 2025 - das nenne ich mal fortschrittlich und flächendeckend. Wie viele Ladesäulen es bis dahin wohl gibt?

Noch ein paar Schmankerl - ich frage mich ernsthaft, wer so etwas heutzutage noch kauft. Die Zulassungszahlen würden mich jedenfalls sehr interessieren.

Einsteigen, anlassen, losfahren. Während man bei Elektroautos oder Plug-in-Hybridmodellen erst Stecker ziehen und Kabel einrollen muss, braucht es vor der Fahrt mit dem A4 G-Tron keinerlei Extra-Handgriffe. Der Motor startet wie jeder konventionelle Verbrenner und hat auch genauso viel Bumms.

Auch die Frage nach der Reichweite stellt sich nicht. Und zwar nicht nur, weil die zweite Tankuhr etwas unübersichtlich im Cockpit versteckt ist und man sich erst einmal in den Anzeigen orientieren muss, bevor man die aktuelle Betriebsart erkennt. Sondern auch, weil die vier Gastanks 19 Kilo fassen, was für rund 500 Kilometer Fahrstrecke reicht, wie Audi sagt. Zudem dauert das Tanken - anders als beim Elektrotauto, nur ein paar Minuten. Und schließlich gibt es noch einen kleinen Benzintank: Wem abseits einer der derzeit rund 900 CNG-Säulen das Erdgas ausgeht, kommt mit 25 Litern Sprit noch einmal gut 400 Kilometer weit.

Wenn man überhaupt über etwas nachdenken muss in diesem A4 Avant, dann allenfalls über den etwas eingeschränkten Kofferraum. Denn um die aus Kohlefaser geformten Drucktanks in den Unterboden quetschen zu können, mussten die Audi-Techniker den Ladeboden um 3,5 Zentimeter anheben - was etwas Stauraum kostete. Doch mal ehrlich: 415 Liter bei aufrechter und 1415 Liter bei umgelegter Rückbank sollten auch noch reichen.

Audi ist mit den 25 Prozent weniger CO2 allerdings nicht zufrieden und rechnet die Bilanz mit hohem Aufwand noch deutlich grüner. Denn die Bayern produzieren an der Nordseeküste ihr eigenes Gas aus erneuerbaren Quellen, in dem sie mit Windenergie Wasserstoff erzeugt und diesen in einer Biogas-Anlage in CNG umwandeln. "So stellen wir nahezu klimaneutralen Kraftstoff bereit", sagt Block. Tankt der A4 Avant dieses Erdgas, liegt der CO2-Ausstoß rechnerisch bei lediglich 21 g/km - so viel Kohlendioxid fällt bei der Produktion und Bereitstellung des sogenannten e-Gases an. Alles CO2, was bei der Verbrennung selbst entsteht, wurde zuvor bei der Produktion der Luft entzogen. Damit die Rechnung hinkommt, speist Audi etwa so viel e-Gas ins Netz, wie die G-Tron-Modelle verbrauchen und trägt für drei Jahre lang auch die etwas höheren Kosten dieses Treibstoffs, erläutert Block.


Post has attachment
Switching to Solar and Batteries helped Sint Eustatius to save 850,000 liters of Diesel and CO2 reductions of 2,240 t per year. 

Post has attachment
While it may look like a Zoe from the outside, this beast does not seem to share much with the production car. I would still love to give it a test ride, to compare it with our "boring" version :)

Post has attachment
This chart by +Wido den Hollander sums it up quite nicely.

Wait while more posts are being loaded