Profile

Cover photo
Gabriella Signer
182 followers|17,024 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Wir singen manchmals 5-stimmig und meistens richtig gut ;-). Und wir suchen eine neue Chorleitung. Jeweils am Mittwoch Abend in Unterentfelden. Musikstil: Rock, Pop und Musicalsongs. Keine Gospelsongs, keine Volkslieder.
Hast Du Lust?
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
:-)))))
Markus Felber originally shared:
 
~~~
~~
~


Ich sage gar nichts.

(Bild gefunden bei +Dennis Bullard via +Gernot Giebel)
 ·  Translate
1
1
Giovannie Wonderwolf's profile photo
 
grins
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Tu Gutes und sprich darüber... - soeben erledigt. Guten Dozenten neu in die Firma geholt, er hat Bestnote bei den Bewertungen abgestaubt und ich habs nochmals explizit dem Rektor kommuniziert. Schliesslich "höre" ich es auch, wenn ein Dozent nicht gut ist.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
ach und hier noch ein bisschen Werbung für meinen Arbeitgeber:
Weiterbildung zum Thema Finanzwissen für Juristen und Juristinnen:

http://www.weiterbildung-aktuell.ch/ausbildung-weiterbildung/berufsbegleitende-weiterbildung-fur-juristinnen-und-juristen-in-14-kurstagen.html
 ·  Translate
Die HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich bietet neu das CAS (Certificate of Advanced Studies) in Finanz-Know-how für Juristinnen und Juristen an. Der
1
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Was bitte schön ist der Unterschied (und ich meine nicht den Lohn)?
"Zu den Bestbezahlten gehören Informatiker mit einem Durchschnittseinkommen von CHF 109’000 und Wirtschaftsinformatiker (CHF 103’000)"
 ·  Translate
1
Bruno Roost's profile photoWalter Kuhn's profile photo
2 comments
 
Na ja, da gibt es schon Unterschiede.
Wenn Du einem "klassischen Informatiker" was von was von Rechnungswesen erzählst, erschaudert es ihn. Genauso dürfte es einem Wirtschaftsinformatiker ergehen, wenn er was von Compilerbau hört.
Und das nur als Beispiel.
 ·  Translate
Add a comment...
Have her in circles
182 people
Unternehmen 2.0 - Innovativ & Erfolgreich's profile photo
Marc Stutz's profile photo
Arien Bojinova's profile photo
Nicole Schnell's profile photo
Kimberly kim's profile photo
Sandra Bornand's profile photo
Malou Danger's profile photo
Mathias Frank's profile photo
Romi Staub's profile photo

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Tochter1 braucht Unterstützung. Bitte helft ihr doch:

Salü!

Im Rahmen unserer kaufmännischer Lehrabschlussprüfung schreiben wir zurzeit unsere Selbstständige Arbeit. Bitte nimm Dir doch kurz (Dauer max. 5 Min.) Zeit und fülle unsere Umfrage aus. Alle Infos, sowie das Umfrageformular findest Du hier:

https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dE45Ri1mckM5V0Z4QzIwY1JvZ3F2UVE6MQ

Wir würden uns natürlich freuen, wenn Du diese Mail noch weiterleiten könntest, so dass wir möglichst viele Teilnehmer haben.
Bereits jetzt ein riesengrosses Dankeschön für Deine Mithilfe!

Viele Grüsse
Pascale & Remo

PS: Bei Fragen zögere nicht, uns zu kontaktieren:
Pascale Signer: pascale.signer@hotelplan.com
Remo Hiltbrunner: remo.hiltbrunner@gmail.com
 ·  Translate
Selbstständige Arbeit zum Thema Armut in Basel. Salü! Im Rahmen unserer kaufmännischer Lehrabschlussprüfung schreiben wir zurzeit unsere Selbstständige Arbeit, welche einen Bezug zum Thema «Basel» hab...
