Profile

Cover photo
Jürgen Friedrichs
Lives in Ebersberg
237 followers|416,395 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Petition gegen diesen Unsinn des Erdinger Landrats. Es handelt sich um eine vollkommen unnötige Provokation, die das sowieso schon komplizierte Leben der Flüchtlinge weiter verkompliziert.
Vereinfachung der Verwaltung? Das ginge auch mit normalen Überweisungen, wie auch in Nachbarlandkreisen umgesetzt. Die jetzt im LK Erding umgesetzte Lösung bringt keine erkennbare Vorteile.
In meinen Augen eine pauschale Entmündigung der Menschen, die bei und Schutz suchen. Pfui!

Bitte lest und zeichnet ggf. die Petition.

#Erding #Landrat #refugeeswelcome 
 ·  Translate
Petition zugunsten von Asylsuchenden im Landkreis Erding die Unterzeichner in den anhängenden Listen richten hiermit ihre Petition an den Ausschuss des Bayerischen Landtages, um eine Änderung in der sozialen Versorgung von Asylbewerbern im Landkreis Erding zu bewirken. Ausgangslage: Im Landkreis...
3
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Gestern haben wir den ersten #Freifunk Knoten in unserer Nachbarstadt #Grafing (bei München) in Betrieb genommen. Und den auch gleich an einen Traumstandort… dem Glockenturm der evangelischen Kirche.

Jetzt hoffen wir auf viele Nutzer und Nachahmer.
 ·  Translate
5
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Was ist hier wohl passiert, Watson? 😲
 ·  Translate
1
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Guter Kommentar, den ich leider genau so sehe. 
 ·  Translate
Neonazis, stramme Rechte und besorgte Bürger sind bei der Debatte um den Flüchtlingszustrom oft nicht mehr voneinander zu unterscheiden. Das wird so weitergehen. Bei den Wahlen im Frühjahr sind durchaus zweistellige Ergebnisse für Rechte denkbar.
3
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
 
Sehr lesenswert
#freihandelsabkommen 
 ·  Translate
Vor 50 Jahren wurde ein internationales Rechtssystem geschaffen, um Investoren zu schützen. Heute streichen Firmen damit Milliarden an Schadenersatz ein
1 comment on original post
1
Add a comment...
Have him in circles
237 people
Amnesty International's profile photo
Urs Himmelrich's profile photo
Birgit Prost's profile photo
Kurt Schinko's profile photo
Andreas Löffl's profile photo
Radblogs's profile photo
MANUELA STEINMETZ's profile photo
Mario Wallnöfer's profile photo
andréa Dupont's profile photo

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Neuer #Freifunk Knoten in #Ebersberg installiert – und das in zentraler Lage am Marienplatz. Die Anfrage kam heute Vormittag über die Mailingliste der #ffmuc Community, heute Mittag konnten wir eine Ortsbegehung durchführen und die Fragen klären, nachmittags die Installation durchführen. So schnell kann es gehen. 
 ·  Translate
3
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Was (wer) nicht passend ist, wird passend gemacht :o
 ·  Translate
Wenn die deutschen Behörden einen Flüchtling nicht loswerden, lassen sie eben dessen Staatsangehörigkeit ändern. Afrikanische Botschaften werden für ihre Mithilfe bezahlt
3
Jürgen Friedrichs's profile photo
3 comments
 
Wer definiert „Selbstzerstörung“. Auch sind Obergrenzen für Asylbewerber m.E. nicht von unserem Grundgesetz nicht abgedeckt – es gibt ja schon entsprechende Klagen, sodass dies wohl zur Entscheidung kommen wird.

Obergrenzen sind sicher unstrittig möglich, wenn wir eine Einwanderungspolitik haben und dort den Zufluss über entsprechende Quoten regeln. So machen dies auch alle anderen Länder mit einer funktionierenden Einwanderungspolitik. Hat auch den Vorteil, dass man sich die Einwanderer nach bestimmten Kriterien aussuchen kann.

Was Wohnraum angeht ist die Misere schon lange da, sozialer Wohnungsbau existiert vielerorts nicht mehr und kommunale Wohnungsbaugesellschaften werden ohne konkrete Bedingungen privatisiert. Das Problem war aber schon vor den vielen Flüchtlingen da, die aktuelle Situation hat die Auswirkungen aber beschleunigt. Aus Artikel 20 und 28 des GG wird allgemein hergeleitet, dass es Aufgabe des Staates ist, seine Bevölkerung mir bezahlbarem Wohnraum zu versorgen. Der Staat hat hierfür mehrere Möglichkeiten.

Was mir tatsächlich Angst macht ist, wie ausgerechnet die „sozial Schwachen“ gegeneinander ausgespielt werden, während wir eines der reichsten Länder überhaupt sind. Nicht die fehlenden Mittel sind das Problem, sondern deren gerechtere Verteilung, sowie faire Teilhabe aller am gesellschaftlichen Leben. 
Aus diesem Grund kann ich der Argumentation „ökonomisch vs. moralisch motiviertes Handeln“ nicht folgen, weil ich unsere ökonomischen Einschränkungen in dem für die aktuelle „Krise“ relevantem Umfang nicht erkennen kann. 

Bzgl. Sperrminoritäten: Wir haben eine repräsentative (parlamentarische) Demokratie und klare Regeln wie diese zu funktionieren hat – und ich bin der Meinung dass diese auch gut funktioniert, jedenfalls besser als die meisten anderen Staatsformen. Es steht jedem frei eine Partei zu gründen oder einer beizutreten und entsprechend mitzugestalten. Innerhalb der rechtsstaatlichen Rahmenbedingungen ist vieles möglich und wenn sich entsprechende Mehrheiten finden, lassen sich sogar Rahmenbedingungen verändern. Wir müssen nur darauf achten, dass die Diskussionen sachlich geführt werden, jegliches Pauschalieren oder gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit hat darin nichts zu suchen, Gewalt oder Gewaltandrohungen sowieso nicht.

Funktionieren tut eine repräsentative Demokratie freilich nur, wenn sich Bürger zu großen Teilen an der Demokratie/an den Wahlen beteiligen, sonst ist diese eben auch nicht mehr repräsentativ.
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Wintereinbruch bei der DB (EC270, Tür schloss wohl nicht). 
 ·  Translate
8
Stefan Leistner Baumgardt's profile photoDirk Kruse's profile photo
2 comments
 
Vielleicht sollten mal Profis beauftragen die Klima-Anlagen zu reparieren. So ist es ja auch irgendwie nicht sinnvoll.... ^^
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
James Bond wäre neidisch. Der LTE Router wurde samt Vertrag gesponsert, der Freifunkrouter kommt von uns. WIFI Zugriff erfolgt wegen der Störerhaftung über Freifunk. Die Bandbreite wurde soweit gedrosselt, sodass 300GB/Monat nicht überschritten werden können.
Das Köfferchen ist nun in einer kleinen Flüchtlingsunterkunft im Einsatz, bis wir auch dort eine bessere Anbindung hinbekommen. Aktuell reicht es für Chat, einfaches Handysurfen und Facebook & Co.

#freifunk #ffmuc #refugeeswelcome
 ·  Translate
10
1
Joachim Kolano's profile photo
 
:-D 
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Interessanter Artikel zum Thema Telefontarife und Flüchtlinge (und leider auch wieder kleingeistige Kommentare)

#refugeeswelcome

 ·  Translate
3
Add a comment...

Jürgen Friedrichs

Shared publicly  - 
 
Schreibt eure Abgeordnete an, ein entsprechender Briefgenerator ist im Artikel verlinkt. 
 ·  Translate
„Mit der geplanten Neuregelung der WLAN-Störerhaftung droht offenen Hotspots in Deutschland das Aus. Trotz massiver Kritik von Vereinen und ...
6
Add a comment...
People
Have him in circles
237 people
Amnesty International's profile photo
Urs Himmelrich's profile photo
Birgit Prost's profile photo
Kurt Schinko's profile photo
Andreas Löffl's profile photo
Radblogs's profile photo
MANUELA STEINMETZ's profile photo
Mario Wallnöfer's profile photo
andréa Dupont's profile photo
Work
Occupation
IT Architekt
Basic Information
Gender
Male
Story
Introduction
Aktives Mitglied im ADFC KV Ebersberg
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Ebersberg
Links
Exquisite Kaffeerösterei im zwanglos-gemütlichen Ambiente. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend, die Kaffeezubereitung gekonnt, die Torten sehr lecker, das Ganze zu einem sehr fairen Preis. Fusion aus bayrischem Kaffee und italienischer Kaffeekunst.
Public - a week ago
reviewed a week ago
Eher zufällig und hungrig auf dieses kleine Restaurant gestossen. Leckere Gerichte mit viel frischen Kräutern, nettes Personal. Keine Ahnung ob die Küche authentisch ist, aber geschmeckt hat sie mir vorzüglich. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch.
Public - 8 months ago
reviewed 8 months ago
Selten so lecker und kreativ gegessen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Bin dort immer wieder gerne. Sehr netter Familienbetrieb, gutes bayrisches Essen, gute Preise. Ein grosser Betrieb mit vielen separaten Essbereichen, mehreren Seminarräumen, renoviertem Wellnessbereich. Ideal für große und kleine Veranstaltungen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
12 reviews
Map
Map
Map
Sehr freundliches Personal, sehr preiswert, geschmacklich dem Preis angemessen, aber eben nicht überragend.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Toller Service, leckeres Essen, nettes Personal :-)
Public - a year ago
reviewed a year ago
Durfte an einem Seminar dort teilnehmen. Zimmer sind schlicht und modern, Konferenzräume und Infrastruktur gut (Beamer, WLAN) und die Kantine war abwechslungsreich und lecker. Ich komme gerne wieder.
Public - a year ago
reviewed a year ago