Shared publicly  - 
 
Kein Prozeß gegen Megaupload, weil keine Anklage zugestellt werden kann

»Last month the New Zealand High Court declared the order used to seize Dotcom’s property “null and void” after it was discovered that the police had acted under a court order that should have never been granted.«

» Judge O’Grady informed the FBI that Megaupload was never served with criminal charges, which is a requirement to start the trial. The origin of this problem is not merely a matter of oversight. Megaupload’s lawyer Ira Rothken says that unlike people, companies can’t be served outside US jurisdiction.«

FBI so: Law is hard. Let's go shopping.

Weiter dann in
http://torrentfreak.com/kim-dotcom-lashes-out-against-corrupt-us-government-120420/

Wir warten auf den Schadensersatzprozeß Kimble vs. The Government of the US of A

Die Story hat echt unendliches Popcornpotential. Wenn man bedenkt, daß ich mit dieser Person mal Disketten getauscht habe... :-)
7
2
Christian Lang (MasterTRL)'s profile photoRobert Krauss's profile photogeorg held's profile photoSebastian “baboo” P.'s profile photo
8 comments
 
Da braucht man sich echt nur zurücklehnen und zuzuschauen. Ganz grosses Kino.
Translate
 
großes Kino in der Tat. Eine Komödie noch dazu.
Translate
 
strategische Popcornvorräte anlegt
Translate
 
Übersetzung: Firmen haben in den USA letztlich mehr Rechte als natürliche Personen.
Nix Neues, eigentlich, aber …
Translate
 
Euch ist aber schon klar, dass Torrentfreak in Sachen Megaupload so einseitig berichtet, dass man sie eher als Kampagnenplattform denn als journalistisches Portal sehen muss?
Translate
 
Da fliegt den Protagonisten abwechselnd ihr eigener Scheiß um die Ohren. Das hat echt potential! Selbst wenn sie ihm also das letzte Hemd ausziehen sollten wird er wohl mit Buch und Film dazu wieder auf die Füße fallen. Langweilig ist in jedem Fall anders.
Translate
Translate
Add a comment...