Overnight Cinnamon Rolls

Dieses Rezept (http://www.walkingonsunshinerecipes.com/2014/02/overnight-cinnamon-rolls.html) tauchte neulich als Link im Foodblog-Feed auf und.. wer kann diesen Bildern widerstehen? Wichtig: ist eher was für nächsten Tag, nix "für gleich" :)

Wir brauchen für eine Standard Auflaufform (mehr als 2 Leute zum Frühstück wegfuttern können):

Teig:
1/2 TL Trockenhefe
1/4 Cup warmes Wasser
2 1/4 Cup Mehl
1/2 Teelöffel Salz
2 große Eier
1/8 Cup Zucker
60 Gramm Butter (Raumtemperatur)

Füllung:
60 Gramm Butter (geschmolzen)
3/8 Cup packed brown sugar (im Zweifel tut es natürlich auch normaler brauner Zucker)
1/2 EL Zimt

Glasur:
1/2 Cup Puderzucker
1 EL Milch oder Sahne
wenn vorhanden: etwas Backvanille (die so lecker nach Pudding schmeckt)

In der Schüssel für den Teig die Hefe mit dem warmen Wasser mischen und für ein paar Minuten ruhen lassen.

Dann 1/4 Cup vom Mehl dazu tun, alles gut durchrühren und für 30 Minuten an einen warmen Ort stellen. Ein Grund warum wir so wenig mit Hefe machen: man ist irgendwie den ganzen Tag beschäftigt ^^

Nun Eier, Zucker, Butter, Salz und die verbleibenden 2 Cups Mehl dazu geben und am besten mit einem Knethaken für 10 Minuten gut durchkneten. Wenn der Teig auch aussieht wie einer, nochmal mit den Händen durchkneten. Ist er zu klebrig, mehr Mehl dazu geben.

Das ganze in eine eingefettete Form legen, zudecken und für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. (Ich sag nur: Fußbodenheizung!)

Der Teig sollte nun etwa doppelt so groß sein. Auf einer bemehlten Oberfläche wird dieser nun ausgerollt bis er etwa 20 cm in der Breite hat (die Richtung in die dann gerollt wird).

Auf den ausgerollten Teig kommt nun die geschmolzene Butter - es kann ruhig ein wenig auf dem Teig "schwimmen" die Zucker-Mischung macht das dann schon wieder fest. Zucker und Zimt mischen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Nun den Teig vorsichtig aufrollen und kleine Röllchen abschneiden. Bei uns ergab es 12 kleine Röllchen. Ich denke die kann man je nach Belieben schneiden. Besagte Röllchen kommen nun in eine gefettete Auflaufform. Am besten so dass sie noch ein wenig aber nicht allzuviel Platz haben (dann behalten sie ihre Form besser). Das ganze abdecken und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Am nächsten Morgen wird die Form nochmal für eine Stunde rausgestellt bis alles etwa Zimmertemperatur hat - dadurch geht der Teig nochmals auf - und dann ab in den Ofen damit. Bei etwa 175 Grad 20-30 Minuten backen. Bei uns wurde es nach 20 Minuten mit Umluft schon etwas dunkler oben. Vielleicht lieber nur Ober-/Unterhitze nehmen und etwas länger durchbacken.

Nochmal 15 Minuten abkühlen lassen bevor die Glasur drauf kommt (jajaja, so langsam kann man nicht mehr warten, aber die schmilzt sonst weg) und dann… ENDLICH ESSEN!
Photo
Shared publicly