Profile cover photo
Profile photo
IZOP
11 followers -
Förderung von Kompetenzen einer Informations- und Wissensgesellschaft
Förderung von Kompetenzen einer Informations- und Wissensgesellschaft

11 followers
About
Posts

Post has attachment
Public
Nächste Woche in der F.A.Z.
Am 22.5.2018 geht es um seltsame Bräuche und Traditionen. In Portugal pflegen Studenten ein ungewöhnlich hartes Aufnahmeritual, bei dem es auch lebensgefährlich werden kann. In München sind die Kirche Sankt Peter, besser bekannt als Alter Peter, und ihr Türmer eine Touristenattraktion. In der Schweiz ticken nicht nur die Uhren anders, man betreibt auch manchen seltsamen Brauch wie das Schweinerennen. Unsere Autoren besuchen die Deutsche Schule zu Porto, das Asam-Gymnasium in München und die Kantonsschule Trogen.
Photo

Post has attachment
Public
„Dort hängt das Leben am seidenen Faden“. Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 3. Mai in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um die Augsburger Puppenkiste. Der Artikel „Irgendwann hat man von allem genug“ berichtet von einem Umweltunternehmen in Costa Rica, das Urlaubern einen ungewöhnlichen Urlaub bietet. Und der Beitrag „Die Pfalz schweißt zusammen“ handelt von einem Hersteller von Blitzableitern für Windkraftanlagen. Im Artikel „Teenager putzen nichts weg“ geht es schließlich um den Marktführer für Schuhzubehör, der dem Sneaker-Boom trotzt. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
JUGEND UND WIRTSCHAFT: Lehrer und Schüler gesucht. Die Ausschreibung zum neuen Durchgang „Jugend und Wirtschaft“ 2018/2019 läuft. Lehrer können sich mit ihren Kursen zur Teilnahme an diesem Projekt bewerben. Näheres zu den Bewerbungsmodalitäten steht auf www.jugendundwirtschaft.de/bewerbung/ (Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2018).

Post has attachment
Public
„Gute Trüffel sind eine Frage der Kultur“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 5. April in der F.A.Z. erschienen ist, geht es darum, dass auch in Deutschland Trüffel gezüchtet werden. Der Artikel „So gehen die Diebe nicht mehr ihrem Laster nach“ berichtet von einer neuen Spezialplane, die verhindern soll, dass LKW ausgeraubt werden. Und der Beitrag „Mit einer Rolex kann man angeben - sogar die Zeit“ ist für all diejenigen gedacht, denen die einfache Rolex einfach nicht gut genug ist. Der Artikel „Ab in den Westen“ handelt schließlich von einem Hersteller von Schwimmwesten. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Über jede Niederlage muss Gras wachsen“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 16. März in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um einen Rollrasenhersteller, dessen Produkte in 11 von 18 Stadien der Fußballbundesliga liegen. Der Artikel „Männer lassen abschreiben“ berichtet vom aufkommenden Schönschreibtrend. Und der Beitrag „Von Blasen profitieren“ erzählt vom von Pustefix. Der Artikel „Sie arbeiten Hand in Hand“ handelt schließlich von einem Hersteller von Spielzeug für Kinderhände mit hohem pädagogischen Anspruch. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Irgendwann fliegen alle Helden auf“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 1. März in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um ein Unternehmen aus dem Münsterland, das Helikopter vermietet. Der Artikel „Dieser Stern ist dem Fahrer nicht schnuppe“ beantwortet die Frage, woher eigentlich der Mercedes-Stern kommt. Und der Beitrag „Wie man sehenden Auges auf die schiefe Bahn gerät“ erzählt vom Weltmarktführer VR Coaster aus Kaiserslautern, der Virtual Reality für Vergnügungsparks kreiert. Der Artikel „Auch Kühe mögen Schnitzel“ handelt schließlich von einem Hersteller von Spezialmaschinen für die Futtermittelindustrie. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
JUGEND UND WIRTSCHAFT: Lehrer und Schüler gesucht. Die Ausschreibung zum neuen Durchgang „Jugend und Wirtschaft“ 2018/2019 hat begonnen. Ab sofort können sich Lehrer mit ihren Kursen zur Teilnahme an diesem Projekt bewerben. Näheres zu den Bewerbungsmodalitäten steht auf www.jugendundwirtschaft.de/bewerbung/ (Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2018).
Photo
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
Public
„Kein Fechter wird im Stich gelassen“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 1. Februar in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um die führenden Fechtsportausrüster Allstar und Uhlmann. Der Artikel „Einmal im Jahr werden sie alles über den Haufen“ berichtet über die Kamellen, die zu Karneval geworfen werden. Und der Beitrag „Der Gang zum Kiosk dient der Gesundheit“ erzählt von einem ungewöhnlichen Hamburger Projekt, das Krankenkassen entlasten und Patienten zufriedener machen soll. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„Sobald die Kinder da sind, geht’s bergab“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 4. Januar in der F.A.Z. erschienen ist, geht es um den fränkischen Holzrodelhersteller Ress-Kutschen. Der Artikel „James Bond ist museumsreif“ berichtet über das Deutsche Spionagemuseum in Berlin. Und der Beitrag „Die Smartphones haben Schwein gehabt“ erzählt davon, was Europas marktführender Pinselhersteller mit Apple und Samsung zu tun hat. Der Artikel „Abschließend erfolgreich“ handelt schließlich von einem neuartigen Fahrradschloss. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de

Post has attachment
Public
„All you can wegschmeißen“: Im Aufmacher auf der aktuellen Seite „Jugend und Wirtschaft“, die am 22. Dezember in der F.A.Z. erschienen ist, geht es darum, wie Gastronomen mit unkonventionellen Konzepten gegen die Nahrungsmittelverschwendung vorgehen. Der Artikel „Beim Bauern statt sich mit dem Bauern anlegen“ erzählt von einer Freiburger Aktiengesellschaft, die Ökobetriebe finanziert. Und der Beitrag „Die Liebe geht bis in die Puppe“ berichtet über Käthe Kruse. Der Artikel „Bei Gitarristen stößt er auf Resonanz“ handelt schließlich von einem Handwerk, das schöne Gitarren noch schöner macht. Aber lesen Sie selbst! www.jugendundwirtschaft.de
Wait while more posts are being loaded