Shared publicly  - 
 
Ich habe es da mit jemandem zu tun, der schon einigermaßen betagt ist und eine Krankheit hat, die dafür sorgt, dass er zwischendurch Totalausfälle hat. Plopp! Von jetzt auf nachher. Er kann es nicht vorhersehen, er kann auch nicht den Aufprall auf dem Boden abmildern. Aber er hält sich für fahrtüchtig. Er hat es probiert, und es klappt noch. Ich habe Angst davor, zu erfahren, wie er andere im Straßenverkehr unglücklich macht. (Was ihn selbst anbelangt …, das mag ich hier nicht schreiben.) Seine Umgebung (incl. mir) ist nicht in der Lage, ihm vom Autofahren abzuhalten. Ja, das ist kein ewiger Zustand, aber ich bin nicht glücklich damit. Wenn mich eines Tage jemand fragt, warum "es" soweit kommen konnte, kann ich nur dumm und unglücklich antworten: "Wir hatten nicht genügend Einfluss." Und dann muss ich das verursachte Leid ertragen. Das ist Mist.
Translate
1
Add a comment...