Profile cover photo
Profile photo
Jan Jansen
10 followers -
Designer / Frontend Entwickler / WordPress CMS Experte
Designer / Frontend Entwickler / WordPress CMS Experte

10 followers
About
Jan's posts

Post has attachment
1) ADVANCED CUSTOM FIELDS
Einfach nur Großartig. Die beste Erweiterung für Theme-Entwickler, die WordPress passieren konnte. Inzwischen kein Geheimtipp mehr, bietet ACF alles was das Herz begehrt. Die positiven Reviews sprechen für sich: http://wordpress.org/support/view/plugin-reviews/advanced-custom-fields.

Eigene WordPress „Custom Fields“ können damit spielerisch einfach im Dashboard erstellt und organisiert werden. Zum Beispiel: Der Kunde soll mehrere Spalten auf einer Seite ohne lästige Shortcodes einpflegen? Kein Problem mit ACF.

Neben den Standard-Feldern für Text, Bild, Checkboxen oder Pulldown-Menüs stehen außerdem sehr mächtige Feldtypen wie der Repeater oder das Flexible Field gegen einen sehr geringen Beitrag zu Verfügung.

Advanced Custom Fields bietet auch eine sehr gut verständliche API und eigene Erweiterungen können somit für das Plugin effizient programmiert werden.

Außerdem gibt es eine ausführliche Dokumentation auf der ACF-Website inklusive aktivem Support Forum. Gemeldete Bugs werden vom freundlichen Entwickler Elliot Condon schnell behoben und Plugin-Updates zu neuen WordPress Versionen passieren zügig.

Die ACF-Version 5 steht schon in den Startlöchern und wird das Plugin noch einmal gehörig aufbohren. Es soll eine Standard Edition und eine Pro Version geben. Am besten einfach den Twitter Kanal abonnieren und immer auf dem neusten Stand bleiben 

Offical WordPress directory:
http://wordpress.org/plugins/advanced-custom-fields/
Plugin Homepage: http://www.advancedcustomfields.com/
Autor: Elliot Condon
Photo

Post has attachment
4) CONTACT FORM 7
Ich habe schon viele verschiedene Formular Plugins für WordPress ausprobiert. Denn bei diesem lästigen Thema lasse ich mir gerne unter die Arme greifen. Jedoch kommt immer noch keins gegen den Klassiker Contact Form 7 an. 

Robust im Dashboard, solide im Frontend. Es funktioniert einfach. Und mit den angebotenen Funktionen und der API bin ich bisher immer bestens zurecht gekommen.

Im Default-Zustand liefert es mir ein Tick zu viele JS und CSS Scripts aus, aber das lässt sich mit ein wenig gutem Willen leicht beheben 

Offical WordPress directory: http://wordpress.org/plugins/contact-form-7/
Plugin Homepage: http://contactform7.com/
Autor: Takayuki Miyoshi
Photo

Post has attachment
2) ADMINIMIZE
Das WordPress Dashboard für Kunden übersichtlich zu gestalten, ist für mich integraler Bestandteil jeder neuen WP-Installation. Ein durchdachtes und reduziert angelegtes Backend erleichtert Kunden die Einpflege, verkürzt die Schulungszeiten und entlastet die Telefonleitungen durch erneute Nachfragen („Wie konnte ich noch einmal ein Bild hochladen?“).

Zwischen den zahlreichen Plugins für Dashboardanpassungen und User-Role-Management ist Adminimize für mich eindeutig als Gewinner hervorgegangen. Es funktioniert einfach ohne Nebenwirkungen und läuft mit jeder neuen WordPress Version. Die Bedienung ist einfach und der Support von Frank Bültge großartig. Schade das nicht jedes Plugin gesamtheitlich so toll ist.

Offical WordPress directory: http://wordpress.org/plugins/adminimize/
Plugin Homepage:
http://bueltge.de/wordpress-admin-theme-adminimize/674/
Autor: Frank Bültge, Inpsyde GmbH
Photo

Post has attachment
3) SIMPLE PAGE ORDERING
Das Plugin ist so einfach zu bedienen und macht genau das, was es soll: Via simplem Drag & Drop kann der Redakteur im WordPress Dashboard die Reihenfolge der Seiten (oder Artikel) in der Übersicht ändern.

Besonders praktisch, wenn die Hauptnavigation automatisch durch die Seitenreihenfolge erstellt wird. Zudem entfällt dadurch das unpraktische und optisch abstrakte rumfummeln an der Reihenfolge unter „Attribute“ in der Seitenansicht.

Offical WordPress directory:
http://wordpress.org/plugins/simple-page-ordering/
Plugin Homepage:
http://10up.com/plugins/simple-page-ordering-wordpress/
Autor: Jake Goldman
Photo

Post has attachment
4) CONTACT FORM 7
Ich habe schon viele verschiedene Formular Plugins für WordPress ausprobiert. Denn bei diesem lästigen Thema lasse ich mir gerne unter die Arme greifen. Jedoch kommt immer noch keins gegen den Klassiker Contact Form 7 an. 

Robust im Dashboard, solide im Frontend. Es funktioniert einfach. Und mit den angebotenen Funktionen und der API bin ich bisher immer bestens zurecht gekommen.

Im Default-Zustand liefert es mir ein Tick zu viele JS und CSS Scripts aus, aber das lässt sich mit ein wenig gutem Willen leicht beheben 

Offical WordPress directory: http://wordpress.org/plugins/contact-form-7/
Plugin Homepage: http://contactform7.com/
Autor: Takayuki Miyoshi
Photo

Post has attachment
5) MULTISITE LANGUAGE SWITCHER
Wenn ich eine Multisite aufsetze, um damit mehrsprachige Websites zu verwalten (für mich übrigens die beste Lösung), wird sofort als nächstes das „Multisite Language Switcher“ Plugin installiert.

Der Grund ist simpel, denn das Plugin hält zu 100% das was es verspricht. Zitat vom Entwickler: „Der Multisite Language Switcher ist ein einfach zu benutzendes und doch sehr mächtiges WordPress-Plugin, welches bei der Erstellung und Pflege einer mehrsprachigen Website hilfreich ist“. Genau so ist es. Meine Kunden sind auch immer davon angetan, wie leicht sich so die Mehrsprachigkeit im Dashboard zu bedienen lässt.

Was will man mehr als glückliche Kunden und ein tolles Plugin? 

Offical WordPress directory:
http://wordpress.org/plugins/multisite-language-switcher/
Plugin Homepage: http://lloc.de/msls
Autor: Realloc’s Asylum
Photo

Post has attachment
WORDPRESS TOP 5 PLUGIN LISTE
Für WordPress gibt es ziemlich viele Plugins. Um in den Dschungel der Erweiterungen nicht den Überblick zu verlieren, lese ich immer gerne Plugin-Bestenlisten von anderen WordPress Entwicklern.

Bei meinen individuellen WordPress Themes benutze ich so wenig Plugins wie möglich. Das garantiert eine schnelle und schlanke Website und häufig wiederkehrende (CMS)-Updates gehen schnell über die Bühne.

Nichtsdestotrotz gibt es für mich existenzielle Plugins zur sinnvollen Erweiterung der WordPress-Funktionalität.

Meine persönlichen Top 5 „WordPress Classics“ möchte ich Euch ab heute näher bringen. Viel Spaß!
Photo
Wait while more posts are being loaded