Profile

Cover photo
Gerhard Fehr
Works at FehrAdvice & Partners AG
Attended Universität Wien, City University Business School, UCLA
Lives in Zürich
211 followers|43,374 views
AboutPostsPhotos+1'sReviews

Stream

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Eindrücklich .....
 ·  Translate
4
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Am Anfang unserer Serie zu unserem Beratungsansatz BEA Pricing™ steht die Frage aller Fragen: Was macht den Menschen glücklich und zufrieden?
2
Peter Bretscher's profile photo
 
Es ist sehr wohl rational, das irrationale Verhalten zu berücksichtigen. Das nicht zu tun wäre irrational und unwissenschaftlich.
 ·  Translate
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Die verhaltensökonomischen Prinzipien von «BehavioralChange» Don’t change people, change their behavior 
 ·  Translate
Die verhaltensökonomischen Prinzipien von «BehavioralChange» Don’t change people, change their behavior Gerhard Fehr, Andreas Staub, Marcus Veit September 2014
1
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
 
A very effective nudging idea from one of our Behavioral Economics Network Members in Zurich. The smiling Paprika - fried Eggs Face. No child can resist...
View original post
1
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Die Band Radiohead machte es einmal vor, andere Branchen wie etwa Museen, Gastronomie oder Softwarehersteller versuchen es ebenfalls mit der Preisstrategie Pay What You Want (PWYW). Die Käufer sollen selbst entscheiden, was ihnen eine Ware oder eine Dienstleistung wert sind. Doch zahlt sich das auch für die Verkäufer aus?
 ·  Translate
Ein Experiment zeigt, dass „Zahl, was du willst“ als Preisstrategie stark von den sozialen Präferenzen der Kunden und dem Preisgefüge der Mitbewerber abhängt.
1
Reinhard Puntigam's profile photo
 
Ich kann hier nur meinen steirischen Apfelbauern erwähnen, bei dem Stammkunden wissen, wo der Schlüssel zu Kühlhaus ist. "Stammkunde" bedeutet dabei keineswegs, der überhaupt meinen Namen kennt (tut er nicht). Trotzdem vertraut er bei seiner Abwesenheit darauf, dass ich nicht nur selbst fair wiege, sondern auch bezahle und das Kühlhaus korrekt abschließe. Seine Alternative: Statt 8 Euro/kg ab Hof halt irgendwo bei 1 Euro/kg vom Großhändler. 
 ·  Translate
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Präsentationen zu Behavioral Economics
 ·  Translate
 
Diverse Präsentationen der vergangenen drei ZBEN Meetings sind nun auf Slideshare verfügbar. Herzlichen Dank hierbei für das Teilen dieses Wissens an FehrAdvice & Partners AG!
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Mehr zu dieser Diskussion unter www.littering-schweiz.ch
 ·  Translate
 
So einfach ist das?! Abfallproblem gelöst... Strafen "sichtbar" machen und konsequent durchsetzen!
Kommentar von Tages Anzeiger Journalist Philipp Loser zum untenstehenden "Littering" Artikel.
 ·  Translate
Das Abfallproblem wird durch Bussen nicht kleiner – die neuen Regeln müssen auch durchgesetzt werden.
View original post
1
Add a comment...
Have him in circles
211 people
Matthias Moelleney's profile photo
Helmut Bracun's profile photo
Michael Brückner's profile photo
george ladner's profile photo
Nicole Bauer's profile photo
Hans Goessl's profile photo
Karl Andreassen's profile photo
Bernd Stelzer's profile photo
Dominik Zanettin's profile photo

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Zürich Behavioral Economics Network dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Hier finden Sie alle Themen und Termine für das Jahr 2015.
1
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Wie wird man kreativ? Zum Beispiel, indem man sich kurzfristig zu etwas Besonderem erhöht. Wie ein Experiment zeigt, können dann die guten Ideen ganz von selbst kommen.
2
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Am Mittwoch mit Professor Matthias Sutter .....
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Die in “Nature” publizierte Studie “Business culture and dishonesty in the banking industry” schlägt hohe Wellen in nationalen und internationalen Medien. Ein Auszug.

 ·  Translate
3
Add a comment...

Gerhard Fehr

Shared publicly  - 
 
Kann man Bankiers vertrauen? Eine Frage, die vor allem deshalb gestellt wird, weil die Skandale der vergangenen Jahre das Vertrauen der Allgemeinheit in die Bankenwelt erschüttert haben. Sie machen es auch nötig, wissenschaftlich zu untersuchen, ob überhaupt etwas dran ist am Stereotyp des risikofreudigen Bankers, der für schnelle Gewinne auch unehrliche Empfehlungen abgibt und Entscheidungen trifft, die der Allgemeinheit schaden.
 ·  Translate
Bankangestellte sind zwar nicht unehrlicher als Beschäftigte anderer Branchen. Allerdings begünstigt die Unternehmenskultur in Banken implizit unehrliches Verhalten, so eine soeben in
1
Add a comment...
People
Have him in circles
211 people
Matthias Moelleney's profile photo
Helmut Bracun's profile photo
Michael Brückner's profile photo
george ladner's profile photo
Nicole Bauer's profile photo
Hans Goessl's profile photo
Karl Andreassen's profile photo
Bernd Stelzer's profile photo
Dominik Zanettin's profile photo
Education
  • Universität Wien, City University Business School, UCLA
Basic Information
Gender
Male
Looking for
Networking
Relationship
Married
Story
Tagline
"Meine persönlichen Werte in meinem Leben sind Commitment, Empathie, Kreativität, Gesundheit, Humor, Integrität und Respekt für andere"
Introduction
Respekt vor anderen Menschen, Commitment, Empathie, Integrität, Humor, Gesundheit, Mensch sein mit allen Fehlern und Unzulänglichkeiten“, „Authentizität und Integrität
Bragging rights
Spiele Schach, liebe gutes Bier & gutes Fleisch, Jazz, Zigarren, gutes Essen, godere l'ozio
Work
Occupation
CEO / Managing Partner
Skills
Behavioral Economics, Behavioral Change, Strategic & Tactical Pricing, Design & Implement High Performance Companies, Fair & Efficient Compensation Approaches, Evidence based Advisory
Employment
  • FehrAdvice & Partners AG
    Owner / Managing Director, 2010 - present
  • vcpag, mediaprint, ucpag, corner bank, Aduno
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Zürich
Previously
Vorarlberg - Wien, London, Los Angeles
Gerhard Fehr's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
Alkoholsteuern: Wie Trinker auf den Preis achten
www.nzz.ch

Steigt der Preis von Bier und Wein an, reagieren besonders Risikokonsumenten kaum mit einer Veränderung des Verhaltens. Dies zeigt eine neue

Studie “Sicherheit 2014″: Aussen-, sicherheits- und verteidigungspolitis...
www.fehradvice.com

Wie sicher fühlt sich die Schweiz? Wem vertraut sie? Wie steht sie zu EU oder Neutralität? Die Studie «Sicherheit 2014» des ETH Center for S

Jetzt lesen: Interview mit Gerhard Fehr in GDI Impuls 2.2014 | FehrAdvic...
www.fehradvice.com

Risiko? Geduld? Vertrauen? Verzeihen? Auf der Suche nach dem Geheimnis erfolgreicher Entscheider ist die Verhaltensökonomie schon weit voran

Save the date! 1.9.2014 / MeetUp des Zürich Behavioral Economics Network...
www.fehradvice.com

Das Zürich Behavioral Economics Meetup dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Unser nächstes MeetUp findet am

Entrepreneur or intrapreneur? Where to go for an impactful career | My I...
myimpact.ch

Your work is going to fill a large part of your life, and the only way to be truly satisfied is to do what you believe is great work. And th

Nobelpreisträgertreffen in Lindau: Merkel ermahnt die Ökonomenzunft
www.nzz.ch

Angela Merkel hat das Treffen der Wirtschaftsnobelpreisträger in Lindau eröffnet. Ob sie und die Ökonomen gute Freunde werden, muss nach ihr

Video: Warum wir Aufgaben aufschieben – und wie wir am besten damit umge...
www.fehradvice.com

Viele fühlen sich blockiert, sobald es um das Erledigen wichtiger Aufgaben geht. Statt einfach anzufangen sucht der Mensch lieber nach Ablen

Video: “The Behavioral Economics of Poverty” von Johannes Haushofer | Fe...
www.fehradvice.com

Was sind die psychologischen und neurobiologischen Folgen der Armut – und wie beeinflussen sie wirtschaftliches Verhalten? In diesem Video e

Wie erzeugt man Kooperation für Entscheidungen, die sich erst in der Zuk...
www.fehradvice.com

Ein Experiment zeigt, wie man heute Weichenstellungen vornimmt, die dem Wohl zukünftiger Generationen dienen: mit demokratischen und für all

WM 2014: Der neue Typus Spielerfrau
www.theeuropean.de

Spielerfrauen haben wahrlich kein gutes Image. Dabei wollen die meisten doch einfach nur im Rampenlicht stehen. Mitleid hat unsere Kolumnist

Behavioral Economics für erfolgreiche gesundheitspolitische Intervention...
www.fehradvice.com

Übergewicht und Überalterung belasten unsere Gesundheitssysteme immer mehr. Mit der Hilfe verhaltensökonomischer Interventionen kann diesem

Schüler richtig motivieren: Mit Behavioral Economics zu besseren Schulle...
www.fehradvice.com

Eine Studie zeigt, wie mit verhaltensökonomischen Ansätzen die Auswirkungen sozialer Unterschiede auf die Leistungen von Schülern gemildert

Sicht der Verhaltensökonomen: Zweifel an Bussen für Abfallsünder - Wirts...
www.nzz.ch

In verschiedenen Kantonen wird bereits gebüsst, wer beim Fallenlassen von Abfall ertappt wird. Auch schweizweit steht die Einführung von Bus

Frankenstein, or, The Modern Prometheus
market.android.com

Frankenstein was published in 1818, the work of a 21-year-old genius named Mary Shelley. Hundreds of movies, adaptations, and monster masks

OECD: Fettleibigkeit in der Schweiz nimmt im Vergleich stark zu | FehrAd...
www.fehradvice.com

Von zwölf OECD-Ländern mit aktualisierten Daten hat Fettleibigkeit in den vergangenen fünf Jahren kaum irgendwo so stark zugenommen wie in d

Lesetipp: “A behavioral economist’s model of responsible leadership” von...
www.fehradvice.com

Am letzten RECOL Forum diskutierte Gerhard Fehr, CEO von FehrAdvice, über die richtigen Incentives für nachhaltiges Management. Aus seinem V

Corporate Governance Studie: Wie die Minder-Initiative in Schweizer Unte...
www.fehradvice.com

Die Löhne für Spitzenmanager steigen nicht weiter, stellt zRating in einer aktuellen Studie fest. Der Grund ist die Umsetzung der

Wer vom Rindfleisch bis zum Straussenfilet ausgezeichnetet Fleisch Essen möchte, empfehle ich, sich frühzeitig einen Tisch in Rolli's Steakhaus zu reservieren. Der Service ist so freundlich, hand's on und professionell, dass man glauben könnte, das Serviceteam ist am Profit beteiligt. Ich kann dieses Restaurant nur empfehlen...
Public - 3 months ago
reviewed 3 months ago
Der beste Inder der Stadt. Wir gehen dorthin schon seit einiger Zeit und es ist immer wieder ein Genuss - wirklich zu empfehlen!!
Food: ExcellentDecor: ExcellentService: Excellent
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
In den verspielten kleinen Gässchen des Orts Comona oberhalb von Lugano breitet sich das Restaurant San Bernardo vor dem Lugano See aus und bereitet von Beginn an dem Besucher ein Gefühl von Klasse gepaart mit viel Weite und Grosszügigkeit. Die Teresasse unter einer schattenspendenden Pergola ermöglicht auch einen Businesslunch im Sommer, der nicht zu üppig, jedoch mit einer solch hohen Qualität stilgerecht vom Ober serviert wird, dass man im ersten Augenblick den Preis als Tippfehler abtun möchte. Die Weinkarte ist schön durchzogen mit edlen tessiner und italienischen Tropfen - den Hauswein (dieser Tessiner Merlot ist wirklich lecker :) würde bei jedem beim ersten Besuch empfehlen - klassisch, ein wenig mainstream, jedoch wirklich mundig und leicht. Die Abendkarte ist ein Hit. Es ist alles zu empfehlen. Der Gaumen wird in diesem gastronomischen Tempel nie zu kurz kommen. Ich habe dort meine Geburtstage gefeiert, mit Geschäftspartnern etliche Male dem Business-Lunch "genossen"; ich wurde nie entäuscht. Um nicht in meiner überschäumenden, und doch sehr gaumengetriebenen Schwärmerei einen negativen Punkt zu erwähnen (bin schon halber Schweizer) muss doch erwähnt sein, dass trotz eines überzeugenden Konzepts, einer perfekten kulinarischen Umsetzung und einem örtlichen Ambiente, welches den Sinnen freien Lauf lässt, der Service in manchen Bereichen den hoch gesetzten Standards nicht ganz entspricht. Fabrizio ist für einen Tessiner überraschend kühl - in Zürich würde das durchgehen, in Lugano erwartet man sich ein wenig mehr. Mehr von meinen Empfehlungen können Sie auf www.mybonitos.ch lesen......
• • •
Public - 5 years ago
reviewed 5 years ago
4 reviews
Map
Map
Map
Wir haben die Firma Matthias Weissengruber Fotographie sehr kurzfristig für unsere Hochzeit gebucht und waren sowohl mit dem persönlichen/ telefonischen Kontakt im Vorfeld als auch mit dem Service an der Hochzeit sehr zufrieden. Hier spiegelt das "Premium-Pricing" der Firma die hohe Qualität wider, welche uns versprochen wurde. Als wir jedoch nach der Hochzeit nochmals vier weitere Alben und zwei Leporelli bestellten und 2'700.00 Euro für insgesamt ca. 900 Photos (natürlich entwickelt und eingeklebt) in Rechnung gestellt bekamen, waren wir, gelinde gesagt, entsetzt. Der Hauptkostenpunkt waren die Abzüge, für welche die Firma pro Abzug 2.00 Euro verlangt und mit ca. 1'800.00 Euro zu Buche schlägt. Wir finden, dass der Preis eines Photoalbums von mehr als Euro 600.00 (oder ATS 8'250.00 oder Fr. 900) in keiner Weise gerechtfertigt ist und die preislichen Angaben der Firma nicht eindeutig darauf schliessen lassen, dass dieser enorme Betrag zu bezahlen ist. Unsere Bewertung des Services ist daher im Gesamten durchschnittlich. Diese stellt sich aus einer hohen Bewertung für die Vorphase und des Hochzeitstages und einer unterdurchschnittlichen Bewertung (vor allem im Rahmen der Preisgestaltung für die Alben) für die Nachbearbeitung der Hochzeitsphotos zusammen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, zukünftige Kunden der Firma Matthias Weissengruber Fotographie an unseren teilweise guten, aber auch schlechten Erfahrungen mittels einer Bewertung auf Google teilhaben zu lassen. Wir selber werden die Dienstleistungen der Firma Matthias Weissengruber Fotografie in Zukunft nicht mehr in Anspruch nehmen.
• • •
Public - 4 years ago
reviewed 4 years ago