Profile cover photo
Profile photo
HEPPE STEINBORN HENCZKA Steuerberatung Dortmund
6 followers
6 followers
About
Posts

Post has attachment
Sehen Sie auf unserer Internetseite das neue Erkl├Ąrvideo ­čÄą :

ÔŁŚRechnungen ­čôŁ : Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschriebenÔŁŚ

Wenn Sie umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer sind, sind Rechnungen zentrale Belege f├╝r den Fiskus. Mit diesen Rechnungen k├Ânnen Sie Ihre gezahlte Umsatzsteuer - die sogenannte Vorsteuer - belegen und sich erstatten lassen. Aber nur Rechnungen werden vom Finanzamt akzeptiert, die alle vorgeschriebenen Angaben enthalten. In unserem Erkl├Ąrvideo "Rechnungen: Diese Angaben sind gesetzlich vorgeschrieben" erkl├Ąren wir detailliert, welche Voraussetzungen f├╝r einen Vorsteuerabzug erf├╝llt sein m├╝ssen. Das Video finden Sie auf unserer Webseite unter DER AKTUELLE VIDEO-TIPP:

https://www.heppe-steinborn.de/steuerberatung/infovideos.html

Besonders wichtig ÔśŁ: Durch das gerade verabschiedete "Zweite B├╝rokratieentlastungsgesetzes" haben sich die Anforderungen an Rechnungen ge├Ąndert. Die Grenze f├╝r sogenannte Kleinbetragsrechnungen wurde von 150 ÔéČ auf 250 ÔéČ angehoben. Bei Kleinbetragsrechnungen brauchen Sie weniger Angaben machen als bei Rechnungen ├╝ber h├Âhere Betr├Ąge. Es gen├╝gen einfache Quittungen. Sie sparen also Zeit beim Ausstellen bzw. bei der Kontrolle erhaltener Kleinbetragsrechnungen.

P.S.: Gefallen Ihnen die Videos auf unserer Webseite? Wir freuen uns ├╝ber Weiterempfehlungen. Mit einem Klick k├Ânnen Sie die Videos ├╝ber Xing, Facebook usw. teilen. ­čśë
Photo
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment
DIFFERENZKINDERGELD IST KINDBEZOGEN ZU BERECHNEN

Werden im Ausland dem Kindergeld vergleichbare Leistungen gew├Ąhrt, ist der deutsche Kindergeldanspruch um den im anderen Staat gezahlten Betrag zu k├╝rzen, sog. Differenzkindergeld. Der Bundesfinanzhof hatte zu entscheiden, ob das Differenzkindergeld kind- oder familienbezogen zu berechnen ist.


Mehr zu dieser Entscheidung unter:
http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/differenzkindergeld-ist-kindbezogen-zu-berechnen.html
Add a comment...

Post has attachment
Das Finanzgericht M├╝nster best├Ątigt die Rechtm├Ą├čigkeit des Altersentlastungsbetrages, informieren Heppe und Steinborn. Entgegen der Meinung eines klagenden Arztes verst├Â├čt der Altersentlastungsbeitrag nicht gegen das AGG.
Details zur Entscheidung des Finanzgerichts M├╝nster lesen Sie bei uns:
http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/altersentlastungsbetrag-diskriminiert-juengere-nicht.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Aufwendungen f├╝r die eigene Gesundheit k├Ânnen bei anerkannter Berufskrankheit oder offensichtlichem Zusammenhang zwischen beruflicher T├Ątigkeit und Erkrankung steuerlich geltend gemacht werden. Mehr ├╝ber das wie und warum erfahren Sie auf der Seite Ihrer Steuerberater Heppe & Steinborn in Dortmund:
http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/krankheitskosten-abziehbar.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Steuerberater Heppe & Steinborn informiert zur entgeltlichen Parkplatz├╝berlassung an Arbeitnehmer: Was Sie rund um dieses Thema beachten m├╝ssen, erfahren Sie auf unserer Seite:
http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/verbilligte-parkplatzueberlassung-an-arbeitnehmer-ist-umsatzsteuerpflichtig.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Heppe & Steinborn informiert: Praktikum verk├╝rzt nicht Probezeit des nachfolgenden Ausbildungsverh├Ąltnisses.
Auch wenn ein Unternehmen vor Abschlu├č eines Ausbildungsvertrags seinen k├╝nftigen potentiellen Azubi mittels Praktikum auf "Herz & Nieren" pr├╝ft, so ergibt sich dadurch keine Probezeitverk├╝rzung f├╝r das sich anschlie├čende Ausbildungsverh├Ąltnis. Dies ist die Auffassung des Bundesarbeitsgerichts. Die Gr├╝nde f├╝r diese Auffassung lesen Sie hier: http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/praktikum-verkuerzt-nicht-die-probezeit-eines-nachfolgenden-berufsausbildungsverhaeltnisses.html
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Geldwerter Vorteil┬áJobtickets- wann gilt der 44 ÔéČ-Freibetrag?
Erh├Ąlt der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber auf monatlicher Basis ein kostenloses oder verbilligtes Jobticket, stellt das einen geldwerten Vorteil dar. F├╝r diesen gilt die 44ÔéČ-Freigrenze, unter der der Arbeitnehmer den Sachbezug nicht versteuern muss.
So weit, so unspektakul├Ąr.
Aber:
Dieser Freibetrag ist auch auf Fahrkarten mit l├Ąngerer G├╝ltigkeit anwendbar, wenn Sie die Bedingung erf├╝llt, dass die monatliche Fahrberechtigung erst durch die rechtzeitige monatliche Zahlung erworben wird.
Dies ist z.B. der Fall, wenn es sich zwar um ein Jahresabo handelt, der Betrag aber monatlich gezahlt wird.
Damit gilt der 44ÔéČ-Freibetrag auch f├╝r entsprechende Ticket-Abos aus dem VRR.
Den kompletten Artikel lesen Sie hier: http://www.heppe-steinborn.de/ÔÇŽ/steuerliche-behandlung-des-ÔÇŽ
Oder direkt zu Heppe und Steinborn: http://www.heppe-steinborn.de/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Heppe und Steinborn informiert: Bundesfinanzhof best├Ątigt Entlastung f├╝r Haustierhalter
Der Bundesfinanzhof nun entgegen der bisherigen Vorgehensweise der Finanzverwaltung entschieden, dass die Betreuung eines Haustieres sehr wohl als haushaltsnahe Dienstleistung gewertet werden kann und damit die Beantragung einer Steuererm├Ą├čigung in der Einkommensteuererkl├Ąrung m├Âglich ist.

Im konkreten Fall hatte ein Ehepaar w├Ąhrend seines Urlaubs seine Katze in ihrer Wohnung betreuen. Die hierf├╝r f├Ąllige Rechnung wurde per ├ťberweisung beglichen und die Ausgabe steuermindernd in der Einkommensteuer geltend gemacht.

Weitere Details zur Entscheidung des Bundesgerichtshofes lesen Sie im Originalartikel: http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/versorgung-und-betreuung-eines-haustieres-als-haushaltsnahe-dienstleistung.html

Direkt zu Heppe und Steinborn: http://www.heppe-steinborn.de
Add a comment...

Post has attachment
Es bleibt dabei: Ein ordnungsgem├Ą├čes Fahrtenbuch kann nicht in einer Excel-Tabelle oder mit einer besprochenen Kassette gef├╝hrt werden
 
http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/besprochene-kassetten-und-excel-tabellen-sind-kein-ordnungsgemaesses-fahrtenbuch.html
 
Es w├Ąre im Alltag einfacher und schneller, aber nicht erlaubt. Ein ordnungsgem├Ą├čes Fahrtenbuch kann nicht in Excel-Tabellen oder Audiokassetten gef├╝hrt werden. Es muss zeitnah, in abgeschlossener Form und in einem vorgegebenen schriftlichen Format abgegeben werden.
 
Die zu erfassenden Fahrten m├╝ssen angegeben werden wie folgt: vollst├Ąndig und einschlie├člich des am Ende erreichten Gesamtkilometerstands und immer im fortlaufenden Zusammenhang.
 
Diese Angaben m├╝ssen mindestens im Fahrtenbuch stehen:
 
- Reiseziel,
- Datum und Kilometerstand zu Beginn und Ende jeder einzelnen betrieblich/beruflich veranlassten Fahrt,
- Reisezweck und aufgesuchte Gesch├Ąftspartner,
- Umwegfahrten.
 
Grunds├Ątzlich ist es nicht erlaubt, Einf├╝gungen oder Ver├Ąnderungen nachtr├Ąglich vorzunehmen, nur wenn sie deutlich als solche gekennzeichnet sind.
 
Das Urteil des Finanzgerichts K├Âln ist eindeutig: Audiokassetten und Excel-Tabellen sind deshalb kein ordnungsgem├Ą├čes Fahrtenbuch, weil sie jederzeit ver├Ąnderbar sind.
 
Weiterlesen: http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/besprochene-kassetten-und-excel-tabellen-sind-kein-ordnungsgemaesses-fahrtenbuch.html  
Direkt zu Heppe / Steinborn: www.heppe-steinborn.de
Add a comment...

Post has attachment
Heppe & Steinborn informiert: Solche Unterlagen k├Ânnen im Jahr 2016 vernichtet werden

http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/folgende-unterlagen-koennen-im-jahr-2016-vernichtet-werden.html
 
Diese Buchf├╝hrungsunterlagen k├Ânnen nach dem 31. Dezember 2015 vernichtet werden:
 
- Inventare, die bis zum 31.12.2005 aufgestellt worden sind,
- B├╝cher, in denen die jeweils letzte Eintragung im Jahr 2005 oder fr├╝her erfolgt ist,
- Aufzeichnungen aus 2005 und fr├╝her,
- Er├Âffnungsbilanzen, Jahresabschl├╝sse und Lageberichte, die 2005 oder fr├╝her aufgestellt worden sind,
- Empfangene Handels- oder Gesch├Ąftsbriefe und Kopien der abgesandten Handels- oder Gesch├Ąftsbriefe, die 2009 oder fr├╝her empfangen bzw. abgesandt wurden und
- Buchungsbelege aus dem Jahr 2005 oder fr├╝her,
- sonstige f├╝r die Besteuerung bedeutsame Unterlagen aus dem Jahr 2009 oder fr├╝her.
 
Bitte beachten Sie die Fristen f├╝r die Steuerfestsetzungen und denken an diese Unterlagen d├╝rfen, die, wenn sie von Bedeutung sind, nicht vernichtet werden d├╝rfen:
 
- f├╝r anh├Ąngige bu├čgeld- oder steuerstrafrechtliche Ermittlungen,
- f├╝r eine begonnene Au├čenpr├╝fung,
- f├╝r ein schwebendes oder auf Grund einer Au├čenpr├╝fung zu erwartendes Rechtsbehelfsverfahren oder zur Begr├╝ndung der Antr├Ąge an das Finanzamt und
- bei vorl├Ąufigen Steuerfestsetzungen.
 
Ebenfalls achten Sie bitte darauf, dass die Daten, die elektronisch erstellt sind, f├╝r zehn Jahre vorgehalten werden m├╝ssen.
 
Zudem m├╝ssen ab 2016 die Aufzeichnungen und Unterlagen von nat├╝rlichen Personen, deren positive Eink├╝nfte aus ├ťberschusseink├╝nften (aus nichtselbst├Ąndiger Arbeit, Kapitalverm├Âgen, Vermietung und Verpachtung und sonstige Eink├╝nfte) mehr als 500.000 ÔéČ im Kalenderjahr 2015 betragen haben, sechs Jahre aufbewahrt werden. Die Feststellungen f├╝r jeden Ehegatten sind bei Zusammenveranlagung gesondert ma├čgebend.
 
Hier entf├Ąllt eine Verpflichtung erst dann, das f├╝nfte aufeinanderfolgende Kalenderjahr abgelaufen ist, in dem die Voraussetzungen nicht mehr erf├╝llt werden.
 
Weiterlesen: http://www.heppe-steinborn.de/aktuelles/folgende-unterlagen-koennen-im-jahr-2016-vernichtet-werden.html
Direkt zu Heppe / Steinborn: www.heppe-steinborn.de
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded