Profile cover photo
Profile photo
IZOP
10 followers -
Förderung von Kompetenzen einer Informations- und Wissensgesellschaft
Förderung von Kompetenzen einer Informations- und Wissensgesellschaft

10 followers
About
Posts

Public
„Nur selten schneit noch der Winter herein“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 6. Dezember in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um Skihallen und deren besonderes Geschäftsmodell, wie man aus Schnee Flocken macht. Der Artikel „Der Fortschritt macht vieles leichter“ berichtet von dem Ruderboothersteller Empacher, dessen Boote an Gewicht verloren haben und dadurch schneller wurden. Und der Beitrag „Dürfen Eltern alles wissen“ handelt vom größten PID-Zentrum Deutschlands. Im Artikel „Abgase verdünnisieren sich“ geht es schließlich um einen Hersteller von Spezialfolien für Katalysatoren und Herzschrittmacher. Aber lesen Sie selbst! https://www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
Nächste Woche in der F.A.Z.
Am 10.12.2018 geht es um Drogen. Eltern trauern um die an ihrer Drogensucht gestorbene Tochter. Sie ist nicht die einzige Drogentote in München, in dessen Drogenszene wir ebenfalls auf dieser Seite Einblick erhalten. Ein Dealer zeigt im Gespräch wenig Gewissensbisse. Unsere Autoren besuchen die Rudolf-Steiner-Schule und das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium in München sowie die KGS Waldschule Schwanewede.
Photo

Post has attachment
Public
„Der Fußballgott würfelt nicht“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 1. November in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um die Firma Impect, die eine besondere Analyse von Fußballspielergebnissen entwickelt hat. Der Artikel „Laser haben gravierende Vorteile“ berichtet von einer Schlüsseltechnik der industriellen Revolution. Und der Beitrag „Ganz schön gebeutelt lässt man ihn ziehen“ handelt vom deutschen Weltmarktführer für Teepackmaschinen. Im Artikel „Alle sitzen alle im gleichen Boot“ geht es schließlich um Kajakfahrer und ihre Sportgeräte. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Fische fallen nicht einfach vom Fleisch“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 4. Oktober in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um den Weltmarktführer für Fischschneidemaschinen Baader. Der Artikel „Windräder ziehen ihre Kreise“ berichtet vom Unternehmen Heger Ferrit, das in einer runden Fabrik Lohnkosten spart. Und der Beitrag „Wie man mit Hunden haufenweise Geld verdient“ handelt davon, dass das Angebot für den besten Freund des Menschen wächst und wächst. Im Artikel „Ihr Herz im Turm erobern“ geht es schließlich um Leuchttürme, die zu romantischen Minihotels werden. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Das organisierte Erbrechen“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 13. September in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um Junggesellenabschiede – sie sind auch ein Geschäft. Der Artikel „Der Blues macht ganz schön blau“ berichtet davon, wie während der Honky-Tonk-Festivals Innenstädte zum Partygelände werden. Und der Beitrag „So knöpft man sich Veganer vor“ handelt von einem Unternehmen, das vegane Knöpfe fertigt. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Sie haben die Verschwendung restlos satt“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 6. September in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um zwei ungewöhnliche Supermärkte, die etwas gegen die Lebensmittelverschwendung tun. Der Artikel „Sie kriegen sich mit dem Hund in die Wolle“ berichtet davon, wie aus Haaren von Haustieren Pullover werden können. Und der Beitrag „Dem fairen Handel blühen rosige Zeiten“ handelt von Fairtrade-Schnittblumen. Im Artikel „Gefahren sind eingeplant“ geht es schließlich um einen Hersteller von Software, die Betriebsstätten geographisch abbildet. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
Bloß nicht umfahren oder umfahren“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 2. August in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um ein Unternehmen, das Sportlern gerne Hindernisse in den Weg legt. Der Artikel „Wie man Mitarbeiter an die frische Luft setzt“ berichtet von einem Unternehmen, dass Luftbefeuchter produziert. Und der Beitrag „Manche Trends soll man ruhig ziehen lassen“ handelt von einem neuen Trendgetränk: kalter Kaffee. Im Artikel „Die Deutschen dichten wie die Wilden“ geht es schließlich um einen Hersteller von ökologischen Holzfaserplatten zum Dämmen von Häusern. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Die Eier kommen gelegen“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 5. Juli in der F.A.Z. erschienen ist, geht es darum, dass immer mehr Landwirte Hühner verleihen. Der Artikel „Manche Schüler ringen mit der Schule“ berichtet von einem Unternehmen, dass die Edelsteine für die Schulringe in den USA liefert. Und der Beitrag „Auf Facebook lässt man sich vieles gefallen“ handelt von einem Unternehmen, das „Gefällt-mir“-Angaben vermittelt. Im Artikel „Studis sind durchschaubar“ geht es schließlich um einen Hersteller einer durchsichtigen Tasche, die dem Taschenverbot an den Hochschulen trotzt. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Farbe bekennen für die, die keine Farbe kennen“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 7. Juni in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um einen portugiesischen Designer, der ein System entwickelt hat, mit dem sich Farbenblinde zum Beispiel in U-Bahnen und Krankenhäusern zurechtfinden. Der Artikel „Wie man die Qatarer untergräbt“ berichtet von einem Unternehmen, das beim Bau von Tunneln mit seinem Fördersystem marktführend ist. Und der Beitrag „Kein Wissen ist unantastbar“ handelt von einem Hersteller von Scannern für die großen Bibliotheken der Welt. Im Artikel „Viele wollen Möbel nicht wie gewohnt“ geht es schließlich um die Ermöglichung von Unikaten. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Dort hängt das Leben am seidenen Faden“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 3. Mai in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um die Augsburger Puppenkiste. Der Artikel „Irgendwann hat man von allem genug“ berichtet von einem Umweltunternehmen in Costa Rica, das Urlaubern einen ungewöhnlichen Urlaub bietet. Und der Beitrag „Die Pfalz schweißt zusammen“ handelt von einem Hersteller von Blitzableitern für Windkraftanlagen. Im Artikel „Teenager putzen nichts weg“ geht es schließlich um den Marktführer für Schuhzubehör, der dem Sneaker-Boom trotzt. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de
Wait while more posts are being loaded