Profile cover photo
Profile photo
inTension
1 follower -
inTension – Identity and Access Management Experts
inTension – Identity and Access Management Experts

1 follower
About
Posts

Post has attachment
Stellenangebot Software-Entwickler / Software-Architekt (m/w)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie entwickeln für unsere Kunden Java-basierte Web-Applikationen, Client-Server-Anwendungen oder erstellen mobile Apps für Smartphones bzw. Tablets. Sie begleiten unsere Kundenprojekte zusammen mit Ihren Teamkollegen über den kompletten Software–Lebenszyklus.

IHR PROFIL
Sie haben Ihr Informatikstudium (Bachelor/Master bzw. äquivalenter Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihr Studium in Kürze ab. Sie arbeiten gerne selbstverantwortlich und teamorientiert an kundenspezifischen Lösungen. Sie haben Erfahrung mit Objekt-orientierter Softwareentwicklung und entwickeln gerne mit Java, HTML, JavaScript, AJAX und einem am Markt etablierten Java Framework. Sie verfügen über grundlegende Datenbank-Kenntnisse und beherrschen SQL. Der Umgang mit (Software-) „Technik“ im Allgemeinen macht Ihnen Spaß und ist, wie für uns, die Quelle für Innovation, Motivation und Inspiration!

https://www.intension.de/news/detail/stellenangebot-software-entwickler-software-architekt-mw/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot Application Administrator (w/m)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie sind betreuen unsere J2EE basierten Identity Management Lösungen „United Identity“ und „Enterprise IAM“ über den kompletten Application Life Cycle auf Linux und Windows Plattformen. Sie sind von Anfang an dabei und helfen bei der Konfiguration und Installation in den Run-Up Phasen als auch bei Wartung und Support von internen und externen Installationen und sind 3rd Level Ansprechpartner für unsere Kunden. Sie integrieren Applikationen in unserer Identity- und Access-Lösung. Die Integration des ELK-Stacks in unsere Applikationsumgebungen rundet Ihr Aufgabengebiet ab, um Monitoring und Langzeit-Analysen zu ermöglichen.

IHR PROFIL
Sie haben eine Ausbildung zum Fachinformatiker/in (oder äquivalenten Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihre Ausbildung in Kürze ab bzw. erfüllen die sich aus dem Aufgabenspektrum ergebenden Anforderungen. Sie arbeiten gerne teamorientiert und selbstverantwortlich. Sie verfügen über Erfahrung bei der Administration von J2EE basierten Applikationen ...

https://www.intension.de/news/detail/stellenangebot-application-administrator-wm/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot Cloud Administrator (w/m)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie machen unsere Identity Produkte fit für die Cloud! Dazu gehört nicht nur, dass Sie für das automatische Deployment unserer Applikationen in Container-basierten Umgebungen verantwortlich sind und diese betreiben, sondern Sie unterstützen zudem unsere Software-Entwickler durch den Aufbau Cloud basierter CI/CD Pipelines sowie die Migration bestehender Infrastrukturservices in die Cloud. Sie betreuen und überwachen den Betrieb unserer Applikationen in Cloud-Umgebungen und sind Back-Office Ansprechpartner für unseren 3rd Level Application-Support.

IHR PROFIL
Sie haben eine Ausbildung zum Fachinformatiker/in (oder äquivalenten Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihre Ausbildung in Kürze ab bzw. erfüllen die sich aus dem Aufgabenspektrum ergebenden Anforderungen. Sie arbeiten gerne teamorientiert und selbstverantwortlich. Sie verfügen über Erfahrung mit Docker und Kubernetes, zudem sind Ihnen OpenStack und OpenShift keine Fremdwörter. Sie kennen Jenkins bzw. GitLab-CI und haben Erfahrung mit J2EE Applikationen.

https://www.intension.de/news/detail/cloud-administrator-wm/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot IT-Administrator (m/w)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie betreuen und verwalten IT-Systeme und virtuellen Server sowie bei Cloud-Anbietern gehostete Systeme und Applikationen. Neue Server werden von Ihnen aufgesetzt und in Betrieb genommen. Zudem unterstützen Sie unseren Mitarbeiter bei Störungen oder Konfiguration Ihres Arbeitsplatzsystems. In Kundenprojekten bringen Sie Ihre IT-Kenntnisse unterstützend mit ein.

IHR PROFIL
Sie haben eine Ausbildung zum Fachinformatiker/in (oder äquivalenten Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihre Ausbildung in Kürze ab. Sie arbeiten gerne selbstverantwortlich und teamorientiert. Sie verfügen über Berufserfahrung bei der Administration von Unix- und Windowsbasierten Systemen, Datenbanksystemen, Active Directory, MS Exchange. Die Administration von Netzwerken und VPNs gehört zu Ihrem Repertoire.

https://www.intension.de/news/detail/it-administrator-mw/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot J2EE Entwickler (w/m)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie sind Teil unseres Entwicklungs-Teams und damit nicht nur an der Fortentwicklung unseres J2EE basierten Identity-Management Produkts beteiligt, sondern zudem an der Erweiterung und Optimierung unseres zugrundeliegenden Java Frameworks.

Sie erweitern unsere Software in Kundenprojekten oder passen diese entsprechend den Erfordernissen an, wobei Sie fortwährend als ein Teil des Teams arbeiten und von Ihren Kollegen unterstützt werden.

IHR PROFIL
Sie haben Ihr Informatikstudium (Bachelor/Master bzw. äquivalenter Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihr Studium in Kürze ab. Sie arbeiten gerne selbstverantwortlich und teamorientiert an kundenspezifischen Lösungen. Sie haben Erfahrung mit objekt-orientierter Softwareentwicklung in Java. Sie kennen SonarQube und benötigen keinen Crashkurs in git und benutzen gerne HotKeys in Eclipse.

Sie kennen andere am Markt etablierte Java Framework und verfügen über Datenbank-Kenntnisse und beherrschen SQL.

https://www.intension.de/news/detail/j2ee-entwickler-wm/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot Junior IT-Berater Identity und Accessmanagement (m/w)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie unterstützen unsere Kunden als Berater für Identity und Access Management vor und bei Einführung von IAM Lösungen oder unterstützen sie dabei, bestehende Lösungen anzupassen oder zu erweitern. Dabei begleiten Sie die Projekte von Beginn an mit Auswahl der passenden Lösung über die Konzeption bis zur Implementierung.
Business-, IT- und Compliance-Anforderungen im Bereich Identity & Access Management (IAM) werden von Ihnen im Kundenauftrag analysiert und Sie überführen diese in technische Konzepte.

IHR PROFIL
Sie haben Ihr Studium mit Fachrichtung Informatik (Bachelor/Master bzw. äquivalenter Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihr Studium in Kürze ab. Sie arbeiten gerne selbstverantwortlich und teamorientiert. Sie beraten gerne Menschen und möchten als IT-Berater im Bereich Identity- und Accessmanagement starten oder waren bereits als IT-Berater tätig und möchten sich spezialisieren. Sie verfügen über gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.

https://www.intension.de/news/detail/junior-it-berater-identity-und-accessmanagement-mw/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot Senior IT-Berater Identity und Accessmanagement (m/w)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie unterstützen unsere Kunden als Berater für Identity und Access Management vor und bei Einführung von IAM Lösungen oder unterstützen sie dabei, bestehende Lösungen anzupassen oder zu erweitern. Dabei begleiten Sie die Projekte von Beginn an mit Auswahl der passenden Lösung über die Konzeption bis zur Implementierung.

Business-, IT- und Compliance-Anforderungen im Bereich Identity & Access Management (IAM) werden von Ihnen im Kundenauftrag analysiert und Sie überführen diese in technische Konzepte. Als Projektleiter übernehmen Sie Verantwortung in Realisierungsprojekten und bilden die Brücke zu unseren Kunden.

IHR PROFIL
Sie haben Ihr Studium mit Fachrichtung Informatik (Bachelor/Master bzw. äquivalenter Abschluss) bereits abgeschlossen. Sie arbeiten gerne selbstverantwortlich und teamorientiert. Sie haben mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Identity- und Accessmanagement. Sie verfügen über gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.

https://www.intension.de/news/detail/senior-it-berater-identity-und-accessmanagement-mw/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Stellenangebot System-Administrator (w/m)

IHR TÄTIGKEITSFELD
Sie betreuen Server, Arbeitsplatzrechner und IT-Systeme in unserem Firmennetzwerk. Dazu gehören die grundlegende Infrastruktur bestehend aus Active-Directory, MS Exchange, Confluence und OpenVPN sowie die unternehmenskritischen Systeme unserer Softwareentwicklung. Zu diesen Systemen zählen u.a. Ubuntu/Cent-OS basierte Instanzen von GitLab, GitLab-CI, Jenkins, SonarQube und Nexus Artifact Repository, die Sie verwalten und auf dem neusten Stand halten. Sie harmonisieren unsere IT Landschaft und haben die nötigen Security Aspekte im Blick. Sie unterstützen Entwickler und Anwender bei ihrer Arbeit und helfen neuen Kollegen schnell Fahrt aufzunehmen.

IHR PROFIL
Sie haben eine Ausbildung zum Fachinformatiker/in (oder äquivalenten Abschluss) bereits abgeschlossen oder schließen Ihre Ausbildung in Kürze ab bzw. erfüllen die sich aus dem Aufgabenspektrum ergebenden Anforderungen. Sie arbeiten gerne teamorientiert und selbstverantwortlich. Sie verfügen über Erfahrung bei der Administration von Unix- und Windowsbasierten Systemen, Datenbanksystemen, Active Directory und MS Exchange.

https://www.intension.de/news/detail/system-administrator-wm/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Propentus und inTension vereinbaren Partnerschaft

Propentus und inTension haben am 1. Oktober 2017 eine Partnerschafts-Vereinbarung unterzeichnet, um Propentus United Identity - Enterprise Resource Authorization-Software - gemeinsam auf dem deutschen Markt zu vertreiben.

„Die Partnerschaft mit Propentus schafft Synergien, die den Wert unseres Angebots für Unternehmen weiter verbessern“, erläutert Frithard Meyer zu Uptrup, Geschäftsführer von inTension, und fügt hinzu: „Propentus United Identity wird die dritte Säule unseres Geschäfts: Es handelt sich um eine intelligente, leicht adaptierbare Lösung, die eine außergewöhnlich kurze Implementierungszeit und niedrige Implementierungskosten gewährleistet. Dies steigert unsere Fähigkeit, Kunden exakt die Lösung anzubieten, die am besten auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.“

Die inTension Basistechnologie iDome dient als Grundgerüst und Tool-Set zum Aufbau von benutzerdefinierten IAM-Systemen bei großen Unternehmen, wie bspw. Deutsche Telekom. Login-Master ist ein Produkt, welches sich auf die Bedürfnisse von Kundenportalen (Customer IAM) und Extranets konzentriert und Web-SSO, OpenID Connect usw. bietet.

Kombiniert mit der 18-jährigen Erfahrung von inTension im IAM-Markt ist sichergestellt, dass Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz die besten Produkte und die beste Beratung erhalten.

inTension bietet eine erstklassige Kompetenz und umfassende Erfahrung im Bereich Enterprise Resource Authorization und ist der perfekte Partner für Propentus und Propentus United Identity im deutschen Markt.

Das gemeinsame Ziel ist, mit bewährter Technologie, langjähriger Expertise sowie dem großen Netzwerk, welches inTension im Lauf der Jahre aufgebaut hat, eine breite Kundenbasis zu erreichen.

„Im Rahmen des Ausbaus unserer Geschäftstätigkeit in Mitteleuropa ist die Partnerschaft mit inTension ein großer Schritt für uns. Unser Produkt hat ein deutliches Potenzial auf dem deutschen Markt und mit der langjährigen Erfahrung von inTension sind wir in der Lage, den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser gerecht zu werden“, erklärt Sami Laaksonen, Leiter Marketing und Partnermanagement bei Propentus.

Weitere Informationen:

Sami Laaksonen, Leiter, Marketing & Partner Management, Propentus Ltd,
+358 (0) 500 726 714, sami.laaksonen(at)propentus.com

Frithard Meyer zu Uptrup, Geschäftsführer, inTension GmbH,
+49 711 45880-130, frithard.meyer-zu-uptrup(at)intension.de



Propentus ist ein erstklassiges finnisches Software-Unternehmen, das sich auf business-orientiertes Identity- und Access Life Cycle-Management spezialisiert hat. Mit dem im Laufe der Geschäftstätigkeit des Unternehmens gewonnenen, umfassenden Verständnis für die Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Branchen hat es Propentus geschafft, dass seine Kunden hunderttausende von Identitäten in über 30 Ländern managen können und dafür zu sorgen, dass die richtigen Informationen den richtigen Leuten zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen.

Als die präziseste und effizienteste IAM-Lösung auf dem Markt, kombinieren Propentus United Identity und seine Support-Dienstleistungen IAM-Strategie, Identity Life Cycle Management, Access Management und Reporting zu einem kohärenten Ganzen, das Geschäftsprozesse unterstützt und die IT-Sicherheit verbessert. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf https://www.propentus.com.


Über inTension

Unsere 18-jährige Erfahrung in der Software-Entwicklung und der Beratung im IT-Umfeld großer Unternehmen, und unsere Begeisterung für neue Technologien, haben unser Profil und unsere Entwicklung stark geprägt. Vor allem aber haben wir uns seit Unternehmensgründung dem Thema Identity und Access Management (IAM) gewidmet und begleiten seit jeher erfolgreich unsere Kunden mit unserer Expertise und unseren Lösungen in diesem Bereich. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf intension.de.

https://www.intension.de/news/detail/propentus-und-intension-vereinbaren-reseller-agreement/
Add a comment...

81 Prozent der Datenschutzverletzungen basieren auf Passwort-Diebstahl – wie kann Identity & Access Management Abhilfe schaffen?

Die Zahlen sind alarmierend: Einer aktuellen Studie des IT-Branchenverbands Bitkom zufolge entsteht deutschen Unternehmen durch Datendiebstahl, Sabotage und Wirtschaftsspionage ein Schaden von ca. 55 Mrd. Euro – jährlich! Angesichts dieser Bedrohungen kristallisiert sich das sichere Verwalten von Identitäten und Zugriffsberechtigungen als das zentrale und wirkungsvollste Mittel heraus, um Schaden von Unternehmen abzuwenden oder mindestens zu begrenzen. Vor diesem Hintergrund wurde Frithard Meyer zu Uptrup, Geschäftsführer der inTension GmbH befragt, wie Identity und Access Management dazu beitragen kann, ausschließlich den „richtigen“ Identitäten einen sicheren und nachvollziehbaren Zugang zu Daten, Systemen und Applikationen zu ermöglichen.

Herr Meyer zu Uptrup, welche strategische Ausrichtung sollte das Management von Identitäten und Berechtigungen aufweisen, um Unternehmen bestmöglich zu schützen?

Frithard Meyer zu Uptrup - inTension GmbHF. Meyer zu Uptrup: Viele Hersteller von Identity- und Access-Management- (IAM) bzw. von Identity-Management-Systemen (IDM) haben sich viel zu lange primär auf die Verwaltung von Identitäten und Zugriffsberechtigungen durch IT-Administratoren konzentriert. Einige Hersteller haben zwar Self-Service-Funktionen für die Anwender implementiert, doch auch bei diesem Ansatz prüft sehr häufig ein Admin als nachgelagerte und freigebende Instanz.

Die Folge: Die Admins müssen über weitreichende Berechtigungen verfügen, die für Missbrauch genutzt werden können. Nur eine IAM-Lösung, die losgelöst von der technischen Sicht die User ins Zentrum des Handelns stellt, kann diese Nachteile beseitigen. Dazu sollte der User-Self-Service so einfach wie möglich konzipiert sein und nur über die zwingend erforderlichen Berechtigungen verfügen. Darüber hinaus muss der Self-Service für normale Anwender leicht verständlich und nutzbar sein, damit Administratoren als kontrollierende Instanz entfallen können. Ganz nebenbei senken Unternehmen so die Kosten und befreien die Admins von den oft monotonen, manuellen Freigabe-Prozessen.

Sie empfehlen also eine vollumfängliche Umsetzung eines User-Self-Service?

F. Meyer zu Uptrup: Die Herausforderung ist, dass alle Identitäten über den kompletten Prozess lückenlos registriert, ein-eindeutig und absolut sicher sind - inklusive der Identitäten von Kunden, Partnern sowie von Cloud-basierten Services. Ansonsten können Identitätslöcher auftreten, welche Angreifer ausnutzen können.

Identitätsleichen – auch gerne „Zombie-Accounts“ genannt - sind für Angreifer ein ideales Ziel. Das in vielen Unternehmen verbreitete „klassische“ IAM genügt diesen gestiegenen Anforderungen nicht mehr. Anwender müssen über wertige Self-Services in die Lage versetzt werden, ihre Identitäten und Zugriffsberechtigungen im vorgesehenen Rahmen selbst zu verwalten. Nur so kann das Sicherheitsniveau bei der Identitäts- und Berechtigungs-Steuerung insgesamt verbessert werden.

In der Praxis erleben wir ständig, dass die Komplexität der IT immer weiter steigt und Identitäten für IT-Lösungen auch außerhalb des eigenen Unternehmens gemanagt werden müssen. Denken Sie an Dienstleister, dessen Mitarbeiter für ein Projekt temporär angebunden und integriert werden müssen. Ohne sichere User-Self-Services wäre das alles nicht mehr sicher zu betreiben.

Beim größten IT-Dienstleister Deutschlands wird unser IAM-System von ca. 11.500 extern angebundenen Mandanten genutzt. In Summe werden ca. 1.8 Millionen Identitäten mit unserer IAM-Lösung verwaltet, was klar für Skalierbarkeit und sprichwörtliche Zuverlässigkeit unserer Lösung spricht.

Sie sprechen von leicht nutzbaren User-Self-Services. Mit dem rasanten Wachstum Cloud-basierter Services wird das Identitäts- und Berechtigungsmanagement allerdings immer komplexer. Wie kann man den damit verbundenen Sicherheitsrisiken entgegenwirken?

F. Meyer zu Uptrup: Die steigende Komplexität sorgt bei den Verantwortlichen in Unternehmen für Sorgen. Manche tendieren aktuell dazu, sich gegenüber Cloud-Anbietern abzuschotten. Aus meiner Sicht lässt sich das auf Dauer aber nicht durchhalten, denn schließlich ergänzen auch klassische Software-Anbieter wie SAP u.v.m. ihre eigenen On Premise-Lösungen um Cloud-Services. In einer abgeschotteten Umgebung wären diese modernen Lösungen schlicht nicht nutzbar, was auf heftigen Widerspruch der Fachabteilungen stoßen würde.

Der einzig sinnvolle Lösungsansatz ist auch hier eine Anwenderorientierte Sicht und Verwaltung. Wird auf Anwendungen innerhalb von Public Clouds zugegriffen, erfolgt die Authentisierung und Autorisierung mittels Single Sign On nicht über LDAP und Kerberos, sondern über OAuth und SAML (Security Assertion Markup Language). Dies hat zur Folge, dass externe Cloud-Directories z.B. von Microsoft oder Google ins Firmendirectory eingebunden werden müssen.

Herr Meyer zu Uptrup, vielen Dank für dieses Interview.

Das Interview führte Jochen Maier, Geschäftsführer der summ-it Unternehmensberatung.

https://www.intension.de/news/detail/81-prozent-der-datenschutzverletzungen-basieren-auf-passwort-diebstahl-wie-kann-identity-acces/
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded