Profile cover photo
Profile photo
Kerstin Bertz
Unser persönlicher Antrieb ist die Leidenschaft, individuelle und einzigartige Lebensräume für Menschen zu entwerfen und zu schaffen.
Unser persönlicher Antrieb ist die Leidenschaft, individuelle und einzigartige Lebensräume für Menschen zu entwerfen und zu schaffen.
About
Posts

Post has attachment
raum in form- Innenarchitektur & Architektur schließt die Modernisierung und die Einrichtung des neuen Firmensitzes einer Immobilien- Investmentgesell-schaft in Frankfurt am Main ab

Nachdem die Geschäftsleitung der Investmentgesellschaft Ende des vergangenen Jahres die Entscheidung getroffen hatte, aufgrund des nachhaltigen Wachstums und des damit verbundenen erhöhten Platzbedarfs neue geeignete Büroräumlichkeiten zu suchen, unterzeichnete das Unternehmen Anfang des Jahres den Mietvertrag für eine Fläche auf dem „UNION- Areal“ an der als Bürostandort immer beliebter werdenden Hanauer Landstraße in Frankfurt.

Das „UNION-Areal“ präsentiert sich dem Besucher wie eine kleine Stadt- rund um die Piazza, das Herzstück des Ensembles mit seinen alten Kastanien, siedeln sich 15 Gebäude unterschiedlichster Facetten an- im Rahmen des Immobilienawards 1998 für die Auswahl der besten acht nominiert und als herausragende Immobilie des Jahres gewürdigt. Auf dem „UNION- Areal“ ist ein Zentrum für Kultur und Kommerz entstanden, das neben Ateliers, Shops und Loft-Büros auch diverse gastronomische Betriebe beherbergt.

Der Anspruch der Geschäftsleitung der Investmentgesellschaft in der Zusammenarbeit mit raum in form war es, eine Konzeption für ein Büro entwickeln zu lassen, welches innovativ ist, weiteres Wachstum der Gesellschaft zulässt und sich von den gewöhnlichen Büroräumen in Frankfurt unterscheidet.

Im Anschluss an die Auftragserteilung, die die Erstellung eines Aufmaßes, die Entwicklung verschiedener Modernisierungs- und Einrichtungskonzeptionen und die komplette Projektsteuerung umfasste, wurden der Geschäftsleitung zunächst verschiedene Konzeptentwürfe vorgestellt inklusive eines von raum in form entwickelten Beleuchtungs- und Schallschutzkonzepts, bei dem z. B. durch das Anbringen von perforierten hinterleuchteten Schallschutzelementen an den Wänden der Geräuschpegel erheblich reduziert wird. Nachdem das finale Konzept erstellt und durch die Geschäftsleitung verabschiedet war, wurden die Ausführungsplanungen für die zu modernisierenden Bereiche sowie die Elektroplanung erstellt- gleichzeitig wurden der Geschäftsleitung verschiedene Produkt, Farb- und Materialvorschläge unterbreitet, die auf den besonderen Charakter der Büroräumlichkeiten vor Ort abgestimmt wurden.

Neben den Konzeptionen hinsichtlich der Büroaufteilung, die unter anderem einen mit Glas abgetrennten Konferenzraum mit großem Besprechungstisch für mindestens 12 Personen vorgesehen hat, erstellte raum in form eine zeitgemäße Beleuchtungsplanung mit dem Einsatz neuartiger Schreibtischlampen, die mit dem „Design Plus“- Preis auf der Light & Building 2017 ausgezeichnet wurden. Diese innovative Lampe zeichnet sich neben einem neuartigen und ansprechenden Design dadurch aus, dass sie 100% blendfrei und dimmbar ist.

Der Zugang zum Konferenzraum kann sowohl vom Eingangsbereich als auch von den Arbeitsplätzen aus erfolgen, um den Mitarbeitern den Zugang zu vereinfachen. Die Trennwände bestehen komplett aus Glas, die somit ein angenehmes lichtdurchflutetes Arbeitsklima schaffen. raum in form konzipierte die Möblierung und Beleuchtung so, dass die Arbeitsplätze jederzeit um bis zu sechs weitere Plätze erweiterbar sind. Im 1. OG war der Wunsch des Bauherrn, einen angenehmen Mitarbeiterbereich zu schaffen, indem gemeinsam gekocht, gegessen und relaxt werden kann. Der Sanitärbereich wurde zeitgemäß modernisiert, ein moderner Betonwaschtisch mit Unterschrank, der viel Stauraum bietet, ist hierbei der Blickfang.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
20.05.18
24 Photos - View album

Post has attachment
„raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ auf der Light + Building 2018, der weltweit führenden Messe für Licht- und Gebäudetechnik…

Mehr als 2.700 internationale Aussteller präsentierten sich auf der Weltleitmesse Light + Building 2018 in Frankfurt am Main. Die Industrie zeigte auf der Messe ein einzigartiges Produktspektrum für Licht und Gebäudetechnik in einer Bandbreite von technisch designorientierten Leuchten bis hin zu dekorativen Leuchten für den Wohn- und Objektbereich in allen Stilrichtungen und Preissegmenten. Zudem wurden intelligente und vernetzte Lösungen für zukunftsweisende Technologien, die sowohl die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöhen als auch den Komfort und das Sicherheitsempfinden der Nutzer steigern, präsentiert.

Das Team der Innenarchitekten und Architekten von „raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ strebte dem Termin der internationalen Messe wieder mit Neugier und Begeisterung entgegen und verschaffte sich dort einen allumfassenden Überblick über die Neuheiten der verschiedenen Lichtsysteme und über die aktuellen Designtrends. Neue Ideen und Techniken gerade in den Bereichen intelligente Gebäudesteuerung und „Smart- Home“ wurden begeistert aufgenommen und auf Funktion und Eignung für aktuelle Projekte unserer Kunden geprüft.

Der Schwerpunkt der Messe lag in diesem Jahr in der „Smartifizierung“ des Alltags sowie in der Licht- und Gebäudeautomation. Somit steht die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung von elektrotechnischen Installationen als wichtiger Aspekt im Mittelpunkt. Zudem schaffen es die integrierten Technologien, das Energiesparpotential vollständig auszuschöpfen und damit trotz der emotionalen Ästhetik die Nachhaltigkeits- und Umweltfragen positiv zu beantworten. Diesbezüglich stand auch die Sicherheitstechnik deutlich im Vordergrund, die unserem Team bei dem Unternehmen und Geschäftspartner von raum in form, „jäger direkt“, ausführlich anhand der neuen „Smart- Home“ Technik präsentiert und vorgestellt wurde.

Darüber hinaus liegt der neuste Trend bei Leuchten mit biodynamischer Lichtsteuerung, zum Beispiel bei den Firmen „Waldmann“ oder „Grimmeisen“. Bei diesen biodynamischen Leuchten wird das Licht in Lichtfarbe und Helligkeit deutlich besser an das Umfeld, die Uhrzeit und das Tageslicht angepasst und wirkt sich somit äußerst positiv auf das Wohlbefinden der Menschen aus.

Auch der namenhafte Hersteller „planlicht“ präsentierte neu geformte Büroleuchten und runde Leuchten mit integriertem Schallschutz aus unterschiedlichsten gepressten Naturmaterialien wie z.B. Blüten oder Moos, was beeindruckend und außergewöhnlich wirkt. Des Weiteren überzeugten das raum in form- Team vor allem die Firmen „Occhio“, „Luce Plan“ oder „Egger Licht“ durch ihr individuelles zeitloses Design.

Eines der weiteren Highlights der Messe war ein wasserfestes digitales Glasmosaik des Unternehmens „volatiles lighting GmbH“, das mit neuster Funk- und LED- Technologie sowie Sensorik ausgestattet ist, wodurch nach Belieben über eine Smartphone - App unterschiedlichste Lichtszenarien auf die Mosaikwand gestreamt werden können. Diesbezüglich können zusätzlich per „Touch“ sogar eigene Muster „gemalt“ werden.

Die Erkenntnis und Berücksichtigung aktueller Einrichtungstrends bei den Konzept- und Einrichtungsplanungen ist ein Kernanliegen von „raum in form“ und unserem Schwesterunternehmen „raum in form Objekteinrichtungen“. Auf Wunsch und je nach Bedarf werden die neuesten Trends in Bezug auf Beleuchtungsszenarien und intelligenter Haus- und Gebäudesteuerung direkt in die Beratung und Planungskonzepte, die für unsere Kunden erstellt werden, integriert. Kunden können über unser Schwesterunternehmen „raum in form– Objekteinrichtungen“ eine Vielzahl der auf der Light + Building gezeigten Leuchten zahlreicher Hersteller zu interessanten Konditionen beziehen.

Auch in diesem Jahr konnten die Innenarchitekten und Architekten von raum in form wieder viele beeindruckende Impressionen sammeln, die Verbindungen zu unseren langjährigen Geschäftspartnern intensivieren und Kontakte zu neuen Herstellern knüpfen, um unseren Kunden eine vielfältige Auswah der aktuellsten Leuchten und Techniken anzubieten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
26.04.18
18 Photos - View album

Post has attachment

Post has attachment
„raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ zu Besuch auf der weltgrößten Messe für Fliesen- und Badausstattung „Cersaie“ in Bologna, Italien.
Mit 165.000 m2 Ausstellungsfläche gehört die „Cersaie“, bei der die wichtigsten Firmen der Branche die neuesten Trends vorstellen, zu den wichtigsten Fachmessen der Welt- daher ist die Messe alleine von der Größe und Vielfalt her für das Team von „raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ ein unverzichtbarer Termin.  Zum 35. Mal zog die Messe Aussteller und Besucher aus aller Welt nach Norditalien, um die neuesten Trends der Branche vorzustellen und die Besucher von den beeindruckenden Objekten und Installationen zu inspirieren. Auf dem beeindruckenden Gelände drehte sich alles um die neuesten Produkttrends im Bereich der Keramik, bereits das diesjährige Logo der Messe spannte die Gäste auf die Folter. Das in unterschiedlichen Rottönen gehaltene abstrakte Bild trug den vielversprechenden Namen „Die Zukunft ist polymorph“ und stammt aus der Feder der beiden Mailänder Studenten Fabrizio Mariani und Enrico Montecchi. Das aus streng graphischen Formen zusammengesetzte Objekt spielt darauf an, dass „Keramik die traditionellen Formen verlässt, um zu etwas Neuem zu werden.“ Die beiden Künstler sehen die fortschreitende technologische Entwicklung des traditionsreichen Materials als einen Teil der immerwährenden Metamorphose unserer Welt. 
Um unseren Kunden immer die neusten innovativsten Fliesen und auch Fliesenverlege-techniken anbieten zu können, hat sich das Team von raum-in-form an zwei Messetagen einen umfassenden Eindruck und Überblick über die aktuellen Highlights der Messe verschaffen können. Verschiedene Großformate von bis zu 350 x 150 cm Kantenlänge wurden von verschiedensten Ausstellern in unterschiedlichen Optiken präsentiert. Immer wiederkehrende Designs waren perfekte Imitationen von Natursteinen wie Granit, Marmor und Schiefer- das neue Verständnis von Luxus sind hochglanzpolierte Oberflächen mit einem minimalistischen Fugenbild an Wand- und Bodenfläche mit gradlinigen Formen präsentiert. Hersteller wie Venis, Marazzi, Apavisa, Porcelanosa, Emil, Flaviker, Atlas Concorde und Villeroy & Boch zeigten diesen neuen Trend. Aber auch andere Stilrichtungen wie Beton- oder Holzoptik ziehten die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich und lassen jeden Raum neu erstrahlen.  Kein Vergleich zu den herkömmlichen traditionellen Natursteinen, alles mit einer Kombination von einem jungen Touch Eleganz, Schlichtheit und Funktionalität. Die zahlreichen Events, die die Cersaie 2017 flankierten, reichten von branchenbezogenen Konferenzen bis hin zu innovativen Produktvorstellungen. So beschäftigte man sich gemeinsam mit internationalen Meinungsführern mit wirtschaftlichen Aspekten der Zukunft, wie der Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Handwerksbetriebe im internationalen Vergleich.
 
Und so repräsentierte die „Cersaie“ auch in diesem Jahr wieder innovative Kombinationen aus purer Eleganz, Schlichtheit und Funktionalität, die in die aktuellen Planungen bei den verschiedensten Projekten, die raum in form für seine Kunden begleitet, mit einfließen. Mehr Informationen zu der Kompetenz von raum in form speziell rund um das Thema Fliesen finden Sie unter www.rif-fliesenkompetenz.de.
Unser Team berät Sie gerne bei der Suche nach außergewöhnlichen Fliesen oder Verlegetechniken, im Hinblick auf den passenden Belag und die aktuellen Trends. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem perfekten Bodenbelag für Ihr Projekt sowie der anschließenden Ausführung der Umbauarbeiten und der Kontrolle der sensiblen Arbeiten. Unsere Kunden profitieren von unseren günstigen Einkaufskonditionen bei zahlreichen Herstellern von innovativen und qualitativ hochwertigen Fliesen.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
11.02.18
42 Photos - View album

Post has attachment
„raum in form- Innenarchitektur & Architektur“ auf der IMM- Cologne 2018, der weltweit führenden Möbel- und Einrichtungsmesse…

Mehr als 1.300 Top-Aussteller, internationale Designstars und kreative Newcomer aus 50 Ländern zeigten auf der IMM- Cologne 2018 die Trends des kommenden Jahres- ein umfassendes Möbel- und Einrichtungsprogramm, innovative Designideen und die verschiedensten Einrichtungswelten. Als Businessevent, Trendbarometer, internationales Kommunikationsforum und kreatives Ideenzentrum der Branche, gibt die internationale Einrichtungsmesse Köln mit ihren zahlreichen Events Impulse für das Interior Design von Morgen.
Die Planer und Einrichtungsspezialisten von „raum in form“ verschaffen sich zum einen mit den alljährlichen Besuchen immer wieder selbst einen Eindruck über die neuesten und aktuellsten Möbeltrends, die von den Herstellern anlässlich der IMM präsentiert werden. Die neuesten Innovationen der Möbelindustrie werden dabei mit Spannung aufgenommen und auf ihre Eignung für laufende Projekt, neue Lösungsansätze und Wohnideen geprüft.
Auffällig war, dass viele Hersteller in diesem Jahr auf den skandinavischen Stil gesetzt haben. Auch Asien ist auf dem Vormarsch, denn viele Produkte der asiatischen Hersteller sind in diesem Jahr vom skandinavischen Stil inspiriert.
Bei Möbeln, Tapeten und Einrichtungsgegenständen sind 2018 sanfte Töne angesagt: Etwa ein Rosa mit Nuancen von Beige, so dass ein aufgehellter Terrakotta-/Aprikot- Ton entsteht oder Lachsrot- bereits im letzten Jahr deutete sich dieser Trend auf dem „salone di mobile“ in Mailand an. Auch die Klassiker Grau und Schwarz sind beliebt - gemischt mit kühlem Blau, Olivgrün oder dunklem Rot, welche so einen Kontrast bilden. Leicht vergraut wirken sie edel, schlicht und elegant. Im Gegenzug dazu sah man ein breites Farbspektrum aus Goldtönen, Ocker und kräftigem Orange, wie bereits im Jahr zuvor auf der IMM Cologne 2017.
Ebenso sah man auch reichlich Materialien im Samt-Look wie Velours, Chenille und Co. Diese sind als Bezüge für Polstermöbel sehr gefragt, sei es in dunklen Tönen wie Schwarz, Blau oder Kahkigrün, als auch in auffälligeren Farben wie rostrot oder ocker. Antolini designte eine komplette Küchenzeile aus LED-beleuchtetem Marmor-Naturstein. Aber auch Wände und Tische werden aus dem Carbonatgestein präsentiert. Zu sehen waren auch verspielte Sachen wie hängende Pflanzen in Makramees.
Die Beleuchtungsindustrie setzt in diesem Jahr sehr viel auf Metalle- Bronze, Titan, Messing, Kupfer und Co. sind nicht nur bei Fuß-Gestellen und Strukturen gefragt, sondern auch als Farbe von Oberflächen, wie beispielsweise bei Sideboards. Viele Stühle, Tische und Sofas haben wieder schräggestellte Holzbeine, wie sind in den 50er Jahren „in“ waren.
Sofas sind „leichter“ geworden- der Trend geht zu kleineren, filigraneren Möbeln wie z. B. bei Wittmann oder auch bei Werther. Nach wie vor besteht der Trend, dass Sofas, Sessel und Couchtisch nicht aus einer Serie genommen werden, sondern dass ein Stilmix aus verschiedenen Farben und Mustern fein aufeinander abgestimmt wird oder auch große Tische durch kleinere Beistelltische ergänzt werden.
Die Erkenntnis und Berücksichtigung aktueller Einrichtungstrends bei den Konzept- und Einrichtungsplanungen ist ein Kernanliegen von „raum in form“ und unserem Schwesterunternehmen „raum-in-form Objekteinrichtungen“. Auf Wunsch und je nach Bedarf werden die neuesten Trends und Einrichtungsstile direkt in die Beratung und Einrichtungskonzepte, die für unsere Kunden erstellt werden, integriert. Kunden können über „raum in form- Objekteinrichtungen“ eine Vielzahl von Produkten wie Sofas, Tische, Lampen, Assecoires und andere Einrichtungsgegenstände zahlreicher Hersteller zu interessanten Konditionen beziehen.
Insgesamt konnten auch dieses Jahr wieder viele bestehende, langjährige Geschäftsverbindungen zu namhaften Herstellern gepflegt und intensiviert werden sowie neue Hersteller und Lieferanten in das Lieferprogramm aufgenommen werden, um unseren Kunden die aktuellste und größtmögliche Auswahl an Möbel- und Einrichtungsgegenständen zu bieten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
27.01.18
32 Photos - View album

Post has attachment
www.rif-fliesenkompetenz.de ist online– spezialisierte Beratung durch die Innenarchitekten und Architekten von raum in form- Innenarchitektur & Architektur rund um das Thema Fliesen und die Möglichkeit, hochwertige Fliesen mit innovativen Designs direkt beim Hersteller zu beziehen.

Seit über 25 Jahren entwickelt das Team von „raum in form – Innenarchitektur und Architektur“ individuelle, einzigartige und ganzheitliche Lösungen für Privat- und Gewerbeobjekte. Dabei stehen für uns die Wünsche unserer Bauherren stets im Mittelpunkt, weshalb uns höchste Qualität sowohl im Hinblick auf die Gestaltung wie auch hinsichtlich der Materialität der ausgewählten Produkte besonders am Herzen liegt.

Da die Beratung bei der Auswahl der passenden Fliese, der Verarbeitungstechnik und der Verlegetechnik in Baumärkten oder Fliesenstudios durch deren Unternehmensstruktur häufig an ihre natürlichen Grenzen gerät, setzt das Leistungsspektrum von „raum in form – Fliesenkompetenz“ genau dort an, wo dieser Beratungsansatz endet.

Durch die Erfahrung und Kompetenz unseres 20-köpfigen Teams aus Innenarchitekten und Architekten, ein qualifiziertes Handwerkerteam sowie unser Netzwerk aus europaweiten Herstellern von Fliesen, lassen sich nicht nur Mehrkosten durch Fehlplanungen oder Nachbesserungen vermeiden, sondern Sie erhalten über uns außergewöhnliche Fliesen zu attraktiven Preisen.
Hierbei begleiten wir Sie nicht nur bei der Auswahl des zu Ihren Bedürfnissen und Anforderungen passenden Boden- oder Wandbelags, sondern während des gesamten Planungs-, Auswahl- und Bauprozesses, sodass wir durch die Projektbetreuung durch erfahrene Innenarchitekten und Architekten ein Höchstmaß an Qualität und Kundenzufriedenheit sicherstellen können.

Dabei ist uns besonders wichtig, sowohl auf die Anforderungen des Objekts als auch auf die Wünsche der Bauherren einzugehen, das Objekt kennenzulernen und in direktem Austausch mit unseren Kunden die speziellen Anforderungen des Objektes zu analysieren und in die Planungen mit einfließen zu lassen. Aktuelle Trends, Farben, Oberflächen und Muster können dann jederzeit in unserem Showroom eingesehen, ausgewählt und anschließend bestellt werden.

Nach einem detaillierten Aufmaß können wir durch die Erstellung einer individuellen Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie eines detaillierten Fliesenverlegeplans gemeinsam mit unserem erfahrenen Handwerkerteam ein optimales Ergebnis für Ihren neuen Boden- oder Wandbelag garantieren, der Sie lange begleitet und den Charakter von Ihrem privaten Zuhause, Ihrem Unternehmen oder Ihrem gewerblichen Objekt etc. unterstreicht.

Auf unserer neuen Website „raum in form – Fliesenkompetenz“ finden Sie eine Auswahl an inspirierenden Fliesenbeispielen aus verschiedensten Kollektionen sowie einen Überblick über aktuelle Trends und Highlights. Falls Sie auf der Suche nach außergewöhnlichen Fliesen oder Verlegetechniken sind, beraten wir Sie gerne in Hinblick auf den passenden Belag und die aktuellen Trends und unterstützen Sie bei der Suche nach dem perfekten Bodenbelag für Ihr Projekt sowie der anschließenden Ausführung der Umbauarbeiten und der Kontrolle der sensiblen Arbeiten.

Unsere Kunden profitieren dabei nicht nur aus unserer über 25-jährigen Erfahrung und der Kompetenz aus über 500 realisierten Projekten, sondern auch von unseren günstigen Einkaufskonditionen bei zahlreichen Herstellern von innovativen und qualitativ hochwertigen Fliesen.

Weitere Informationen auf: www.rif-fliesenkompetenz.de
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
17.07.17
20 Photos - View album

Post has attachment
„raum in Form – Innenarchitektur und Architektur“ auf der internationalen Möbelmesse „Salone di Mobile“ in Mailand „raum in form – Innenarchitektur und Architektur“ verschafft sich auf der internationalen Möbelmesse „Salone di Mobile“ in Mailand sowie auf der parallel stattfindenden „Euroluce“, einer der weltweit bedeutendsten Beleuchtungsmessen, einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends und Highlights. Schon lange gilt Italien als der „place to be“ was Mode- und Möbeldesign betrifft. Auch in diesem Jahr wurde die Mailänder Möbelmesse wieder ihrem Ruf als Highlight der Möbelindustrie gerecht. Alle weltweit tonangebenden Firmen stellen hier jährlich ihre neusten Kreationen und Trends vor. Natürlich ist sie damit ein unverzichtbarer Termin für das Team von „raum in form – Innenarchitektur und Architektur“ geworden, um unseren Kunden immer die neusten Objekte und Trends in Bezug auf innovatives Möbeldesign präsentieren und anbieten zu können. Mit jährlich über 350.000 Fachbesuchern zählt die „Salone di Mobile“ in Mailand zu den größten und wichtigsten Möbelmessen der Welt. Hier stellen fast 2.500 namenhafte Möbelhersteller und Designer die neusten Ideen aus der gesamten Welt vor, weshalb die Messe die perfekte Gelegenheit für „raum in form – Architektur und Innenarchitektur“ darstellt, um neue Hersteller kennen zu lernen sowie aktuelle, innovative Produkte von namenhaften Möbeldesignern und -herstellern, mit denen „raum in form – Innenarchitektur und Architektur“ seit mehr als zwei Jahrzehnten zusammenarbeitet, zu entdecken und mit diesen aktuelle Projekte zu besprechen. Dieses Jahr stand nicht nur die Nachhaltigkeit der Materialien und der Produktion im Vordergrund, sondern auch das handwerkliche Können der Hersteller. Traditionelle Herstellungsweisen werden mit innovativen recycelbaren Materialien kombiniert und treffen somit den Zeitgeist und die Anforderungen der Kunden, da hochwertiges Handwerk immer mehr Wertschätzung erfährt. Neue Produktionsweisen, wie 3D gedruckte Möbel aus leichten Kunststoff-Materialien werden eindrucksvoll auf der Messe präsentiert. Doch auch immer mehr „vertikale Gärten“, also bepflanzte Wände, sind zu finden.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
08.05.17
81 Photos - View album

Post has attachment
"raum in form- Innenarchitektur & Architektur" auf der ISH 2017, der Weltleitmesse für die Bad-, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik sowie das Thema "Erneuerbare Energien".
Auch dieses Jahr ließ sich das „raum in form“- Team die ISH, Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik sowie "Erneuerbare Energien" nicht entgehen. Ob es um neuartige und nachhaltige Sanitärlösungen geht, innovatives Baddesign, energieeffiziente Heiztechnologien in Kombination mit erneuerbaren Energien oder umweltschonende Klima-, Kälte- und Lüftungstechnik – die Weltleitmesse deckte mit ihrem Angebot in Breite und Tiefe auch in diesem Jahr wieder alle Aspekte zukunftsweisender Gebäudelösungen ab.
Das Motto der ISH 2017 lautete „Water.Energy.Life.“ und zeigte damit deutlich, wo der Fokus der weltgrößten Leistungsschau für den Verbund von Wasser und Energie liegt. Über 2.480 Aussteller aus 62 Ländern, darunter alle Markt- und Technologieführer, präsentierten ihre Neuheiten.
Mit ihrem breiten Angebot an zukunftsweisender Gebäudetechnik lieferte die ISH unserem Team konkrete Lösungen für aktuelle Kunden- und Bauprojekte. So drehte sich im Bereich "ISH- Energy und Aircontec" alles um Energieeffizienz und Komfort im Gebäude mit dem Zusammenwachsen von Wärme und erneuerbarem Strom. Aber auch die digitale Heizung und die damit einhergehende zunehmende Integration von IT in innovative Heizungstechnologien war ein wichtiges Thema – alles gebündelt unter dem Top-Thema der ISH „Energiewende mit Zukunft – Wir haben die Lösungen“.
Im Bereich der Aircontec standen unter anderem moderne Wohnungslüftungssysteme im Fokus und damit die Themen Energieeffizienz und Behaglichkeit im Wohnhaus sowie zentrale und dezentrale Lösungen für Neubau und Sanierung.
Der Bereich ISH Water präsentierte nachhaltige Sanitärlösungen und innovatives Baddesign und stand unter dem Top-Thema „Bäder für Menschen“ beziehungsweise „Technik für Menschen“. Dabei wurden Aspekte wie Design, Gesundheit, Wellness, Komfort aber auch Ressourcenschonung und Trinkwasserhygiene thematisiert. Hier ging es um die neuesten Design-Entwicklungen genauso wie um moderne, nachhaltige Technik.
Darüber hinaus interessierte sich das „raum in form“ -Team vor allem für den Bereich „Smart-Home erobert das Badezimmer“. Denn ob Wasserauslaufmenge oder -temperatur in Dusche, Badewanne und Waschbecken, immer häufiger steuern digitale Bedienelemente oder Apps auf dem Smartphone die Sanitärtechnik. Die Digitalisierung des Bades schreitet voran. Im Bereich „ISH Water“ stand das smarte und vernetzte Bad auf dem Programm. Auch die Aktion Barrierefreies Bad und ihre Initiatoren Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) präsentierten sich auf der Messe.
Neu ist der Begriff der "digitalen Wellnessoase". Der Trend für das Bad der Zukunft geht in Richtung Wohnlichkeit, Wellness und Unterhaltung. Angenehmes Licht, Multimedia, Düfte und Musik sind aus dem Bad 4.0 nicht mehr wegzudenken. Realisiert wird das durch Whirlpools, Duschen und Badewannen mit Klängen, Lautsprechern, Düften und Massagefunktionen. Ein abgestimmtes Lichtkonzept im Bad sorgt zusätzlich für Entspannung und Wohlbefinden.
Alles in allem war der Messebesuch ein überaus erfolgreicher Tag für das „raum in form“ Team, da wir von den Herstellern, mit denen wir seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich zusammenarbeiten, direkt über die neuesten Badtrends und erneuerbaren Energie und Klimatechniken informiert wurden und zahlreiche Anregungen sowohl für laufende als auch für zukünftige Kunden- und Bauprojekte bekommen haben.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
22.03.17
8 Photos - View album

Post has attachment
Die Boden- und Wandbeläge von #AtlasConcorde in Holzoptik "EticPro" haben uns mehr als überzeugt! Für mehr Informationen sind wir gerne für Sie da.

#rauminform #kooperation #eticpro #atlasconcorde #exklusiv #innovativ #modern #holz #holzoptik #düsseldorf #frankfurt #heppenheim #heidelberg #münchen #mallorca #ibiza
PhotoPhotoPhotoPhoto
01.03.17
4 Photos - View album

Post has attachment
Stolz können wir Ihnen die Zusammenarbeit mit einer der exklusivsten, innovativsten und modernsten Fliesenherstellers Europas verkünden. #AtlasConcorde ist der perfekte Ansprechpartner für Ihre Boden und Wandbeläge. Aufgrund der vielseitigen Auswahl bleibt kein Wunsch offen: durch Holz-, Farb-, Stein-, Beton-, Textur- sowie Mamoroptik entstehen ausdruckstarke Raumkonzepte in zeitgemäßem Design. Zu besonderen Konditionen bieten wir Ihnen das komplette Fliesenprogramm an.
Bei Interesse und Fragen steht Ihnen selbstverständlich das Raum-in-Form Team ausführlich zur Seite. 

#MarvelStone #AtlasConcorde #Fliesen #Kooperation #exklusiv #innovativ #modern #rauminform #düsseldorf #frankfurt #heppenheim #heidelberg #münchen #mallorca #ibiza
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
01.02.17
16 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded