Operation Remigius
oder: Die Rückkehr des Kaisers

English version below.

Nach einer längeren Phase der Ruhe im fränkischen Kaiserreich und der Konzentration auf anomale globale Ereignisse, bei denen man den Schlümpfen kräftig den Allerwertesten versohlt hatte, gab es vermehrt Rufe im Kaiserreich, sich mal wieder um die eigenen Gebiete zu kümmern. Es wurde über frevelhafte Leugnungen des Kaisers durch Schlümpfe berichtet und besonders aus dem nord-östlichen Franken wurde der lang bestehende Blauschimmel bemängelt.

Die Gelehrten des Kaisers machten sich sofort an die Arbeit, um einen Plan zu entwerfen, mit dem man das Froschvolk zufriedenstellen und die ungläubigen Schlümpfe in ihre Schranken weisen konnte. Die Gelehrten aus Lehrberg und Pommersfelden boten bald ihre Heimat als Anker an. Doch so verlockend und sicher diese Orte in der Vergangenheit für die Frösche waren, so weit waren sie auch von den Blauschimmel befallenen Gebieten des Kaiserreiches entfernt. Nach eingehender Studie der Karten stellten die Gelehrten fest: Wenn man sich ein Stück aus dem heimischen Franken in Richtung Oberpfalz bewegen würde, könnte man sowohl das Kaiserreich begrünen und ein Heilmittel in die verseuchten Gebiete bringen.

Der Kaiser nickte und setzte den Morgen des 13. Januar als Termin fest. “An diesem Tag werden wir das Heilmittel (Remigius) in die Entfernten Gebiete des Kaiserreiches bringen.” Alle machten sich an die Arbeit. Doch bereits nach kurzer Zeit kehrten sie zurück: “Es gibt nichts vorzubereiten!”, merkte einer der Frösche an. “Die Frösche in Pommersfelden und Lehrberg erwarten uns bereits und haben schon vor langer Zeit alles bereit gemacht. Unsere Ankündigungen in Amberg und in Oberfranken sind sofort von großer Freude und Unterstützung begrüßt worden.” “Dann bleibt uns nichts als bis ins neue Jahr zu warten.”, antwortete der Kaiser.

Und so liefen die Vorbereitungen für das große Ereignis in aller Stille weiter. Zur Freude Aller schlossen sich über die Zeit immer mehr Frösche der Aktion an. Doch je näher man dem gesetzten Termin kam, desto mehr Gegenwehr zeigte sich. Als der Kaiser davon erfuhr, zögerte er nicht lange und ließ verlauten: “Um allen Fröschen zu helfen, werde ich sogar selbst ins Feld ziehen und den Bereich um mein Domizil sichern!” Als sich diese Nachricht unter den Fröschen verbreitete, gab es großen Jubel und alle gingen mit verstärktem Elan an die Vorbereitungen.

Am gesetzten Tag machten sich alle auf und begaben sich in Position. Als das Startsignal aus dem entfernten Amberg kam, begannen alle Beteiligten und erfüllten ihre Aufgaben binnen weniger Minuten. Schon bald konnte das fränkische Kaiserreich in gleißendes Grün getaucht werden und auch aus den entfernten Gebieten wurde gemeldet, dass es wieder möglich war frei zu atmen. Aus allen Ecken erschallten freudige Rufe. Bier und Kuchen, dieses Mal in runder Form, wurden zur Feier des Erfolgs aufgetischt.

Getrübt wurde die allseitige Freude nur durch den unerwarteten Angriff des Ankers in Pommersfelden. Dieser befand sich in einem zur Zeit geschlossenem Park und konnte von außen nicht erreicht werden. Auf Nachfrage meldete der Schlumpf ch911, er habe einen magischen Schlüssel.

Ungläubig schüttelten die Fröschen den Kopf und wandten sich wieder ihren Feierlichkeiten zu.


Operation Remigius
or: The return of the Emperor

For a long time dark blue mold has been reported in the north-east of Frankonia (Bavaria). But since that region is mainly empty and does not give many mind units we decided to make a field over central Frankonia (Nuremberg, etc.) crossing parts of those blue fields. By this we would get more mind units and would still be able (or required) to take down those nasty blue fields.
On the morning of the 13th of January everybody got in position. The whole area was cleared within 5 minutes and we were able to build 13 simultaneous layers with ~540 kMU each.
Two of the anchors (Lehrberg and Amberg) are easily to reach but the smurfs (namely ch911) smashed the third anchor which was expected to be secure in a locked park of a palace.


Statistiken:

AsraelTheCat: 4,331,969 MU (Onyx Illuminator)
TodesWaldi: 4,336,919 MU (Onyx Illuminator)
Knilch: 9,763,607 MU (Onyx Illuminator)
Total: 18,432,495 MU (34 Fields, 13 Layer at the same time)

Agenten:

AsraelTheCat
todeswaldi
knilch

mastarules
Titzi
Wer0001
Enforcer2k
BolverBlitz
growanian
Trixity
PatrickSirius
rknbgi
mobe
derJo76
scuffy
Stampfi13
Grischberler
Krachbum3nte
Imlardis
Blindphisch
Pandatatze
Sniperle
Aigolf
1il1iIIlIi1li1
katzenverwalter
samti
carrie721912
DuckVader2

m0dk1n
vivaeltopo
PhotoVideoPhotoPhotoPhoto
14.01.18
29 Photos - View album
Shared publiclyView activity