Profile cover photo
Profile photo
Hundeschule Martin Rütter DOGS Erding / Ebersberg
22 followers
22 followers
About
Posts

Post has attachment
Martin Rütter beantwortet Eure Fragen bei Radio Antenne Bayern in der Morning Show. Reinhören, immer um kurz nach 06.00 Uhr auf Antenne Bayern.

Add a comment...

Post has attachment
Mal fix zum Einkauf und Bello wartet ... bitte nicht.

Früher bin ich damit auch etwas lockerer umgegangen, aber es gab ein Schlüsselerlebnis: Ich habe Sammy fest gemacht und während ich an der Tankstelle schnell einkaufen wollte, sah ich eine Kindergruppe auf dem Weg zu ihr. Gleichzeitig zischte die Hündin der Tankstelle an mir vorbei Richtung Sammy. Ich kam noch rechtzeitig und konnte beide Begegnungen verhindern, die für sie nett gesagt "blöd" verlaufen wären.

Hunde nehmen Strassenverkehr und den Lärm anders war und haben ein anderes Distanzbedürfnis zu fremden Menschen und Hunden. Immer wieder werden Hunde in solchen Situationen (aus Spaß oder auch mit voller Absicht) mitgenommen. Es gibt da noch weitere, denkbare Szenarien, aber davon mal ganz unabhängig: Ich kann mir beim besten Willen keinen Hund vorstellen, der vor einem Geschäft "glücklich" wartet.

Also einfach nachfragen, ob Bello mit rein darf. Viele Ladenbesitzer sind da mittlerweile sehr kulant. Vorher kräftig üben, sodass Mensch und Hund gleich noch ein paar Komplimente für die gute Erziehung einsacken 😉.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Liebe Freunde,

dieses Jahr kam vieles anders als erwartet und so ist auch unsere gemeinsame Weihnachtsfeier leider ausgefallen. Wir hatten keine Gelegenheit mehr, Weihnachtsgeschenke zu verteilen und haben uns nun entschlossen, dem Tierheim Erding 500,- € zu spenden, quasi auch mit in Eurem Namen.

Wir sagen gerne DANKE für ein Jahr mit Euch, dass viele Höhepunkte hatte. Habt alle ein frohes Weihnachtsfest mit Euren Lieben und kommt gut ins Jahr 2019.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Über den Sinn von Rassebeschreibungen:

Der Schäferhund ist der wachsame Begleiter, der Husky lässt sich nie seine Eigenständigkeit nehmen, der Berner Senn ist der in sich ruhende Charakter, der Pudel die Intelligenzbestie unter den Vierbeinern und nicht zu vergessen, der ewig treue Golden Retriever oder der stets aufmerksame und seinem Menschen ergebene Labrador Retriever.

Das ist nur eine eine kleine Auswahl an Informationen, die mit den Rassen verbunden werden. Ich halte diese Eigenschaften fast ausnahmslos für Veranlagungen, die mehr oder weniger vorhanden sein können. Der Hund ist bestimmt durch Genetik, sein ganz spezifisches Umfeld insbesondere in den ersten Monaten, seinen Kontakt zu Menschen und Artgenossen und sicher noch durch einiges mehr. Hunde sind wie wir Menschen auch, Individuen, die eine eigenständige Entwicklung nehmen.

Natürlich haben sich ganz sicher und unbestritten über die Jahre der Züchtung Eigenschaften herausgebildet, die einiges vorausahnen lassen, aber es bleibt eben auch noch vieles offen. Vor allem macht es Sinn, sich zu informieren, was der ursprüngliche Sinn der Züchtung war. Der Labrador ist z.B. ein Jagdhund. Daher ist es sehr wahrscheinlich, dass er großes Interesses an sogenannten “Beutetieren“ wie z.B. Kaninchen hat, die ja durchaus mal häufiger in einer Familie gehalten werden. Nebenbei und mal wieder aus der Praxis geplaudert: Ich halte es keinesfalls für eine artgerechte Beschäftigung, wenn der Jagdhund vor dem Kaninchenstall abgesetzt wird.

Warum mir dieses Thema wichtig ist? In meinen Trainingsterminen treffe ich häufig auf Menschen, die sich z.B. einen Berner Senn Welpen kaufen und enttäuscht sind, dass dieser sich anders verhält, als seine zwei Vorgänger. Ich nehme dann immer sehr gern meine Familie und mich als Beispiel: Ich habe 3 Geschwister und wir stammen alle nachweislich ;- )) von den gleichen Eltern ab und dennoch sind wir alle in vielen Dingen grundverschieden. Warum sollten also nun alle Berner Sennen sich gleich verhalten?

Außerdem, und dieser Aspekt ist mir fast noch wichtiger, werden mittlerweile fast alle Hunderassen mit dem Zusatz “familienfreundlich“, “kinderlieb“ und “leicht erziehbar“ vermittelt. Was auch immer diese Eigenschaften nun auch genau bedeuten sollen, führen sie doch fast immer dazu, dass viele Menschen davon ausgehen, der Hund füge sich ohne Ansprüche zu stellen in seine neue Familie ein, lässt grundsätzlich alles mit sich machen und ist quasi bereits als Welpe mit der Erziehung durch. Nicht wenige Welpenbesitzer sind zutiefst erschüttert, dass der Kleine oft heftig an der Leine zieht, seine Zähnchen nicht nur zur Nahrungsaufnahme einsetzt und sich nicht innerhalb von einem Tag mit einem eindeutigen Blick zur Tür deutlich, freundlich aber natürlich nicht zu aufdringlich meldet, um sein Bedürfnis zu melden.

Meine Bitte lautet daher: Habt Geduld und lasst Euren Hunden Zeit bei der Entwicklung. Erwartet nicht zu viel und setzt Euch selbst nicht so sehr unter Druck. Verfallt nicht auf das typische Schubladendenken und betrachtet Euren Hund als einzigartiges Wesen. Es wird Stärken haben, aber sicher auch Schwächen. Er lässt sich nicht immer in die gewünschte Form bringen. Sehr vieles lässt sich trainieren, einiges aber auch nicht. Euer Hund muss nicht perfekt sein, der Mensch ist es auch nicht ;- )).
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Wo geht's denn hier zum Welpenkurs ? Kommen Sie zu uns in die nächsten Kurse ab dem 08.09. oder 06.10. ( https://www.martinruetter.com/erding-ebersberg/angebot ).

Wir trainieren Teams mit max. 6 Welpen, zeigen den schrittweisen Aufbau der Signale, unterstützen bei der Umweltsicherheit und beantworten ihre Fragen. Wir achten auf positiven Sozialkontakt und erklären von Beginn an die Körpersprache und Kommunikation ihrer Welpen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Heute nach dem Welpenkurs: Fenja hat fertig für's erste Mal 😴.
Photo
Photo
11.08.18
2 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded