Profile

Cover photo
Gregor Nathanael Meyer
Works at Freiberuf
Attended FH Düsseldorf
Lived in Düsseldorf
85 followers|78,871 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Habe drei LiPo-Akkus für meine alten Automodelle gekauft, alle drei führen die Kabel an der Seite mit einem dicken Knubbel heraus, der in den angegebenen Maßen nicht berücksichtigt war. Habe jetzt die Wahl zwischen quetschen, Akkuschächte ausfräsen (inkl. Schwächung der Chassis) und zurück schicken. Sehr ärgerlich.

Habe dann mal meine Modellbaukiste gesichtet und beschämend viele Motoren gefunden. Ich besitze fünf kaum benutzte Brushless-Motoren, die damals irre teuer waren, dazu zwei Brushless-Regler, die noch viel teurer waren. Dann noch einen Berg Brushed-Motoren in diversen Ausführungen und Abnutzungsgraden. Wahnsinn. Letztlich habe ich pro Fahrstunde wohl deutlich mehr bezahlt, als man für eine Fahrstunde bei einer Fahrschule blecht. Ich weiß schon, warum ich nach dem letzten Umzug mit dem Hobby schlagartig aufgehört habe.

Jetzt habe ich aber wieder Lust, ein bisschen rumzuheizen. Bloß wo und woher die Zeit nehmen? Die Idee mit den LiPos war übrigens, dass ich damit mit einem Akku Lage genug fahren kann, dass es reicht und nicht mehr einen Kofferraum mit mobiler Werkstatt dabei haben muss.

Und nachwievor mangelt es massiv an geeigneten Strecken und Gleichgesinnten. Auch ein Grund, warum ich damals aufgegeben habe. Und die Zeit. Damals hat das angefangen, dass ich durch Stress im Job nicht mehr einfach mal einen ganzen Tag oder mehrere rumpimmeln konnte, wie im Studium in den Semesterferien. Das wäre mal wieder schön. Wo nehmen bloß andere die Zeit für ihre Hobbys her? Haben die kein Familienleben?

Ach ja, warum hat der Gregor zwei mittelgute Ladegeräte, wo das neuere eigentlich haushoch überlegen ist? Das kann LiPos laden und hat ein eingebautes Netzteil, so dass man es mit 12V im Auto und 230V zu Hause betreiben kann, statt es an ein etwa eine Tonne wiegendes 10A-Netzteil anschließen zu müssen. Klingt klar überlegen. Das alte habe ich dennoch meistens benutzt, weil es auch entladen kann, was bei NiMH-Modellbauakkus angeblich super wichtig ist. Noch ein Grund, LiPos zu benutzen. Ich habe aber so den leisen Verdacht, dass das mit dem Entladen irgendwie doch nicht ganz so wichtig zu sein scheint und überhaupt die irre teure Wettbewerbs-Ladetechnik für den Hobbyfahrer mehr als rausgeworfenes Geld ist.

Anders übrigens als das Geld für brauchbare Fahrtregler: Anfangs hatte ich nicht aufpasst und bei meinem ersten Auto einen mechanischen Regler drin. Was für ein Unnsinn: Nur zwei Fahrstufen und bei der langsamen wird einfach Leistung in einem Widerstand verbrannt. WTF? Dann habe ich 35€ oder so in einen billigen elektronischen Conrad-Regler im Servogehäuse investiert. Der hat bei Teillast irre gestottert und hatte so ein unfassbar träges Ansprechverhalten, so eine Art Turboloch. Oder eigentlich eher ein Input-Lag. Sehr zäh. Dann habe ich Geld in die Hand genommen und fortan nur noch gute Regler von GM gekauft. Ein Genuss bis auf den Genius 30 mit dem Defekt, den Graupner kostenlos repariert hat, danach gab es kaum noch Stottern beim Anfahren. Schon der V3R für relativ bescheidenes Geld war dem Conrad-Regler haushoch überlegen und auch noch deutlich kompakter. Ach so langsam kommt das alles wieder, ist auch schon acht Jahre her.

Wenn ich noch mal anfangen würde, würde ich wohl einfach ein gutes RTR-Modell wie den E-Revo von Traxxas kaufen (ja, der ist krass teuer) und es dabei belassen. Die ganze Rumbastelei und das Tuning waren teuer und frustrierend, mehr Spaß macht eigentlich ja das Fahren. Mehr jedenfalls als hier ein neuer Motor, yeah; wird leider zu heiß und überlastet auch den Akku und lötet sein eigenes Motoranschlusskabel ab(!). Also kleineres Ritzel bestellen, warten, feststellen, dass man jetzt an der Motorhalterung fräsen muss. Dass geht es endlich, aber jetzt stottert der Regler, also doch einen anderen Motor kaufen. Damit stottert der Regler immer noch, weil er einen Defekt hat. Also Regler einschicken, warten. Dann läuft alles, aber nach wenigen Minuten bricht die Radaufhängung wie Wachs. Also Metallaufhängungen bestellen. Wieder wenige Minuten später bricht die Plaste Antriebswelle, dann noch eine. Die sind für die Brushless-Kraft und die großen Moosgummiräder mit dem krassen Grip nicht gemacht. Also ein Satz sündhaft teure Stahlkardans bestellen, warten. Dann reißt es die Abtriebe am Differenzial ab, also neue stabile Diffs bestellen, warten. Das Ding ist jetzt so durchgetunt und dennoch habe ich an der Stelle die Lust verloren und habe mir ein Boot gekauft. Dann noch eins, aber ohne Flutkanal ist das kacke, wenn das kentert und die sündhaft teure Elektronik aus dem Auto droht, abzusaufen. Also flott in Unterhose in den Teich, vor Publikum, etwas hektisch, Fuß an einer Scherbe tief aufschneiden, Lust verlieren. Hobby aufgeben.
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Das ist mal endlich eine Sinnvolle Anwendung für unseren 3D-Drucker: Klowand-Löcher schließen.
 ·  Translate
1
Alexander Jürgens's profile photoSylvia Muendel's profile photoGregor Nathanael Meyer's profile photo
5 comments
 
Muss man Fimo nicht auch noch backen? Ach je, ist das lange her.

Anstecknadelmerch, yeah, darauf hat die Welt gewartet. Momentan drucken wir Logos für anne Wand oder Tür kleben.
 ·  Translate

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Ich war nach unzähligen Jahren mal wieder auf der Garather Kirmes. Alte Schule, eine Runde Raupe geht immer, leider eine ohne Knutschrunden-Verdeck. Neu ist ein ca. 4x6m großes Wasserbecken, wo Kinder in 2 Meter großen Aufblasbällen drin schwimmen. Sieht witzig aus, aber scheinbar kann man sich genau gar nicht fortbewegen, sondern nur Hamsterrad-mäßig drehen. Seltsam.

Sonst sieht alles so aus wie schon immer, sogar die Leute. Außer, dass die jetzt alle Smartphones haben, die deutlich teurer sind als ihre Kinderwagen. Eine Bugaboo-freie Zone und die Mütter sind nur wenig mehr als halb so alt wie in Flingern. Viele Mütter. Ich hatte mich gefragt, was für Leute eigentlich diese billig anmutenden pornösen weißen Kunstleder-Kinderwagen kaufen. Hierhin werden die also verkauft.

In meiner Kindheit war diese Kirmes eines der Highlights des Jahres und ich habe es sogar geschafft, nicht einmal aufs Maul zu bekommen.

Ich wäre ja auch gerne Autoscooter gefahren, aber das ist a) durch meine schiere Schwungmasse den Kiddies da gegenüber ziemlich unfair und ohne eigene Leute als Gegner ist das wahlweise b) fad oder c) ein guter Grund, nach all den Jahren doch noch mal aufs Maul zu bekommen. In so einem Autoscooter bin ich wie Bowser: Einmal in Fahrt, sollte man nicht meinen Weg kreuzen. Das war früher der beste Weg, die Asis zu reizen. Aber nur mit guter Exit-Strategie in der Hinterhand.
 ·  Translate
3

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Wo kommt beim Begriff "auf den Sack gehen" für Euch Sexismus ins Spiel? 
 ·  Translate
4 votes  -  votes visible to Public
Ein Mann sagt das
0%
Eine Frau sagt das
0%
Beim Hinweis *Du hast gar keinen Sack*
75%
Gar nicht
25%
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Ich habe mir mal kurz Visual Studio Code angeschaut. Viel gibt es in der Tat nicht zu sehen. Das Ding soll ja einen IDE-Eindruck erwecken, aber abseits der so schön demonstrierten ASP.NET und node.js/JavaScript Beispiele passiert außer eines hübschen Syntaxhighlightings und einer rudimentären Syntaxprüfung nicht viel, zumindest bei einem Symfony2-Projekt, das ich mal auf die Schnelle geöffnet habe.

Also nicht wirklich eine schlanke IDE. Als Editor ist mit Code hingegen spontan sympathisch, die Anleihen an diesen Hipster-Editor, den sie alle benutzen und dessen Name mir gerade nicht einfällt, sind aber offensichtlich. Ach ja, Sublime Text. Das ist eine sehr gute Nachricht, denn Sublime Text ist zweifelsohne cool mit seiner Schlichtheit und seiner freshen Kommandozeile. Trotzdem ist Code letztlich nett, aber irgendwie überflüssig, einer guten IDE wie WebStorm/PhpStorm wird er nicht im Ansatz gefährlich und ist dafür auch scheinbar nicht gedacht. Auch wenn das in der vollmundigen Ankündigung anders klang.

Vielleicht ist dieser Light-IDE-Ansatz aber gerade gut? Lange Zeit habe ich mir genau sowas (für PHP) gewünscht, weil ich weder mit Eclipse samt Abkömmlingen noch mit NetBrains jemals warm geworden bin und immer wieder bei Notepad++ gelandet bin. Erst PhpStorm hat mich auf Anhieb geflasht, statt genervt. Bei Symfony-Projekten möchte ich nicht mehr ohne arbeiten.
 ·  Translate
1
Have him in circles
85 people
Rolf Enders's profile photo
Jazz B's profile photo
M. Akbas (Geschäftsführer)'s profile photo
Janina Günther's profile photo
Tristan Stollwerk's profile photo
Stephanie Korsten's profile photo
Manfried Meyer-Stumpf's profile photo
Mehmet Akbas's profile photo
Roman Gorbachov's profile photo

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Ich habe auf verschlungenen Wegen eine Einjahreslizenz von Office 365 Personal, die ich bislang mit dem Arsch nicht angeschaut habe, weil ich den ganzen Kram nicht mal geschenkt haben will. Lästig genug, dass ich kurz zuvor Geld in eine Office 2013 Lizenz gesteckt habe, weil ich im Büro gelegentlich Office-Dateien öffnen muss, die in LibreOffice zu kaputt aussehen. Gerade frage ich mich, ob ich vielleicht mal die Beta von Office 2016 installierten soll, um mal zu schauen, ob Outlook inzwischen ein passables Mailprogramm geworden ist und ob man in Word inzwischen eine automatische Kapitelnummerierung auf Basis der Gliederungsebenen hinbekommt, ohne sich in wirren Menüs zu verlieren.

Ich frage mich ja, wie zur Hölle Leute in der Lage sind, bequem und(!) strukturiert mit Word zu arbeiten. So Selbstverständlichkeiten wie die Seitenzählung erst nach dem Inhaltsverzeichnis zu beginnen ist da ein ernsthaftes Problem, ebenso die erwähnte Kapitelnummerierung. Zwei in meinen Augen absolute Standards. Kein Wunder, dass die Studis immer so lieblos und dilettantisch formatierte Arbeiten abgeben. Hierarchische Formatvorlagen? Überhaupt halbwegs übersichtlich zu bedienende Formatvorlagen? Seitenvorlagen? Zeichenvorlagen (etwa für Inline-Zitate oder Inline-Codeschnipsel)? LanguageTool für Prüfungen über reine Rechtschreibung hinaus (unbedingt mal installieren und ausprobieren)? Erstellung von PDF-Formularen mal eben im Vorbeigehen? Gibt es in der Word-Welt alles einfach nicht. Da stürzt Word 2007 schon reproduzierbar ab, wenn man einen Textrahmen an eine definierte Stelle positionieren will (ich habe ihn dann halt anderswo hingepackt). Das alles steht im krassen Missverhältnis zum smoothen Gefühl beim Anfassen von Word 2013, Hut ab, so muss sich das anfühlen.

Studis sehen übrigens so Kleinigkeiten nicht wie fehlende Umlaute ihrer Sonderschrift, die deswegen durch Umlaute einer Fallbackschrift ersetzt werden. Und Studis geben auf ihre uneinheitlichen Fußnoten - mal hochgestellte, mal normale Ziffern - angesprochen zu Protokoll, dass sie nicht wussten, warum Word das macht und wie sie Word dazu bringen, das zu unterlassen. Leute, die in den 1990ern geboren wurden und Abi haben, finden das voll okay und sind in bester Gesellschaft damit, im Hochschulstudium die eigenen Werkzeuge nicht mal auf Mindeststandardniveau zu beherrschen.

"Keine Lust, mich in LibreOffice einzuarbeiten, ich bleib bei Word." Würde ich voll gelten lassen, aber offenbar hast Du Dich in Word auch nie eingearbeitet. Wenn das Ergebnis stimmt ist mir das Werkzeug herzlich egal, aber eben nur, wenn das Ergebnis auch stimmt.
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Mein Monitorwunschzettel:

- Ab 27"
- 4K mit 60Hz
- FreeSync/AdaptiveSync zwischen 30 und 120Hz (bzw. 60 bei 4K)
- Geringe Latenz
- Brauchbares Panel
- USB 3.0 mit zwei Anschlüssen im Anschlussfeld und zweien gut erreichbar am linken Rand, gerne auch schon USB 3.1 und mindestens einmal Typ-C
- Matte und gut entspiegelte Oberfläche
- Nicht so hässlich, dass ich brechen muss, ich guck das täglich Stunden drauf

Gibts nicht, also weiter warten.
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Ich muss bekennen, dass ich mich schon wieder über diesen hellen Himmelskörper gewundert habe, der mir schon vor ein paar Wochen von meinem Fernsehplatz auf der Couch in westlicher Richtung aufgefallen ist. Googles Sternenkarten-App bestätigte meine Ahnung, dass es sich um einen Planeten handeln muss, in der Tat ist es die Venus. Warum weiß ich das nicht, dass am frühen Abendhimmel der erste sichtbare Punkt die Venus ist? Und warum ist die nach mehreren Wochen noch an der ziemlich gleichen Stelle zu sehen? Ist das normal oder läuft da gerade so ein Wendemanöver-Überholding?
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Orr. Seit dem letzten Update hat #Opera eine wirklich lästige Macke: Wenn man per Mausgeste einen Tab schließt und direkt danach einen neuen öffnet, wird die Mausgeste noch im Kontext des gerade geschlossenen Tabs ausgeführt, öffnet also in der Regel einen Link oder eine Werbung oder was auch immer da zuletzt an der Stelle war, wo man jetzt die Geste für einen neuen Tab ausgeführt hat. Klingt nach einer Kleinigkeit, treibt mich aber in den Wahnsinn.
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Kostenlose Blu-Ray-Player-Software funktioniert nicht wirklich (davon abgesehen, dass es die eigentlich nicht geben dürfte). Funktionierende Blu-Ray-Player-Software kostet mehr als ein brauchbarer 3D-fähiger Blu-Ray-Hardware-Player und nervt zudem total. Mit diesem Umstand ringe ich schon seit Jahren und ärgere mich seitdem bei fast jeder Blu-Ray, die ich dann doch nicht gucke, sondern als Rip aus dem Netz ziehe, damit es überhaupt geht.

Nun habe ich aufgegeben und habe einen Hardware-Player gekauft. Fühlt sich wie eine bittere Niederlage an. Eine geringere Niederlage als PowerDVD zu kaufen allerdings.

Warum haben bessere Blu-Ray-Player eigentlich einen 4K-Upscaler? Ist das nicht Aufgabe eines 4K-Fernsehers? Gibt es 4K-Fernseher, die kein brauchbares Upscaling beherrschen? Und wenn einem das wichtig ist, warum kauft man dann so einen Fernseher? Und warum haben die Player dann kein HDMI 2.0 für 4K60p?
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Wer den Namen Elon Musk bislang nicht auf dem Schirm hatte, sollte das dringend nachholen. Der Mann hat nicht nur klare Visionen, die er durchzieht, er ist auch noch ausgesprochen sympathisch. Und ich würde einen Tesla fahren, wenn ich mal eben entspannt das 3-4-fache für ein Auto bezahlen könnte.
 ·  Translate
1

Gregor Nathanael Meyer

Shared publicly  - 
 
Ich habe mich getraut, das Update auf #CyanogenOS 12S anzunehmen und es hat tatsächlich so ziemlich alles geklappt. Ausnahmen sind ein paar Dinge, die unter 5.0 neu sind bzw. einige Apps, die unter 5.0 bekanntlich nicht funktionieren.

SkipLock musste zum Beispiel gehen, dafür gibt es jetzt SMART UNLOCK. Mal schauen, wie gut das klappt. Ich habe auch mal den Autor von SkipLock angeschrieben, ob er nicht die Arbeitsweise von SMART UNLOCK in SkipLock einbauen kann.

Ich hatte zwar vorher nicht das Gefühl, dass etwas ruckelt, aber dass sich jetzt alles smoother anfühlt sagt schon viel aus. Wirklich erfreulich.

Neu rooten musste ich natürlich auch, das geht wie gewohnt (in den Fastboot booten, Custom Recovery flashen und booten, aktuelle SuperSU ZIP installieren, fertig).

Sonst scheint alles übernommen worden zu sein, sehr gut. Gefällt mir.

Nachtrag: SMART UNLOCK funktioniert unter Cyanogen 12S gar nicht, wie sich rausstellt, wohl auch generell nicht bei Cyanogen 12. Erst mit 12.1 geht das angeblich wieder.
 ·  Translate
1
People
Have him in circles
85 people
Rolf Enders's profile photo
Jazz B's profile photo
M. Akbas (Geschäftsführer)'s profile photo
Janina Günther's profile photo
Tristan Stollwerk's profile photo
Stephanie Korsten's profile photo
Manfried Meyer-Stumpf's profile photo
Mehmet Akbas's profile photo
Roman Gorbachov's profile photo
Education
  • FH Düsseldorf
    Kommunikations- und Multimediamanagement, 2004 - 2007
  • HHU Düsseldorf
    Wirtschaftswissenschaften, 2001 - 2004
Basic Information
Gender
Male
Work
Employment
  • Freiberuf
    Kommunikations- und Multimediaberater, 2008 - present
  • FH Düsseldorf
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2013 - present
    Leiter Website-Team am Fachbereich Wirtschaft
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Düsseldorf
Links
Other profiles
Contributor to