Profile cover photo
Profile photo
kommposition - Kanzleimarketing, Online-Marketing, Pressearbeit
56 followers
56 followers
About
Posts

Google Maps, Analytics und Google Fonts datenschutzkonform auf Website einsetzen:

Das Internet ist eine Goldgrube für unseriöse Geschäftemacher, die Unternehmen wegen angeblicher Verstöße gegen #Datenschutz und lauteren Wettbewerb abmahnen und abkassieren wollen. Nun sollte man denken, dass gerade Rechtsanwälte für diese Gefahr besonders sensibel sind und ihre Websites im Frühjahr für den Datenschutz fit gemacht haben. Denn seit Mai ist die #Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für alle Unternehmen zwingend.

Trotzdem stoße ich immer noch auf Kanzlei-Websites, die vielleicht ihre Datenschutzerklärung erneuert haben, technisch aber noch gar nicht oder nicht ausreichend für die DSGVO gerüstet sind. Besonders häufig sind Fehler bei der Einbindung von Google #Analytics, Google #Maps und Google #Fonts. Die ersten beiden sind im #Online-Marketing durchaus nützliche Werkzeuge.

Das Thema ist knifflig. Aber es ist wichtig! Das erste was Sie tun sollten, ist die eigene Website zu überprüfen. Nützliche Tipps, auf was Sie und Ihre Web-Designer bei diesem Thema achten sollten, finden Sie in diesem Beitrag auf unserer Website: https://www.kommposition.de/marketingtipp/online-marketing-google-tools-datenschutzkonform-auf-website-einbinden.html

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine #Marketingtipps keine Rechtsberatung darstellen und ich auch keine Haftung für deren rechtliche Richtigkeit übernehmen möchte. Nutzen Sie meine Hinweise bitte so, wie sie gedacht sind: als nützliche Unterstützung bei Ihrer eigenen Recherche zu einem Thema, das sowohl technisch als auch rechtlich besonders knifflig ist.

Post has attachment
Was morgen in der Zeitung steht, bestimmt heute ein Journalist! Doch nicht jedes Ereignis schafft es ins Rampenlicht der Öffentlichkeit. Dieser Beitrag erklärt, wann und warum sich Journalisten einem Thema zuwenden und wie man das bei der Pressearbeit nutzen kann. Besonders wichtig sind eine journalistische These und ein aktueller Aufhänger.
Commenting is disabled for this post.

Der Verband VorsorgeAnwalt e.V. schärft bei Verbrauchern mit einem neuen Zeichentrick-Video das Problembewusstsein für das Thema Vorsorgevollmacht. Das Video zeigt in drei Minuten, was passieren kann, wenn man nicht rechtzeitig vorsorgt. Wir haben die VorsorgeAnwälte auch bei der Planung und Realisierung ihres zweiten Erklärvideos unterstützt.

Die Story: Die Tochter eines verunglückten Herren kann nach dem Unfall kaum etwas für ihren Vater tun. Doch der Mann bekommt eine zweite Chance und wird wieder gesund. Nach seiner Genesung setzt er sofort eine Vorsorgevollmacht auf. Die Geschichte geht im Video also noch einmal gut aus. Das Versäumnis lässt sich korrigieren. So erfahren die Zuschauer auch, dass eine Vorsorgevollmacht kein Kinderspiel ist. Man muss über viele Fragen nachdenken und alles sorgfältig und rechtlich wirksam regeln. Genau an dieser Stelle kommen die Vorsorgeanwälte als vertrauenswürdige Ratgeber ins Spiel.

Nun geht es im nächsten Schritt um die "Vermarktung". Denn diese animierte Information sollen möglichst viele Menschen zu sehen bekommen. Um das zu erreichen, haben wir das Erklärvideo bei Youtube veröffentlicht, auf der Website des Verbandes eingebunden und den Mitgliedsanwälten z.B. die Vorführung bei Vorträgen empfohlen.

Hier können Sie sich das Erklärvideo anschauen:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=17JrUnCsRfU

Post has attachment
Im Internet stoßen User immer mal wieder auf Websites, die noch aus der Gründerzeit des Internet zu stammen scheinen. Solche Websites mögen historisch interessant sein. Einen Nutzen im Marketing haben sie dagegen nicht. Im Gegenteil: Eine veraltete Website kann sogar schaden! Die Kanzlei REVDATA hat jetzt die einzig logische Konsequenz gezogen und die Website runderneuert. Wir haben die Steuerberater bei dem Relaunch im Internet beraten und umfassend unterstützt.

Längst haben sich die Besucher im Internet an moderne Stilmittel und Funktionen gewöhnt. Eine altbackene Website vermittelt schnell den falschen Eindruck, dass auch die Kanzlei und ihre Leistungen nicht auf der Höhe der Zeit seien. Sieht die Website einer Kanzlei unprofessionell aus, übertragen die Internet-User dieses Werturteil unterbewusst auf die angebotenen Leistungen.

Dieser Effekt kann sich auch im Kanzleimarketing negativ auswirken. Betroffen ist in erster Linie das Online-Marketing. Aber auch das klassische Empfehlungsmarketing bekommt die Folgen zu spüren. Denn: Wer eine Empfehlung erhält, erkundigt sich im nächsten Schritt in aller Regel erst einmal im Internet nach den empfohlenen Experten. Wer dort einen schlechten Eindruck macht, hat das Rennen schnell verloren. Der potenzielle Mandant rümpft die Nase, wendet sich ab und ruft eine andere Kanzlei an, die im Internet überzeugender auftritt.

Das mag ungerecht sein. Verhindern lässt sich das aber nur, indem die Kanzleichefs etwas unternehmen. Konkret: Der Relaunch der Website steht an!

An einer alten Website ist meist nichts mehr zu retten. Zumindest technisch muss man die Website komplett neu aufsetzen. Vielleicht lassen sich die Inhalte noch nutzen. Aber das kommt darauf an, ob die wirklich etwas taugen. Das wiederum hängt davon ab, ob sie wirklich zur Zielgruppe der Website passen und die Leser richtig ansprechen.

Der Relaunch einer Website ist immer auch eine Gelegenheit, etwas besser zu machen. Alles gehört auf den Prüfstand: Die Ziele, Strukturen, Inhalte und Funktionen der Website. Nur so kommt eine Kanzlei mit dem Relaunch zu einer Website, die ihre Rolle im Kanzleimarketing auch erfüllen kann.

Genau diesen Prozess haben wir (https://www.kommposition.de) als Agentur für Kanzleimarketing und Online-Marketing in diesem Jahr z.B. für die Steuerberatung REVDATA in Wiesbaden durchexerziert. Das Ergebnis https://www.revdata.de ist jetzt online: Eine responsive Website. Ohne Schnickschnack. Sachlich. Funktional. Zielgruppenorientiert.

Die Kanzlei REVDATA setzt auf klassisches Empfehlungsmarketing von Mandant zu Mandant. In diesem Prozess wird die neue Website dem positiven Werturteil der zufriedenen Mandanten gerecht, die die Kanzlei anderen Steuerzahlern weiter empfehlen. Zu den Mandanten gehören Unternehmen, Verbände und Steuerzahler.

Zugegeben, es hätte nicht geschadet, auf der neuen Website auch die Berater mit professionellen Fotos als kompetente Experten in Szene zu setzen. Aber man kann nicht alles haben. Auch nicht als Dienstleister. Der Kunde ist König!
Photo

Liebe Teilnehmer dieser Community!

Diese Community soll ein Forum zum Kanzleimarketing sein. Doch dieses Etikett scheinen manche Teilnehmer als Einladung zu verstehen, auch Beiträge über völlig anders geartete Themen zu posten. Hinter diesen Aktivitäten steckt vermutlich die Hoffnung, dass der Absender einen Vorteil für sein eigenes Online-Marketing einheimsen möchte. Ein Missverständnis!

Ich werde themenfremde Beiträge konsequent löschen. Denn hier im Forum Kanzleimarketing soll es um einen Austausch von Erfahrungen, Tipps, Beispielen oder Meinungen im, zum, mit und über Kanzleimarketing gehen. Solche Beiträge sind jederzeit willkommen!

Beste Grüße,
Rüdiger v. Schönfels

Post has attachment
Komplexe Dienstleistungen lassen sich auch mit Erklärvideos verständlich machen. Der entscheidende Vorteil im Online-Marketing: Erklärvideos helfen dem menschlichen Gehirn, Informationen schneller aufzunehmen, zu verarbeiten und sich später auch wieder an die Infos zu erinnern. Menschen merken sich nur 10 Prozent von dem, was sie hören, immerhin 20 Prozent von dem, was sie lesen, und sagenhafte 80 Prozent von dem, was sie sehen. Mandantenorientierte Erklärvideos sind nützlicher Content und verbessern grundsätzlich auch die Chancen in Suchmaschinen.
Vor diesem Hintergrund hat sich der Verband VorsorgeAnwalt e.V. entschlossen, potenzielle Mandanten im Internet auch mit Erklärvideos zu informieren. In seinem ersten Erklärvideo gehen die Vorsorgeanwälte auf ein häufiges Problem von ledigen Senioren ein und erklären, wie sie ihren Mandanten bei der Suche nach einer Vertrauensperson helfen können, die als Bevollmächtigter im Ernstfall die Vorsorgevollmacht zuverlässig durchsetzt.
Die Agentur kommposition kanzleimatketing hat den Verband bei der Planung, Konzeption und Erstellung des Erklärvideos unterstützt - mehr Informationen unter: www.kommposition.de

Post has attachment
Die Suchmaschine Google hat in diesem Jahr viel an sich gearbeitet. Auch die Ergebnisseiten nach Suchanfragen zeigen sich im neuen Outfit. Doch das neue Layout war keineswegs eine rein kosmetische Operation. Im Gegenteil, denn Google hat ganz nebenbei auch noch den Werbeplatz für #AdWords-Anzeigen verknappt. Die Folge: Die #Suchmaschinenwerbung (SEA) bei Google wird teurer! Grund genug für Kanzleichefs, die eigenen #AdWords-Kampagnen auf den Prüfstand zu stellen. Wir erklären, wie die neuen Spielregeln funktionieren und auf was Sie bei Ihren AdWords-Kampagnen achten sollten.

Wer bei Google AdWords-Anzeigen schaltet, sollte diese jetzt überarbeiten. Der Grund: Die Suchmaschine hat das wichtigste Anzeigenformat überarbeitet. Eine Textanzeige besteht jetzt (im wesentlichen) aus zwei Titelzeilen mit jeweils 30 Zeichen und einer Beschreibung bis zu 80 Zeichen. Das sind fast 50 Prozent mehr Zeichen als früher. Google bietet Kanzleien damit etwas mehr Spielraum für werbewirksame Aussagen. Wie bisher lassen sich die Anzeigen bei #AdWords mit Anzeigenerweiterungen aufpeppen, etwa mit der Telefonnummer, Adresse und so genannten Sitelinks zu verschiedenen Unterseiten der eigenen Website. AdWords-Kampagnen gehören als so genannte #Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising / SEA) zum #Online-Marketing.

Meine gestrige Einladung zum "Forum Kanzleimarketing" hat eine erfreuliche Resonanz gefunden. Unsere noch recht junge Community zählt heute schon 28 Teilnehmer. Ein herzliches Willkommen an alle "Neuen"!

Nun kommt es darauf an, die Community mit Leben zu füllen. Und mit nützlichen Beiträgen. Mein Motto lautet: "Lieber weniger Beiträge, dafür bessere. Das ist am Ende immer: mehr!"

Einen Mehrwert in diesem Sinne erzeugen z.B. die folgenden Inhalte:
- Fallbeispiele und Erfahrungsberichte aus der #Marketingpraxis;
- Tipps und Ideen zum #Kanzleimarketing;
- Infos über marketingrelevante #Rechtsfragen und Urteile;
- Links mit aussagekräftigen Teasern zu Beiträgen auf anderen Websites;
- Fragen zum Kanzleimarketing plus qualifizierte Antworten;
- Kommentare zu Beiträgen in unserer Community.

Ich freue mich auf Ihre rege Beteiligung!

Post has attachment
Eine durchdachte #Kanzleistrategie ist Gold wert. Sie gibt Ziele vor und im #Marketing die Richtung an. Doch Märkte ändern sich. Mit der SWOT-Analyse durchleuchten Sie vier wesentliche Aspekte: Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken. Wie Sie Ihre Kanzleistrategie mit dieser Analysetechnik (weiter)entwickeln und zukunftsfest machen können, erklären wir in einem kurzen #Ratgeber auf unserer Website. Lesen Sie weiter unter dem angehängten Link:
Wait while more posts are being loaded