Presseinfo: Weltpremiere auf der IMM: Co-Branding mit der Welter Manufaktur für Wandunikate #imm18 #immcologne #wandbeläge #interior #wohnen

Eine Weltpremiere stellt die Manufaktur FOLDART auf der IMM Cologne (15. - 21. Januar 2018, Halle 4.2, Stand B23) vor: Das Unternehmen mit Sitz in Kolbermoor bei Rosenheim, das eine neue Form im Objekt-Design entwickelt hat, hat ein Co-Branding mit der renommierten Ulrich Welter Manufaktur für Wandunikate (www.welter-wandunikate.de) in Berlin geschlossen und präsentiert auf der Messe eine exklusive Ergänzung seiner aktuellen „Collection One“. Die neuen Welter-FOLDART-Unikate werden ebenfalls aufwendig in kunstvoller Handarbeit aus einem einzigen Bogen exakt gefaltet – die Basis ist jedoch, statt Papier, Kunststoff, Aluminium oder Kupfer, eine hochwertige Tapete aus dem Hause Ulrich Welter. Das Ergebnis ist ein puristisches und zugleich von luxuriöser Schlichtheit geprägtes, erhabenes Kunstwerk (60cm x 60cm) zum Aufhängen oder -stellen. Erhältlich sind die Welter-FOLDART’s in den vier Design-Varianten „Crystal“, „Gold“, Brush“ und „Shine“ – jeweils streng auf 88 Exemplare limitiert.

Ritterschlag für FOLDART
„Diese Kooperation ist ein Ritterschlag für unsere FOLDART’s – schließlich ist die Welter Manufaktur führend im Bereich der Entwicklung hochwertiger, innovativer Tapeten und Wandbekleidungen, und hat bereits die Bühnen der Oscar-, Golden Globe- und Emmy Awards ausgestattet“, so FOLDART-Geschäftsführerin Heidrun Keim. Beide Unternehmen legen größten Wert auf anspruchsvolle Handarbeit, edle Materialien, ungewöhnliches Design und sprechen Käufer an, die den Look ihres Zuhauses oder Büros mit einzigartiger Kunst und Ästhetik bereichern möchten.

Die Welter Manufaktur für Wandunikate – ein Unternehmen von Weltruf
Vor über 30 Jahren gründete Ulrich Welter seine Berliner Manufaktur, die für Produkte des individuellen und luxuriösen Wohn- und Lebensstils steht. Er und sein Team von Designern und Produktentwicklern widmen sich seither mit großer Leidenschaft und Kreativität der Entwicklung hochwertiger und innovativer Wandbekleidungen. In Handarbeit werden Tapeten sowie Paneele aus unterschiedlichen – oft kostbaren – Materialien hergestellt, neben eigenen Kollektionen werden auch Sonderanfertigungen angeboten. Das Unternehmen genießt Weltruf und hat bereits mehrfach als Bühnenausstatter bei den berühmten Hollywood-Filmpreisen agieren dürfen.

FOLDART präsentiert sich: IMM Cologne (15. - 21. Januar 2018), Halle 4.2, Stand B23 – Ambiente Frankfurt (9. - 13. Februar 2018), Halle 9.0, Stand F41.

Kontakt:
FOLDART GmbH
Rosenheimer Straße 72
83059 Kolbermoor

Marketing
Telefon: 0 80 31-3 50 82-0,
E-Mail: info@foldart.de
www.foldart.de

FOLDART – exakte Sinnlichkeit im Objekt-Design „Made in Germany“
Die FOLDART GmbH ist ein 2016 gegründetes Unternehmen mit Sitz in Kolbermoor bei Rosenheim, das eine neue Form im Objekt-Design entwickelt hat, produziert und vermarktet. Dabei ist der Name zugleich auch Programm: die Kunst des exakten Faltens. Aus einem einzigen Bogen Papier, Kunststoff, Aluminium oder Kupfer entsteht dabei ein erhabenes Objekt – der puristische und zugleich von luxuriöser Schlichtheit geprägte FOLDART. Dieser verführt das Auge und zeigt sich aus verschiedenen Blickwinkeln in einer stets neuen Optik. Zudem kann der FOLDART mit farblich unterschiedlich gestalteten Flächen – je nach Ansicht – verändernde Muster und Bilder präsentieren. Das elegante Prinzip der reinen Faltung ohne Schnitte und Klebungen bleibt dabei stets gleich; es variieren die Farben und das verwendete Material. Alle FOLDARTS sind zu 100 Prozent „Made in Germany“ und werden in der Manufaktur in Kolbermoor größtenteils von Hand gefertigt. Hier befindet sich auch der repräsentative Showroom des Unternehmens. Die FOLDARTS der aktuellen „Collection One“ sind weltweit auf 888 Stück pro Design-Linie limitiert und einzeln nummeriert. Endkunden sind nicht nur anspruchsvolle Privatpersonen und Sammler, sondern auch Unternehmen, die sich mit einem außergewöhnlichen Objekt schmücken möchten. Der PAPERFOLD „Yellow-Black“ wurde mit dem Award „FORM 2017“ ausgezeichnet.



Shared publicly