Profile cover photo
Profile photo
KLAR & HOLDERLE Anwaltskanzlei
About
Posts

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Das neueste Referat von RA Dr. Walter Klar auf unserer Internetseite.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ein gutes neues Jahr!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2017!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Das neueste Referat von RA Dr. Walter Klar auf unserer Internetpräsenz: http://www.klar-holderle.de/assets/rechtliche_aspekte_zum_interessenausgleich.pdf
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Schmerzensgeld von Arbeitskollegen nach „Neckerei“

Vom Grundsatz her ist ein Anspruch auf Schmerzensgeld gegen einen Arbeitskollegen in einem Schadensfall im Zusammenhang mit einer betrieblichen Tätigkeit nur bei vorsätzlichem Verhalten möglich. Verursacht ein Arbeitnehmer fahrlässig einen Körperschaden seines Arbeitskollegen, haftet er diesem nicht auf Schmerzensgeld. Anders ist dies aber, wenn die Verletzung im Zusammenhang mit einer „Neckerei“ auftritt, da dann eine betriebliche Tätigkeit nicht vorliegt, auch wenn der Schadensfall während der Arbeitszeit eintritt. Hier kann ein Arbeitnehmer von „Scherzkeks-Kollegen“ auch bei fahrlässiger Verursachung Schmerzensgeld verlangen, hat kürzlich das Landesarbeitsgericht Kiel entschieden (Urteil vom 26.04.2016, 1 Sa 247/15).
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded