Profile

Cover photo
Verified name
Jürgen Kuri
Works at Heise Medien
Lives in Hannover
89,810 followers|10,461,719 views
AboutPostsCollectionsPhotosVideos+1'sReviews

Stream

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Dinge, die die Welt nun wirklich nicht braucht, Folge 42: "«Herzkino» am Sonntagabend: Neue Rosamunde-Pilcher-Saison startet"

Aber man soll ja über die Vorlieben des bundesdeutschen Fernsehpublikums nicht lästern, höchtens darüber, dass die Öffentlich-Rechtlichen meinen, sie müssten aber auch wirklich jeden Mist mitmachen. Da verzweifelt man manchmal dann halt doch an seiner Vorliebe für das öffentlich-rechtliche System und seine Higlights, die es auch immer wieder hervorbringt. Und dass ich eine große Zuneigung zum Programm von arte empfinde, ist ja nun auch nix Neues mehr ;-)
 ·  Translate
12
1
Michael Taggatz's profile photoMichael Buchzik's profile photo
2 comments
 
Zum Glück gleicht Arte das ein wenig aus ...
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Musik zum Start ins Wochenende: Jordi Savall, Granada Eterna

https://www.youtube.com/watch?v=3UR5ZKtmxlA
https://www.youtube.com/playlist?list=PLqG7lxqiprT3HBbxkzanEayXgn-htKfmM

Musik aus dem arabischen Granada zwischen 1013 und 1526. Welche kulturellen Leistungen die christliche "Reconquista" zerstört hat, ja, das ist ein besonderes Ruhmesstück für dieses "christliche Abendland", das die rechtspopulistischen Volksverführer so gerne im Munde führen.

http://www.kulturradio.de/rezensionen/cd/2016/07/Savall-Granada-Eterna-1013-1502.html

"Sorgfältig wählte Jordi Savall ein Musikprogramm aus, das die wechselvolle Geschichte von Granada eindrucksvoll wiedergibt. Mozarabische Gesänge erklingen neben sefardischen und maurischen Musikstücken, die durch die authentische Darbietung entsprechender Musiker eine hohe Glaubwürdigkeit erhalten."

http://www.emusic.com/album/jordi-savall/granada-eterna/16638306/
https://play.google.com/music/listen#/album///Granada+Eterna
https://play.spotify.com/album/1NArodWzXrFLhXtIrYaMUm
https://itunes.apple.com/de/album/granada-eterna/id1105112736
 ·  Translate
3
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 ·  Translate
Am 17. September 1966 um 20:15 Uhr: Commander Cliff Allister McLane und die Besatzung der Orion landen verwegen, aber befehlswidrig auf dem Jupitermond Rhea. Der Rest ist deutsche Fernsehgeschichte. Eine Hommage.
17
Frank A.'s profile photo
 
So großartig! Alarmstart!
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Nach der IFA direkt ein paar Tage Urlaub zu machen und bei dem Wetter zwischen Nord- und Ostsee (für einen Südwestdeutschen weit im Norden) hin- und herzupendeln zum Ausspannen, ist eine recht gute Idee ;-)

Die Bilder zeigen - teilweise als Suchbild - frei lebende Galloways im Geltinger Birk. Aber nun, zurück am Brett.
 ·  Translate
14
Christoph Krenz's profile photozuhair alhasan's profile photo
2 comments
 
hallo
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Musik zum Start ins Wochenende: Diesmal aus gegebenem Anlass ;-)
 ·  Translate
11
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Chillen, relaxen, diskutieren - und noch so einiges. Ein entspannter Nachmittag/Abend war das am Samstag. #20JahreHO

http://heise.de/-3306673
 ·  Translate
Relaxen, diskutieren und Forenfünfkämpfen im Heise-Park: Bilder und Musik von der Heise-Userparty am Samstag.
7
Add a comment...

Communities

10 communities

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Herbstsonntagnachmittag in einem Hinterhof in der Hannoveraner List.
 ·  Translate
14
Ulrich Bachmann's profile photo
 
Motorola - Nexus 6. Sehr gute Bildqualität. 👌
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Boah. #brexpitt ist ja auch ne spezielle Art DDoS auf Social Media.
 ·  Translate
17
2
Kristian Köhntopp's profile photo
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Chapeau!, Martin Roth. Das sind mal deutliche Worte eines führenden europäischen Kulturmanagers gegen Nationalismus, Rassismus und die neuen rechtspopulistischen Verführer. Und gegen den Brexit, für Europa.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=61545

"Die neuen nationalistischen Bewegungen in Europa sind für jemanden in meiner Position und nicht nur für jemand in meiner Position absolut ein Wake-up-Call, und da muss man drauf reagieren."

Roth begründet im Interview, warum er unter anderem angesichts dieser Situation vom Posten des Direktors des Victoria and Albert Museums in London zurückgetreten ist - und dass es für jemanden wie ihn nicht einfach so weitergehen kann, sondern die Kunst und auch das Kulturmanagement deutlich Position beziehen muss gegen die nationalistischen und rassistischen Bewegungen und für Europa.
 ·  Translate
Die EU und der Brexit - der Deutsche Martin Roth hat nach dem angekündigten Schritt Großbritanniens seinen Rücktritt als Leiter des Victoria and Albert Museum angekündigt. Wir sprechen mit ihm.
15
3
Matthias Seidel's profile photoThomas Kuhnert's profile photoThomas Lang's profile photo
6 comments
 
Guten Morgen +Thomas Kuhnert Thomas,
davon gehe ich aus! Es wird natürlich für AfD und Konsorten nicht gut ausgehen. Das ist gut so!

Danke Dir und noch einen schönen Sonntag. Viele LG sendet Dir Tom :-)
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Interessanter Eindruck: Als ich die Tage Bekannten und Freunden erzählte, dass ich meinen kostenpflichtigen Spotify-Account gekündigt habe, jetzt nur noch Google Play Music benutze und die fürs Streaming bezahle, gab es überraschende Reaktionen. Zwischen "Bin schon vor Wochen gewechselt" bis zu "Ja, das hab ich auch gerade gemacht" war der Tenor auf jeden Fall, dass Play Music wegen seiner besseren Smartphone-Apps, der ausgezeichneten Integration in Android und der viel einfacheren und logischeren Bedienung des Webplayers Spotify vorzuziehen sei.

Kommt für mich noch dazu, dass die Synchronisation der heimischen Musikbibliothek mit mittlerweile über 40.000 Titeln einwandfrei klappt und ich mein Sonos-System direkt über Play Music steuern kann, wenn ich will (und umgekehrt natürlich auch). In der Breite und Tiefe des Musikkatalogs nehmen sich Spotify und Google Play Music meiner Ansicht nach nichts.

Ich war aber schon überrascht, dass Google Play Music beliebter zu sein scheint als ich dachte. Google hat bislang meines Wissens keine Zahlen über Abonnenten vorgelegt, aber in den USA scheint der Dienst bei den täglich aktiven Usern nur knapp hinter Spotify zu liegen. International sieht es etwas schlechter aus, aber auch da scheint Google Play Music Spotify auf den Fersen zu sein.

http://www.businessinsider.de/how-many-people-use-google-play-music-and-youtube-music-2016-8

In der Öffentlichkeit hört man aber im Allgemeinen recht wenig von dem Dienst... Um so mehr wundert mich die (natürlich nicht repräsentative) Reaktion aus meinem Bekannten- und Freundeskreis.
 ·  Translate
34
Peter Speckmayer's profile photoStephan Bieker's profile photoOliver Wiesner's profile photoJochen Spieker's profile photo
25 comments
 
Dann probier ich das nochmal. Hatte in der Vergangenheit nicht so funltioniert, wie erhofft. Weiß aber auch keine Details mehr.
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Kuri

Shared publicly  - 
 
Frau Mahlzahn möchte im Homeoffice gerne helfen. Passt schon.
 ·  Translate
32
René Riech's profile photoStefan Wagner's profile photo
2 comments
 
Hat Frau Mahlzahn das WWWW gefresen?
 ·  Translate
Add a comment...
Jürgen's Collections
Communities
10 communities
Story
Tagline
Digitaler Rumtreiber. Nicht nur bei c't und heise online
Introduction
Ja, man treibt sich so rum, online wie offline, und verdient seine Brötchen als Stellv. Chefredakeur c't und heise online
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Hannover
Previously
München - Braunschweig - Berlin - Frankfurt - Offenbach - Freiburg
Work
Occupation
Alles mögliche, derzeit Journalist.
Employment
  • Heise Medien
    stellv. Chefredakteur c't und heise online, 1996 - present
  • Digitaler Rumtreiber. Nicht nur bei c't und heise online
    present
Basic Information
Gender
Male
Jürgen Kuri's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
NS-Forscher: Historiker Ernst Klee ist tot
www.zeit.de

Als Erforscher der NS-Zeit hat Ernst Klee Täter enttarnt und beigetragen, das Euthanasieprogramm aufzuarbeiten. Im August erscheint sein let

“Code for Germany” – ein politisches Programm | Christoph Kappes
christophkappes.de

“Code for Germany” – ein politisches Programm. Nach drei Jahren Netzpolitik lautet mein Fazit: Netzpolitik ist meistens nur von geringer Bed

