Profile

Cover photo
Gerhard Kaspar
Attended Volksschule Fehring
Lived in Vienna
1,936 followers|37,030 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
 
Seltsamen Bewertungskriterien beim Thema "Gewalt"

80% der Mordopfer sind Männer. Das ist wahrscheinlich "normal" und muss so hingenommen werden. Das ist wohl die gewöhnliche Strassenkriminalität und hängt von den sozialen Verhältnissen ab. Da lohnt es sich nicht besonders drüber zu reden. Im häuslichen Bereich ist das ein wenig anders. Da sind zwar immer noch über 50% der Opfer Männer, aber +SPIEGEL ONLINE formuliert nun um und setzt den Schwerpunkt anders:

" Für Frauen ist ihr Zuhause ein gefährlicher Ort

Während männliche Mordopfer meistens von jemandem umgebracht werden, den sie nicht oder nicht so gut kennen, fallen Frauen meistens jemandem aus ihrem näheren Umfeld zum Opfer. Fast die Hälfte der Fälle, die von ihrem Lebenspartner oder einem Familienmitglied umgebracht wurden, waren Frauen."

Ja genau, "fast die Hälfte" bedeutet, die (knappe) Mehrheit der Opfer sind Männer. Die werden also von einem Lebenspartner oder Familienmitglied mindestens ebenso häufig umgebracht, wie Frauen. Bei solchen Zahlen zeigt sich wie manipulativ insbesondere die letzte EU-Gewaltstudie ist, die sich ausschließlich um Frauen kümmert und Männer als Opfer komplett ausblendet. Das ist kein sehr realistisches Bild.
 ·  Translate
Fast eine halbe Million Menschen wurde im Jahr 2012 weltweit vorsätzlich getötet. Das zeigt eine aktuelle Studie der Uno. Besonders hoch ist die Mordrate in Mittelamerika, zu Verurteilungen kommt es jedoch vergleichsweise selten.
1
Marco Ladermann's profile photoThomas Hesmert's profile photo
2 comments
 
+Thomas Hesmert Die EU-Studie wird (a) vom Spiegel selbst erwähnt und diese Studie untersucht (b) mitnichten die Gewalt von Männern gegen Frauen, sondern lediglich die Gewalt gegen Frauen, von wem auch immer sie ausgeübt wird. Auch wenn die Täter oft/meistens Männer sind, kann man an einigen Stellen der Studie herauslesen, dass ein nicht unerheblicher Teil dieser Gewalt von Frauen selbst verübt wird (Teilweise ist da von mehr als 20% die Rede). Darum plädiere ich dafür, dass man solche Studien nicht so propagandistisch einseitig macht.

BTW. Gender-Mainstreaming ist keineswegs die Lösung des Problems, auch wenn das die entsprechenden Umerzieher glauben machen wollen. Selbst die methodisch miese EU-Studie sagt dazu:
"At the EU Member State level, the FRA survey results on women’s experiences of violence can be compared with countries’ scores on the Gender Equality Index developed by EIGE. Figure 2.4 shows a close correlation: Member States scoring higher on the Gender Equality Index also tend to have a higher prevalence of physical and/or sexual violence against women since the age of 15." (Seite 31)

[1] http://fra.europa.eu/sites/default/files/fra-2014-vaw-survey-main-results_en.pdf
 ·  Translate
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Kein Männerhaus für <Fiete>, kein "MännerWohnZimmer" der Caritas, keine "Tageszentrum für obdachlose Männer", überhaupt keine Hilfe. Er lebt auf der Strasse. Warum? Er ist mit dem falschen Geschlecht geboren worden! Männlich.. Das ist in unseren Breiten ein Geburtsfehler.

(Leider gibt es  nicht viele weitere Infos dazu. Es ist aber ein bekannter Verein http://www.gleichmass-ev.de/.  der sich für entrechtete (Groß)Elternteile einsetzt. )
 ·  Translate
1
1
Jason Miller's profile photo
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
#telegram  jetzt in Deutsch
 ·  Translate
 
Ab sofort mit deutschen UI
 ·  Translate
1
Sascha Heine's profile photoGregor A.'s profile photo
3 comments
 
+Sascha Heine Hat Stiftung Warentest auch das Betriebssystem vom Smartphone getestet? Ah-so nicht...
Und Threema ist sicher obwohl Closed Source?
Ah-so, kann man also auch nicht sagen...
Zuerst geht es um eine Alternative zu WhatsApp.
Gute Verschlüsselung ist ein Plus, der Messenger muss aber auch andere Features bieten...
Siehe:
http://www.golem.de/news/verschluesselung-validation-von-threema-ist-wenig-aussagekraeftig-1403-104992.html
 ·  Translate
Add a comment...
 
Deutsche Version, schnellerer Versand von Bildern
 ·  Translate
 
Eine neue Beta des Telegram Messengers wurde gestern veröffentlicht.
Diese bietet nun auch Sprachnachrichten an.
Diverse Fehlerkorrekturen, Übersetzungen und Erweiterungen wurden ebenfalls hinzugefügt.
 ·  Translate
Telegram Messenger S edition beta versions.May be UNSTABLE. Use this on you...
1
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Hätte er nicht warten können bis der Spass von +Der Postillon aufgeklärt worden ist? Ein Satire-Unkundiger bei #threema weniger! :D
 ·  Translate
 
Der Postillon hat gestern wieder ins Schwarze getroffen ... und nicht wenige zu solchen Kommentaren im Play Store motiviert. 

www.der-postillon.com/2014/02/google-kauft-whatsapp-konkurrenten.html
 ·  Translate
2
Laber Bla's profile photo
 
jetzt wundert mich nicht mehr dass die cdu die meisten stimmen bekommen hat x)
 ·  Translate
Add a comment...
Have them in circles
1,936 people

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
 
Endlich mal eine Rede von einem Mann, der als neutraler Beobachter (er ist Österreicher) vor Ort war auf der Krim, und der tatsächlich auch noch bei Verstand ist! 
Warnung an die Medien: Ihr werdet nicht geschont! Er sagt die Wahrheit auch wenn sie Euch weh tun wird! 
 ·  Translate
2
Wolfgang Messer's profile photo
 
Aha, ein national-konservativer Ex-FPÖler (und das ist noch freundlich umschrieben), der als selbsternannter "inoffizieller Wahlbeobachter" die Durchführung des Krim-"Referendums" (mit teils gläsernen Wahlurnen) gelobt hat ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Ewald_Stadler
... ist also ein neutraler Beobachter.

Nö. Wer so was postet oder teilt, fliegt bei mir 'raus.
 ·  Translate
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Wenn man Geschlechter vertauscht, wird manches viel klarer.
 ·  Translate
Eine Professorin an der Uni Potsdam fühlt sich von einem Studenten sexuell belästigt. Weil sie eine Klausuraufgabe unfair fand, schrieb der junge Mann vulgäre Beleidigungen auf ihr Blatt. Die Professorin zeigte ihn daraufhin ...
1
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Kurz vorm Frauentag, sollte auch mal kritisch daran gedacht werden, dass unsere Welt von allen Menschen gemacht wird. Im Guten wie im Schlechten. 
Menschen die zufällig mit dem männlichen Geschlecht geboren worden sind, pauschal zu beschuldigen, allein schuld zu sein, ist nicht nur heuchlerisch. Es ist vor allem eine Lüge.

Der Fall der Organisation  #weissefeder  (gegründet von einem General und einer Femimistin) zeigt dies exemplarisch. Die Frauen in dieser Vereinigung übergaben unzähligen jungen Männer ein Zeichen der Feigheit (Weise Feder) um sie in den Kriegsdienst zu pressen, in dem sie dann elendiglich verreckten. 
Wenn tatsächlich ganze Geschlechter verantworltich gemacht werden, dann gibt es auch die Verantwortung  der Frauen an Krieg, Not und Gewalt. Und das sollte dann auch bedacht werden am Frauentag.
 ·  Translate
2
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Österreich zeigt sich experimentierfreudig.  Gleich zwei politische Versuchsanordnungen starten zur EU-Wahl.  Ein Bündnis #Piraten mit Kommunisten und eine gleichzeitige Alternative für einen Alleinantritt innerhalb der #ppeu .
 ·  Translate
 
„Liste PIRAT“ gratuliert „EUROPA anders“ und erweitert das Angebot an die Wähler/-innen

#listePIRAT stellt ein absolutes Novum in der Politik dar. Denn damit wird erstmals keine Spaltung einer politischen Gemeinschaft erzeugt, sondern es wird durch „Liste PIRAT“ und der Allianz der PPÖ mit der KPÖ und Wandel, von jedem Teil der Piratenbewegung der Wählerschaft ein passendes Angebot zur EU-Wahl gemacht. (mehr auf: http://listepirat.at/?p=155 )
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gerhard Kaspar

Shared publicly  - 
 
Piratsleben:  LIste PIRATist keine Abspaltung.
 ·  Translate
 
http://diepresse.com/home/politik/eu/1568005/EUWahl_Piraten-ringen-um-Kurs
Eine Abspaltung aus der österreischen Piratenbewegung ist es nicht und kann es gar nicht sein. Die Liste PIRAT sieht sich als Teil innerhalb des der europäischen Piratenpartei Europas (PPEU). Darüberhinaus hat diese Liste auch Verbindung und Einordung in der Internationalen Priatenbewegung.
Sie steht auf der Grundlage der
1) der Uppsala-Deklartion
2) des Warschauer-Manifests
3) des Programms und der Statuten der PPEU

http://listepirat.at/
Aufgrund dieser Grundlagen plant Liste PIRAT einen Antritt bei der EU-Wahl mit Unterstüztung des Vereins PIRAT.
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
Have them in circles
1,936 people
Education
  • Volksschule Fehring
    1966 - 1969
  • SDV Salmgasse 3
    1984 - 1985
  • Hauptschule Feldbach
    1970 - 1974
Basic Information
Gender
Other or Decline to State
Looking for
Networking
Relationship
Married
Other names
astroGK
Story
Introduction
Networker aus Leidenschaft :) (Seid es G+ gibt)
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Vienna
Links
Contributor to