Profile cover photo
Profile photo
Jost Schwider
Ein Lächeln kostet nichts, gibt aber so viel.
Ein Lächeln kostet nichts, gibt aber so viel.
About
Posts

Post is pinned.Post has attachment
Ich habe mich entschieden! Meine neue virtuelle Heimat wird Friendica!
Mein Profil bei Friendica: https://squeet.me/profile/jost

Friendica ist eine freie Software für ein verteiltes soziales Netzwerk. Der Fokus liegt auf wirkungsvollen Datenschutzeinstellungen und leichter Installation auf eigenen Servern. Zudem lassen sich andere soziale Netzwerke (u.a. auch Diaspora und Twitter, ...) leicht integrieren.

Tipp:
Wenn man in den Einstellungen (Zusätzliche Features / Werkzeuge... / Beitragskategorien) den Schalter auf "an" stellt, kann man seine Postings thematisch sortieren, was dann den hiesigen Collections/Sammlungen entspricht. (Vgl. auf meinem Profil in der linken Spalte den Abschnitt "Kategorien".)
Add a comment...

Post has attachment
Beliebte Gesellschaftspiele gemäß Preissuchmaschine.
Interessante Übersicht, die m.E. aber ein paar Fragen aufwirft:

Sehr traurig, dass 90% aller hier gelisteten Spiele nur die langweiligen old-school-Klassiker ausmachen. Kein Wunder, dass viele schlecht über das Brettspielen denken, wenn immer nur so olle Kamellen wie Monopoly und co. hervorgekramt verschenkt werden - übrigens Spiele, die objektiv betrachtet wirklich schlecht sind!

Ich finde es übrigens etwas seltsam, dass als Escape-Spiel-Verlag nur Noris auftaucht, aber Kosmos mit seinem sehr gutem Exit-System gar nicht...

Bei der Landkarte mit den Prozentzahlen scheint mir auch ein systematischer (Interpretations?)Fehler vorzuliegen: Die Prozentzahlen spiegeln m.E. weitesgehend nur die Verhältnisse der Bevölkerungsgröße der Bundesländer wieder: Ein doppelt so große Bevölkerung hat halt eine etwa doppelt so große Prozentzahl zur Folge - was daher rein gar nichts über die Spielebegeisterung aussagt.
(Nur ein West-Ost-Gefälle - mit Ausnahme von Berlin - ist m.E. erkennbar.)
Add a comment...

Post has attachment

Post has shared content
Friendica vs. Google+ - ein zusammenfassender Vergleich.
Hier ein paar gute Argumente, warum ich bei Friendica weitermache.

M.E. scheint Friendica sogar das bessere Netzwerk zu sein; So kann etwa ein Beitrag ohne Probleme (und ohne ihn kopieren zu müssen) gleichzeitig in mehrere Sammlungen eingestellt werden.
Friendica - die m.E. beste Alternative zu Google+.
+Oliver Zimmermann fasst hier wunderbar zusammen, warum ausgerechnet Friendica (fast) jedem #GooglePlusRefugee ein neues virtuelles Zuhause bieten kann:
_____
(Mein Friendica-Profil ist übrigens auf https://squeet.me/profile/jost zu finden.)
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Warum Deutschland und die EU ihren Wehretat nicht erhöhen sollten:
Nur durch Zahlentricks kommt Trump auf utopisch hohe Zahlen. Tatsächlich werden für NATO-Aufgaben in Europa bereits 240 Milliarden durch die Europäer aufgewendet und nur 30 Milliarden durch die USA.
Add a comment...

Post has attachment
Klimawandel: Warum das aktuelle Wetter kein Gegenargument ist:
Klimawandelskeptiker werden es wohl trotzdem nicht begreifen (wollen).

Ein Gleichnis:
"Es gibt auch keinen Hunger auf der Welt, weil ich gerade was gegessen habe."
Add a comment...

Post has shared content
Eigentlich wollte ich mich zu dem Thema nicht beteiligen. Aber das hier ist ein bisschen lustig.
Add a comment...

Post has attachment
Der gute Vorsatz 2019: AfD-Wähler fallenlassen!
In einer gerechten Welt müsste man AfD-Fans das Wahlrecht entziehen.

Keins von unseren echten Problemen wurde durch Flüchtlinge verursacht.

AfD-Anhängern kann man das nicht erklären. Muss man aber auch nicht. Die lassen wir stänkern und pöbeln, solange sie friedlich bleiben, und denen kommen wir mit dem Strafrecht, wenn es zu bunt wird. Oder zu braun. Das wäre eine wichtige Lehre aus Weimar.

Add a comment...

Post has attachment
Ein Demotivationsworkshop zur politischen Lage.

Nico Semsrott hat in Zeiten des globalen Rechtsrucks den überflüssigsten Job der Welt: Er ist Demotivationstrainer. Mit Powerpointpräsentationen und viel Pessimismus schafft er es, komplexe Themen zu vereinfachen, ohne dabei auf alternative Fakten zurückgreifen zu müssen.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded