Profile cover photo
Profile photo
Helmut Eberz
Different thinking leads to surprising results!
Different thinking leads to surprising results!
About
Posts

Post has attachment
Digitalisierung im Handel, offen für Neues! #Digitalisiserung  perfekt gelöst, hoffentlich kann man eine Max-Begrenzung angeben, damit es keine böse Überraschung gibt, aber ansonsten finde ich die Idee gut.

Post has attachment
Plattformen sinnvoll im Zeitalter der Digitalisierung nutzen.
Toyota versteht, wie die neue Welt funktioniert.

Post has attachment
Neue Wege, wie Mitarbeiter die Kundenzufriedenheit unterstützen können.
Business-to-Employee-Apps (B-to-E, B2E) geben neue Einsatzmöglichkeiten der Kundenbindung.
Jedoch ist hier der erste wichtige Schritt, die Geschäftsführung erkennt, #Digitalisierung ist Chefsache und der Zukunftstreiber in allen Bereich.
Viele Betriebe im Mittelstand und dem Handwerk haben die Auftragsbücher voll und die Entscheider sehen zur Zeit keinen Grund zum handeln. Doch wie sagte schon Carl Josef »Necko« Neckermann "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit"
Nutzen Sie also die Möglichkeiten der Digitalisierung und sichern Sie sich den Wettbewerbsvorteil - Handel Sie jetzt!

Post has attachment
"Wer nicht mit der Zeit geht... der geht mit der Zeit".
Viele Unternehmen verschlafen die #digitale   #transformation  und werden vom Tsunami verschluckt. Drum ist es auch für den Mittelstand wichtig, nicht nur die Großen.
Prüfen Sie , in wie weit sind Sie bereit für die digitale Transformation.
 

Post has attachment
#digitalisierung  Mittelstand! 
Die jungen Kunden gehen anders mit dem Service im Internet um. 
Ein Grund mehr über über seine Geschäftsmodelle nach zudenken. 
Es zeigt sich um so mehr, Digitalisierung ist "CHEFSACHE" und darf nicht auf die lange Bank geschoben werden. Packen Sie es an!

Post has attachment
Digitale Transformation JA gerne, aber bitte dabei berücksichtigen was ein römischer Philosoph  bereits schon vor 2000 Jahre sagte : „Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.“  (Lucius Annaeus Sene). Also nicht blind beginnen mit #digitalisierung und #industrie40 , sondern seinen Standort abklären und dann festlegen wohin die Reise geht. Dann ist der "Digitale Wind" absolut das Richtige für neue Wege der Innovationen und der Sicherung der Standortpolitik. 

Post has attachment
KMUs haben zukünftig klare Wettbewerbsvorteil, wer die Themen  Industrie 4.0 , #IoT und Digitale Transformation strategisch angeht. 
Wichtig, die Richtung lautet: "Top-Down, nicht Button-Up".
#Digitalisierung ist  #chefsache  und bleibt Chefsache!
Dabei sehen viele KMUs noch keine direkten Zusammenhänge zwischen Digitalisierung und #Geschäftserfolg. Auch fehlt vielerorts noch das Verständnis, das Plattformen in der Zukunft der Dreh- und Angelpunkt für den Austausch von Informationen, Service und Produktionsgüter sein wird.  Wohin die Reise auch geht, KMUs sollten schnellst möglich zwei Fragen lösen:

1. Wo steht Ihr Unternehmen derzeit auf dem Weg zu Industrie 4.0 und Digitaler Transformation?
2. Welche Vorraussetzungen müssen für eine erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 geschaffen werden und welche Rahmenbedingungen müssen dafür im Unternehmen verändert werden?

Dann kann die reise beginnen.

Weiter Infos dazu unter:
http://www.eberz-consulting.de/leistungen/anders-denken/

Post has attachment

Post has attachment
Potenzialentfaltung von Prof. Gerhald Hüther auf
Digitalisierung -Strategie umestzen!
  
In meinen Augen ein super Ansatz für das aktuelle Thema #digitalisierung  und  die"Digitale Transformation", um z.B. erfolgreich Grabenkämpfe (z.B. zwischen IT- und Automatisierungs-Abteilungen) innerhalb von Produktionsbetrieben im Themenbereich #Industrie40 zu lösen.

Ansätze:
-   #Chefsache  ...diese Gedankengänge von Prof. Hüther in die Unternehmenskultur pflanzen.
- Co-Kreativität ... heraus finden was in Kollegen an Wissen und Ideen verborgen sind, um dann gemeinsam an Lösungen zu wachsen
- #Coevolution ... eine neue Art von Firmenkultur, die wichtig ist für die nächsten Schritte in der Digitalisierung steht.

So sollte es gelingen, die ersten Schritte der Firmendigitalisierung zu bewältigen.

Ich finde den Ansatz von Prof. Gerald Hüther mit seiner "Academy der Potenzialentfaltung"
( http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/)
einfach klasse.

Post has attachment
Daten sind das neue Öl im 21. Jahrhundert. Das hat wohl auch Bosch  erkannt und startet seine eigene Cloud. Vor allem wenn man bedenkt welche vernetzte Technik bereits aus dem Hause Bosch im Bereich der Autoindustrie zum Einsatzt kommt, so wird es sich langfristig sicher auszahlen, diesen Weg der eigen Cloud zu gehen.
Ein großer Player, der seine Hausaufgaben zum Thema #Digitalisierung  erst nimmt! 
Wait while more posts are being loaded