Nach Nobbes Sturz und ihrer Zwangspause auf der Regabrücke erreichen die Drei schließlich Behlkow. Fritze erzählt, wie Hedwigs Familie dort hin kam, immer größer wurde und schließlich um ihr ganzes Hab und Gut betrogen wurden. Selbst ein persönlicher Termin in der Reichskanzlei half da nichts mehr.
Shared publiclyView activity