Profile cover photo
Profile photo
Holger Szillat
53 followers
53 followers
About
Holger's interests
View all
Holger's posts

Post has shared content
Es wäre ja auch das erste Mal, dass die #groko ein Gesetz verabschiedet, welches nicht von irgendeinem Verfassungsgericht gekippt wird... Aber hey, sind ja nur Steuergelder?!
MAUTSCH! Die Große Koalition hat im Bundestag Dobrindts irrsinnige #Maut beschlossen. Damit verschwenden SPD und Union Zeit und Geld für CSU-Populismus, der zum Scheitern verurteilt ist. Die Maut ist bürokratisch, europafeindlich und bringt keine Einnahmen. Wir wollen sie über den Vermittlungsausschuss im Bundesrat stoppen. Gebt uns dafür Rückenwind und teilt das Bild!
Photo

Post has shared content
Aber die Energiewende können wir uns nichts leisten?! #wtf  
Ende 2013 ging das japanische Wirtschaftsministerium noch von 11 Billionen Yen an Kosten für die Folgen des Reaktorunglücks in Fukushima 2011. 5,4 Billionen waren vorgesehen als Entschädigung, 2,5 Billionen an Dekontaminierung, 1,1 Billionen für die vorübergehende Lagerung und 2 Billionen für den Abbau der Reaktoren. Drei Jahre später verdoppelt das Ministerium die Kostenschätzung fast und rechnet mit 20 Billionen Yen (180 Milliarden US-Dollar).

Damit dürfte die Fahnenstange noch nicht erreicht sein, denn der Abbau kommt viel langsamer voran als gedacht, von der Entsorgung und Lagerung ganz zu schweigen. Jetzt werden auch die Entschädigungszahlungen für die Bewohner auf 8 Billionen Yen erhöht. Die Kosten für die Dekontaminierung haben sich mit 4-5 Billionen vervierfacht – und auch die optimistischen Schätzungen für die Zwischenlagerung und den Abbau werden auf einige Billionen mehr veranschlagt.

Wer zahlt dafür? Offenbar sollen die Kosten an die Stromkunden weitergereicht wird.

http://www.heise.de/tp/features/Fukushima-Die-Kosten-explodieren-3506146.html

Post has shared content
Die demokratische Vereinigung der börsennotierten Gesellschaften der westlichen Werte muss schliesslich unter allen Umständen gegen den bösen Feind (wo auch immer, wer auch immer) verteidigt werden? "Wir brauchen mehr Lebenrsraum!" #wtf  
Deutsche Atomwaffen? Unbedingt, brauchen wir, meint FAZ-Herausgeber Berthold Kohler in einem Adventssonntags-Kommentar, der ein Türchen aufmachen und das für "deutsche Hirne ganz und gar Undenkbarbare" herausfingern will: "die Frage einer eigenen nuklearen Abschreckungsfähigkeit".

Wirtschaftsmacht reicht nicht. Der Wahlsieg Trumps hat offensichtlich den Aggregatszustand vieler politischer Hirne geändert, von fest zu gasförmig. Solange der neue Präsident noch nicht im Amt ist, ist es wie beim Verliebtsein, alles scheint möglich. Kohler ist nicht in Trump verliebt, sondern in die Möglichkeiten, die der Wechsel bringen könnte: Vielleicht nämlich die "Atommacht Deutschland"? Mehr Verantwortung mit mehr Waffen!
https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-Eigene-nukleare-Abschreckungsfaehigkeit-3506230.html

Post has shared content

Post has shared content
„Ich glaube, dass deshalb keine offene Debatte mehr zustande kommt, weil viele sich schon privat nicht mehr trauen, ihre Meinung zu äußern.“

Das schreibt ein Psychologe und Psychoanalytiker in einer Mail zum Artikel Was den “freien” Westen zusammenhält: Ein strammes Feindbild und Scheinheiligkeit. Und als Schlagobers eine ordentliche Portion Propaganda. – Uns erreichen glücklicherweise immer wieder interessante und weiterführende Reaktionen auf unsere Beiträge. Zwei Mails auf den Artikel von vorgestern geben wir komplett wieder. Albrecht Müller.

Post has shared content
„Terror“ – wie die ARD ihre Zuschauer für dumm verkauft und „nebenbei“ auch noch die Kärrnerarbeit für die Feinde des Rechtsstaats erledigt

„Grandiose Quoten“ hat er eingefahren – der Themenabend „Terror“, den die ARD mit großem Tamtam am Montag zelebrierte. Zum Höhepunkt dieses „Populisten-Pornos“ (Zitat Heribert Prantl) durfte das „Volksgericht“ in Person der Zuschauer dann nach einem absurden und höchst manipulativen Schema abstimmen, ob „das Grundgesetz in globalisierten Zeiten nicht mehr genüge“ (Zitat Thomas Wassmann in der hartaberfair-Sendung zum Themenabend). Im Ergebnis stimmten fast alle Zuschauer im Sinne der Feinde des Rechtsstaats. Experiment geglückt? Offenbar schon; zumindest dann, wenn das Experiment darin bestand, wie einfach das Volk manipuliert werden kann. Von Jens Berger.

Post has shared content
Dass die USA sich die Deutsche Bank als Zielscheibe ausgesucht haben, zeigt, welche Risiken Washington inzwischen im eigenen Interesse einzugehen bereit ist: Würde die Deutsche Bank nämlich fallen, bräche das gesamte Weltfinanzsystem in sich zusammen und risse auch die US-Finanzindustrie mit in den Abgrund. Kein Wunder also, dass am vergangenen Freitag das Gerücht gestreut wurde, die Strafe sei von $ 14 Mrd. auf unter $ 6 Mrd. gesenkt worden. Auf diese Weise wurden der Aktienkurs wieder in die Höhe getrieben und die Wogen zumindest vorübergehend geglättet. Was aber war das Ziel der USA bei diesem Spiel mit dem Feuer?

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49590/1.html

Post has shared content
Die Altervorsorge von tausenden Arbeitnehmern in den Händen von privaten Aktiengesellschaften?! Was kann da schon schiefgehen? Der Staat muss ja nur kostendeckend arbeiten, die AGs der Versicherungen sind ja nur den Aktionären gegenüber "verantwortlich", der Gewinn wird privatisiert, die Verluste eben sozialisiert. Sind ja nur Steuergelder... (Kommentar kann Spuren von Ironie enthalten?)
Endzeitstimmung. CDU/CSU und SPD erweisen sich mit den neuen Verabredungen zur betrieblichen Altersvorsorge wieder einmal als Anhängsel der Finanzwirtschaft.

Man könnte es auch anders formulieren: Die politische Korruption ist durchgehend hoffähig geworden. Dies, zusammen mit der täglichen Agitation zum Aufbau von Feindbildern zwischen West und Ost macht die Endzeitstimmung aus. – Es gäbe eine klare, sachliche und zielführende Reform der Altersvorsorge, nachdem sich die Versuche mit Riester-Rente, Rürup-Rente und Entgeltumwandlung als teure Flops erwiesen haben: Die Konzentration aller politischen Kräfte und aller finanziellen Mittel auf die Stärkung der Gesetzlichen Rente. Stattdessen entscheiden sich die Koalitionäre Nahles und Schäuble für die Bedienung der Versicherungswirtschaft und Banken und der Tarifpartner. Das ist Ausdruck einer schamlosen politischen Korruption. Albrecht Müller

http://www.nachdenkseiten.de/?p=35212

Post has shared content
O'Reilly entlässt einen zugegeben schon etwas angestaubten Klassiker in die freie Wildbahn (konkret: CC-BY). Das Buch ist von damals(tm), als es (gerade noch) kein Perl gab... (ws)

Post has shared content
Muahaha...
Wait while more posts are being loaded