Profile

Cover photo
Jürgen Braatz
Works at Fondswissen
Attended Uni Hamburg
Lived in Dessau
2,125 followers|447,846 views
AboutPostsPhotosVideos
People
In his circles
650 people
Have him in circles
2,125 people
Thorsten Windus-Dörr's profile photo
Work
Occupation
Kommunikationsberater und Veranstalter von Fachkongressen. 2000 - 2003 Leiter PR und IR Albis Leasing AG, Hamburg. 1995 - 2000 PR, Marketing, Vertrieb Stadtreinigung Hamburg. 1987 - 1995 Interne Kommunikation Mobil Oil AG, Hamburg
Employment
  • Fondswissen
    Inhaber, present
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Dessau - Freiburg im Breisgau - Essen - Mülheim a.d. Ruhr - Hamburg
Contact Information
Work
Phone
+49 (0)40 31 99 278 0
Fax
+49 (0)40 31 99 278 19
Story
Tagline
GF Fondswissen PR und Fachkongresse, Vorsitzender DPRG Norddeutschland
Introduction
Ich bin Berater und Veranstalter aus Leidenschaft. In der Kommunikation seit fast 25 Jahren, überwiegend PR, etwas Marketing, etwas Vertrieb, etwas Investor Relations. Selbständig seit 2003 (Ich hatte endlich begriffen, dass ich zum Angestellten nicht tauge.)  Focus auf die Branche der Geschlossenen Fonds.

Im Ehrenamt seit vielen Jahren Vorsitzender der Landesgruppe Norddeutschland der DPRG, Mitgründer und Mitglied des ersten Vorstands des PR Club Hamburg.
Bragging rights
Erstes webbasiertes Geschäftsmodell 1995, erste Website aufgesetzt 1995, erster Geschäftsbericht 1996, Web-TV ab 2001, erster Kongress 2003
Education
  • Uni Hamburg
    Biologie / Geographie, 1978 - 2003
Basic Information
Gender
Male
Looking for
Networking

Stream

 
Weil in diesen Tagen (wie jedes Jahr) wieder so gerne von den aufgeklärten gespottet wird über den Unsinn, den Christen glauben. Wunderbarerweise glauben das Milliarden von Menschen. Es glauben überhaupt fast alle Menschen an einen Gott. Atheisten sind weltweit  in der Minderheit und ihr Anteil an der Weltbevölkerung wird abnehmen. Man kann sich als Atheist gerne als Elite betrachten. Ich sehe Atheisten als historische Randerscheinung.
 ·  Translate
3
3
Andreas Blochberger's profile photoKarl Esau's profile photoMartin Rath's profile photoPetra Ristow's profile photo
92 comments
 
Man kann sich als Atheist gerne als Elite betrachten.

Es gibt einen alten Witz von den drei Studienfreunden, die sich nach langen Jahren wiedersehen und über ihre Weltanschauung unterhalten. Als Atheist bezeichnen sie sich inzwischen alle drei. Sie zanken sich aber, weil sie überhaupt nicht einsehen, dass "Atheist" gleich "Atheist" sein soll. Es kommt für sie letztlich darauf an, ob sie einen katholischen, protestantischen oder jüdischen Atheismus leben. Das ist eine Auflösung des Witzes: Es gibt den einen Atheismus fast so wenig wie man alle Deismen über einen Kamm scheren darf (wobei meines Erachtens die Deisten mehr zu Unordnung neigen, z.B. Transsubstantiation vs. Transsignifikation). Die andere Auflösung des Witzes: Es sind drei Studienfreunde, studierte Leute. Das hieß früher mal was. Und bei dem Punkt, an dem sie die kulturelle Einfärbung ihres Atheismus qualifizieren, klar da sind so etwas wie Elite, hochtrainiert in überflüssigen, aber vielleicht auch gesellschaftsförderlichen Distinktionen.
(Eine Huhn/Ei/Deismus/Atheismus-Nebenargumentation fange ich hier mal nicht an.)

Soll der klassische Tucholsky/Böll-Satz, wonach ihm ein skeptischer Katholik lieber ist als ein gläubiger Atheist durch ein "Hauptsache Deist, egal obskeptisch, fromm oder fanatisch" gekontert werden, +Jürgen Braatz? Möchte ich Dir nicht unterstellen, aber mit dem Spin oben kann man doch nicht einfach demographische Zahlen gegen die skeptische Fraktion des Agnostiker- und Atheistenvolks loslassen.

Nach meinem Verständnis ist "Gott" ein so unvorstellbares Signifikat, dass ich an jedem Signifikanten Anstoß nehmen möchte (ein erweitertes jüdisches Bilder- und Götzendienstverbot sozusagen). Es bleibt aber eine Stilfrage, ob man es den Anhängern des jeweiligen Signifikanten freundlich oder mit Blick auf die sozialen Verstrickungen überhaupt nicht beibringen soll (http://de.wikipedia.org/wiki/Signifikat).

(Ist a bisserl abstrakt, aber anders lässt sich m.E. über kulturelle Quellcodes nicht sinnvoll schreiben.)
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
4
2
Johann von Schadowitz's profile photoSimon Hardt's profile photoMaximilian S.'s profile photo
 
Mit Versand über 200 Euro...
http://www.vipukirves.fi/kauppa/catalog/product_info.php?products_id=28
Scheint aber das Geld wert zu sein. Hier sieht man schön die Hebelwirkung:
Vipukirves slow-motion video, part 3
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
 
Oh. If you are a history buff...
2
2
Lucas Schleweis's profile photoCarsten Hermes's profile photo
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
Die Würde des Hasen? Würde mir nicht einfallen so ein Quatsch.
 ·  Translate
Das Basler St.-Jakob-Park-Shoppincenter lädt zum Osterbrunch. Über die Einladungskarte hoppelt ein unschuldiges Kaninchen – in knallrotem String. Das ist zu viel für den Tierschutz, er spricht von «sexuellem Missbrauch von Tieren».
1
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
Gabriel García Márquez hat bis gestern noch gelebt. Hatte ich nicht gewusst gehabt.
 ·  Translate
1
Martin Rath's profile photo
 
Auf Kuba gibt es derweil das hoffnungslose Gerücht, dass sein Kumpel in 100 Jahren immer noch da sein wird: http://www.faz.net/-gr0-omaf
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
So grillen echte Kerle!
 ·  Translate
1
Add a comment...
In his circles
650 people
Have him in circles
2,125 people
Thorsten Windus-Dörr's profile photo

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
 
das Grab? Ist leer.
 ·  Translate
1
Günter Blön's profile photoKarin Herzberg's profile photoMartin Rath's profile photo
10 comments
 
In ihren Anfängen haben Protestanten die Bilder aus den Kirchen geräumt (http://de.wikipedia.org/wiki/Reformatorischer_Bildersturm).
Jetzt braucht es ein Bild, um einen zentralen Glaubenssatz zu illustrieren.
Ich finde das merkwürdig.
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
 
Sign for Fast Learning!!
#Learn  
2
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
 
 
I WANT TO DO THIS!!!
6
1
Dieter Meyeer's profile photoPetra Ristow's profile photo
 
Soviel zum  "Wir müssen Wasser sparen"
 ·  Translate
Add a comment...

Jürgen Braatz

Shared publicly  - 
10
3
Thomas Weiss's profile photoMichael Müller's profile photo
Add a comment...