Zooper Widget Pro
market.android.com

Zooper Widget displays all the data you need the way you like.Minimal, classy, extremely customizable and battery friendly Widget with almos

Sonos Controller for Android
market.android.com

The Sonos Controller for Android is a free wireless music controller for Sonos.Control all of your music, in every room, from your Android d

Remember The Milk
market.android.com

Take your to-do list anywhere with this feature-packed app; never forget the milk (or anything else) again. Remember The Milk (RTM) for Andr

Rdio
market.android.com

Unlimited music, everywhere.This is a complete redesign and rewrite of Rdio for Android. Rdio is the best way to discover, play and share mi

Last.fm
market.android.com

Learn about your favorite artists, find events, and share your music tastesLearn about your favorite artists, find nearby events, and share

Evernote
market.android.com

★ New York Times ‘Top 10 Must-Have App’, Winner: TechCrunch Crunchies, Mashable Awards and the Webbys. ★ Evernote is an easy-to-use, free ap

Entertain Remote Control
market.android.com

Entertain Remote ControlMit der kostenlosen Entertain Remote Control App haben Sie als Entertain-Kunde die Möglichkeit, Ihren Media Receiver

aCalendar+ Android Calendar
market.android.com

aCalendar+, the best-rated Android calendar.aCalendar+ is still BETA software - please try the free aCalendar version first!There are only f

heise online - Facebook & Co: 2 Klicks für mehr Datenschutz
www.heise.de

Auf heise online gibt es ab sofort neue Buttons, mit denen man Artikel auf Facebook, Google+ und Twitter empfehlen kann. Doch ohne Zutun des

Die Ennomane
plus.google.com

Die Ennomane ist eine Sitzgelegenheit für Couch-Potentials

Anonymous Twitter Account Leads Major Protests in Kuwait · Global Voices
globalvoicesonline.org

Tens of thousands showed up in the areas of Mishref and Sabah Al-Salem protesting the Kuwaiti Amir's amendment of the voting law which allow

Neil Armstrong 1930 – 2012 : Irgendwas ist ja immer Reloaded
www.dondahlmann.de

Danke, Neil Armstrong, für all die Kindheitsträume von Weltraumreisen, Raketen und Astronauten. Quelle: Nasa. Share this: Danke, Neil Armstr

Das vermessene Ich: Körper- und Lebensdaten sammeln
www.heise.de

Die Quantified-Self-Idee wandert langsam in den Mainstream: Immer mehr Hersteller bringen Körpermessgeräte auf den Markt – und wittern ein R

Digitaler Wandel: Eine Roboterpauschale ist keine Lösung
www.zeit.de

Machen Roboter uns alle arbeitslos? Christoph Kappes glaubt nicht daran und hält eine Steuer auf nichtmenschliche Arbeit für falsch. Wichtig

Merkel mahnt Schutz geistigen Eigentums an
www.heise.de

"Wir können nicht alles zum Nulltarif anbieten", sagte die Bundeskanzlerin. Dafür müsse gerade auch bei jungen Leuten geworben werden.

Saint Etienne: Musik für eine schönere Welt - Pop - FAZ
www.faz.net

Sie wollten einfach nicht noch mehr Songs übers Tanzen und Küssen aufnehmen. Dennoch gibt es unter den „Tales from Turnpike House“ von Saint

c't-Pin: Flipper-Renaissance
www.heise.de

Früher gab's in jeder Kneipe einen, heute findet man Flipper fast nur noch bei Sammlern. Glücklicherweise bilden Emulationsprojekte die

:::denn sie wissen nicht, was sie tun sollen:::
rebellmarkt.blogger.de

Wir wollen. : : Modestgirl : : : : Damengirl : : : : Honeygirl : : : : Smartgirl : : : : Girlthing : : : : Luziegirl : : : : Bitchgirl : : :

Es ist halt Fast Food, mit vietnamesischem statt chinesischem Einschlag. Aber dafür ganz okay, wenn man mal schnell was zu Essen auf der Lister Meile braucht.
Public - in the last week
reviewed in the last week
Ein sehr netter Spanier im Wrangelkiez. Ich war jetzt über mehrere Jahre hinweg immer wieder mal da, und meine Einschätzung hat sich nicht geändert. Etwas chaotisch im Service, auch muss man manchmal sehr genau hinschauen, um herauszubekommen, was denn überhaupt zum Essen angeboten wird. Das lohnt sich aber, die Gerichte (in der Regel spanischer Provenienz, aber auch mal in den übrigen Mittelmeerraum ausgreifend...) sind sehr gut. Und es gibt meine geliebten papas arrugadas - kanarische Kartoffeln in Schale mit Salzkruste.
• • •
Public - in the last week
reviewed in the last week
Fantastisch. Einfach fantastisch. Sowohl die Vorspeisenplatten (Mazza, unterschiedliche kleinere Gerichte aus dem arabischen Raum, etwa Humus Oliven- oder Perersiliensalat, Weinblätter, Tabuleh, angemachter Yoghurt, Auberginenmus, Falafel, gefüllte Blätterteigrööchen usw. usf.) als auch die Lamm-Gerichte sind köstlich und jede Empfehlung wert. Die Besonderheit sind die Mazza-Platten für mehrere Personen. Viele sind bei der großen Platte schon satt, aber man sollte wirklich noch etwas Platz für ein bisschen Lamm danach lassen. Versäumen sollte man solch eine Platte aber auf keinen Fall. Für Vegetarier oder Veganer gibt es entsprechende Zusammenstellungen. Sie kommen im Al Dar keinesfalls zu kurz. Das Ambiente ist sehr angenehm, der Service vorbilidlich. Rundherum und jederzeit empfehlenswert.
• • •
Public - in the last week
reviewed in the last week
Schöne Ecke auf Nordstrand, sehr ruhig. Ein bisschen Spazieren gehen, ein bisschen den Schafen zugucken und baden, wenn man denn möchte. Oder einen Kaffee im "Strandkorb" trinken. Entspannend. Sehr entspannend. Aber oft auch sehr voll.
Public - a week ago
reviewed a week ago
52 reviews
Map
Map
Map
Das "trunkene Schiff" - ich fand das ja allein wegen der Reminiszenz an Rimbaud einen Besuch wert. Wir waren zum Frühstücken dort verabredet - sehr angenehm, schöne Atmosphäre. Und gute Küche.
Public - in the last week
reviewed in the last week
Was soll man sagen. Das Stromboli ist so eine Art Leib-und-Magen-Italienier derjenigen, die im Umkreis in der List wohnen. Was auch heißt: In der Regel ist es sehr voll, auch wenn im Sommer Plätze draußen sind. Eine Reservierung ist also in der Regel angebracht. Es gibt eine gute Auswahl Standardgerichte, die man bei anderen Italienern in Deutschland auch findet, die Küche bemüht sich aber, etwa über die Empfehlungskarte, auch etwas mehr zu bieten. Und das gelingt in der Regel recht gut, das Essen ist eigentlich immer zu loben. Und der Service bleibt, auch wenn es aufgrund der vielen Gäste hektisch wird, immer freundlich und zuvorkommend. Manche behaupten, im Stromboli machten sie mit die besten Pizzen der Stadt - so viele verschiedene Pizza-Bäcker hab ich jetzt noch nicht ausprobiert, dass ich das unterschreiben könnte. Auf jeden Fall sind die Pizzen sehr gut - wenn wir mal so gar keine Lust zum Kochen oder Ausgehen haben, holen wir uns die Pizza lieber da, als sie bei einem Lieferdienst zu bestellen. Man sollte sich keine Wunder erwarten oder gar eine Reise durch diverse unterschiedliche italienische Regionalküchen. Aber als fast schon klassischer "Italienier um's Eck" bietet das Stromboli solide, gute Küche, mit der man eigentlich immer anständig bedient ist.
• • •
Public - in the last week
reviewed in the last week
Eigentlich sind wir jedesmal, wenn wir in Berlin sind, mindestens ein Mal im Dante. Was nicht nur daran liegt, dass Freunde direkt ums Eck wiegen. Das Dante ist ein klassischer "deutscher" Italiener mit einigen Erweiterungen über die normale Küche hinaus, die den Standard in den meisten italienischen Restaurants in Deutschland bildet. Man bekommt also seine Pizza ebenso wie seine Spaghetti Bolognese, oder Carbonara, wenn man denn deswegen in ein italienisches Restaurant gehen will. Aber es gibt auch einige weniger übliche Gerichte und auf der Empfehlungskarte immer Einiges, was man sonst nicht so oft zu essen bekommt. Die Gerichte sowohl von der Empfehlungs- als auch von der Standardkarte sind dabei von ausgezeichneter Qualität. So hab ich im Dante beispielsweise schon ausgezeichnetes Lamm gegessen, auch Casarecce mit Kalbsragout oder Brasato al Barolo. Letztes Mal gabs als Vorspeise eine wirklich ganz hervorragende Caponata. Das Restaurant ist eigentlich zwar recht groß, aber immer gut gefüllt - eine Reservierung (vor allem Freitag- und Samstagabend) ist also eine gute Idee. Im Sommer sitzt man auch sehr schön draußen.
• • •
Public - a week ago
reviewed a week ago