Profile

Cover photo
Lars Brand
156 followers|255,113 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

Lars Brand

Discussion  - 
 
Hi guys.

Anyone here interested in German Riesling? I'm not talking about a Riesling of some sort...I mean really, really good Riesling from high quality wineries?
1
Add a comment...

Lars Brand

Shared publicly  - 
2
1
Natascha Brand's profile photo
Add a comment...
Have him in circles
156 people
dan stepel's profile photo
Chris Clarens's profile photo
Carasel Towbars's profile photo
Do Tuan's profile photo
Tony Koulouris's profile photo
Dorinda luker's profile photo
EL MEHDI EL BOUKILI's profile photo
The Wine Wankers's profile photo
Gerd Brand's profile photo

Lars Brand

Shared publicly  - 
 
 
A nice house in Alloway tonight. Would Robert have voted yes, I think so, do you?
1
Add a comment...
People
Have him in circles
156 people
dan stepel's profile photo
Chris Clarens's profile photo
Carasel Towbars's profile photo
Do Tuan's profile photo
Tony Koulouris's profile photo
Dorinda luker's profile photo
EL MEHDI EL BOUKILI's profile photo
The Wine Wankers's profile photo
Gerd Brand's profile photo
Basic Information
Gender
Male
Story
Tagline
lost in life
Links
YouTube
gelobt in den hoechsten rezensionen moechte ich nun die konkurrenzen nicht kennenlernen. eigentlich sehr bemueht und mit durchaus jungem und engagiertem personal - aber mehr eben auch nicht. ganz ehrlich jungs, das war viel gewollt und nur kaum was gekonnt. service war immer dann da und stoerte fast, wenn man gerade am kauen war. eine bestellung aufzugeben aber war schwer bis unmoeglich, denn selbst wenn nach gefuehlten stunden eine servicekraft die bestellung / die order aufnahm, dann ging sie verschuettet. vorne angefangen war die vorspeise spaerlich bis duenn. eine pilzsuppe, die eher einer laffen pilzsauce glich und zwei duenne scheibchen haeggis in einer angeblichen whiskyjus. bitte? na gut. dann warten wir mal den hauptgang ab. der kam dann auch und war nett dekoriert, sehr schoen praesentiert - aber fast kalt und fehlerhaft gegart. der service preist zuvor den rehruecken als hervorragend und medium-rare an, liefert ihn aber komplett durch und kalt. ein ribeye kommt ebenfalls fast durch und kalt - eben ganz so, wie es nicht bestellt worden war. geschmacklich war das zwar in ordnung, aber eben auch nicht mehr. das dessert war dann des guten zu wenig: ein tiramisu, das sich selbst neu erfinden wollte. wirklich jungs, das sah fantastisch aus - und schmeckte nach nichts. das war noch nicht mal mascarpone, das war einfach nur nichts. der espresso kam dann ohne zucker, zuvor fehlte ueberall salz. reine gewohnheit also. zum bezahlen musste ich dreimal auffordern und beglich dann am ende fast passend - dafuer mit einer netten bewertung auf den eigens hierfuer gereichten kaertchen. bitte, bitte - lernt was draus. und wer jetzt an die ueblichen entschuldigungsgruende appelieren mag: es war ein freitagabend, 18 uhr, 5 service-kraefte, 3 besetzte tische, 10 personen insgesamt.
• • •
Public - 10 months ago
reviewed 10 months ago
der laden läuft offenbar ganz gut, denn richtig voll wars da drin. und das verstehe ich nicht. im klischee der 50er-staaten-bar eingerichtet ist der laden zwar noch gar nicht so alt, wirkt aber schon recht abgenutzt. die tische sind teilweise kaputt (was dem service bekannt ist), der boden klebrig und die staubschicht auf der sitzbank muesste auch nicht sein. der service ist zwar freundlich und bemueht, aber mehr als aushilfen sinds dann doch nicht, die den tisch vor dem naechsten gast nur dort abwedeln, wo offensichtliche kruemel rumliegen. die speisekarten in folie sind schon ziemlich fertig und obendrein verfettet - das mag vorkommen, kann aber auch gerne geändert werden. das tatsächliche manko dieses ladens aber ist wohl die küche - vielfach gelobt als bester burger der stadt war das mal leider nichts gestern abend. schon bei der bestellung hätte ich die frage der bedienung nach der gewünschten garstufe des burgers erwartet; allein sie kam nie. und da ein burger eben ein burger ist und grundsätzlich mit hoher kochkunst nicht viel zu tun hat, wollte jemand kreativ sein und brachte den parma burger auf die karte und mich zum bestellen. wir bestellten einmal querbeet die burgerpalette - ich nehme vorweg, dass das urteil "ok" noch das beste war ... und das bekam der cheeseburger. aber zurück zum parma burger. es ist schwierig, ein 280g stueck gehacktes so hinzukriegen, dass es weder rucola noch parmaschinken geschmacklich erdrueckt. das hätte evtl noch geklappt. für den büffelmozzarella wirds in dieser rechnung grundsätzlisch schonmal eng, denn den geschmack durchzustecken wäre wertvoll gewesen. oder aber man spart sich das problem mit dem geschmack und ertränkt einfach alles in balsamico, korrigiere, balsamico-essenz! das ganze ding war ein essig-burger, angefangen vom in tief dunkler balsamico-creme ertränkten brötchen bis hin zum fleisch - es war alles essig. dass mein burger kein einzelfall war, konnte ich bei meinem freund sowie am nachbartisch bewundern. man is(s)t dort offenbar so. dazu die wartezeit - hatte ich die erwähnt? ja, der laden war voll, aber 40 minuten für nen burger mit fritten - da krieg ich in nem richtigen restaurant schon den zweiten gang serviert und hab für die vorspeise den gleichen preis oder weniger gezahlt. naja, ich habs ausprobiert und muss sagen: die fritten waren ganz ok, beim burger hatte die hilfskraft ne kreative phase und beim preis muss man nachstellen - denn einfach nur ein paar gramm weniger fleisch, dafuer ordentlich gebraten und gewuerzt, die experimente weglassen und statt der batterie an fertigsaucen ein paar hausgemachte dazugestellt - et voila. aber vielleicht muesste dann ein bisschen handwerk geleistet werden... denn so isses eben und bleibt auch das, was es (vielleicht gar nicht) sein will: ein burgerladen mit mehr fleisch als anderswo, mit gleichem service und beilagen genau wie anderswo, nur leider mit drei- bis vierfacher wartezeit, been there - done that - ich bin raus.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
5 reviews
Map
Map
Map
Lieferung nach Gaiberg. Wartezeit 1h 5min. Da die Pizza gerade noch lauwarm, leblos und pappig ankam, darf ich annehmen, dass das Ende des Fussballspiels bei der WM abgewartet wurde. Geschmacklich wäre sie auch warm (oder heiss) nicht gut gewesen - das ist ne Pizza ausm letzten Jahrtausend. Einmal ausprobiert und das wars.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Visited so many B&B's & Hotels during the last years and Craigend doubtless achieves top 5. Had a wonderful (though too short) time there back in 2011 an will certainly be back soon, probably in 2014.
Public - a year ago
reviewed a year ago