1
1
Andreas Gantenbein's profile photo
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
weil das ganze Mail zu lange für 140 zeichen Twitter ist, der Film aber breite Werbung verdient, veröffentliche ich hier 1:1 ein Mail eines guten Freundes. ich bin sicher, der Film lohnt sich:

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Familie, liebe Bekannte und Verwandte

Die einen wissen davon, andere erfahren es jetzt: Ich habe die letzten zweieinhalb Jahre an einem Dokumentarfilm mitgewirkt, der die Hintergründe der Erpressung der reichsten deutschen Frau durch einen Schweizer aufzeigt. Vielleicht erinnert ihr euch an den Winterthurer „Gigolo“ Helg Sgarbi, der im März 2009 in München zu sechs Jahren Haft verurteilt wurde, weil er die BMW-Grossaktionärin Susanne Klatten betrogen und mit Sex-Videos erpresst hatte. Ich hatte in meiner Berichterstattung für den Tages-Anzeiger damals aufgedeckt, dass hinter Sgarbi ein italienischer Sektenführer namens Ernani Barretta steckt.

Der Film entstand in Zusammenarbeit mit meinem guten Freund Aldo Gugolz, einem in Berlin lebenden Dokumentarfilmer aus Luzern, den ich schon seit Gymizeiten an der Kantonsschule Alpenquai in Luzern kenne; wir hatten auch zusammen Orientierungslauf gemacht.

Nun ist das Werk (endlich) fertig gestellt. Der Dokfilm läuft am kommenden

Donnerstag 1. Dezember um 20.05 auf SF1.

Ich kann garantieren, dass der Film gleichzeitig spannende Unterhaltung und viel Information bietet. Einen Vorgeschmack darauf gibt eine Hintergrundseite im Tages-Anzeiger, die für nächsten Dienstag 29. November eingeplant ist. Hier erzähle ich den Fall einer 83-jährigen Luzerner Millionärin, die drauf und dran war, Gigolo zu heiraten.
Die Affäre, die einen Sommer dauerte, kostete die Betagte knapp 7 Millionen Franken.

Aufschlussreich ist auch die Vorschau auf der Website des Schweizer Fernsehens:

http://www.sendungen.sf.tv/dok/Sendungen/DOK/Archiv/Spaghetti-Sex-und-Videos-vom-1.12.2011

Ich würde mich freuen, wenn die eine oder der andere den nächsten Donnerstagabend vor dem TV-Gerät verbringen würde.

Herzlichen Gruss und viel
Spass!

Romeo Regenass
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Oslo? Stockholm? Helsinki?

Welche Stadt würdet Ihr für ein Wochende im März besuchen und warum?
 ·  Translate
1
Gabriella Signer's profile photoBruno Roost's profile photo
4 comments
 
Verdamp lang her... ;)
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Dieses Handwerker-Geschäft kommt bei mir sicher nie in die engere Auswahl
 ·  Translate
3
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
und weils heute so passt, geb ich noch eine Kritik zum gestrigen Zirkus-Besuch ab:
Ich hatte bei Art-TV Tickets für den Circus Monti ergattert und bin da gestern ohne grosse Erwartungen hin. Angefangen hat es schon am Nachmittag, als ich die Freikarten abholen ging (sind ja gleich bei mir um die Ecke). Sehr sympatischer Kontakt, das Programmheft, das ich mir geleistet habe (wenn ich schon nichts für die Tickets zahlen musste), ist mal eines nicht in Hochglanzformat, mal etwas anderes als was man sich z.B. vom Knie oder Cirque du Soleil gewöhnt ist.

Die Vorstellung selber war in eine Geschichte gebettet, in der die einzelnen Vorführungen stattfanden. Es waren vermeintlich einfache Kunstvorführungen wie Seiltanzen, Jonglieren, Handstand machen. Aber alle einzelnen Vorführen dermassen packend präsentiert, dass ich 2h nur staunend dagegessen bin.

Einer ist ganz speziell zu erwähnen: Der Clown. Ich habe in den letzten Jahrzehnten (wirklich Jahrzenten) nie mehr so Tränen gelacht, wie gestern bei diesem Clown. Kein Wort hat er gesprochen, nur Mimik und Gestik und sein tollpatschiges Gehabe, einfach sensationell.

Der Circus Monti hat keine Tiernummern, was überhaupt in keiner Art und Weise fehlt. Es ist eine wunderschöne poetische Vorstellung gewesen, die ich jedem - insbesondere auch Kindern - sehr empfehlen kann.
Hier mehr Informationen dazu:

http://www.circus-monti.ch/
 ·  Translate
1
Add a comment...

Gabriella Signer

Shared publicly  - 
 
Verfolgung einer meiner Gedankengänge bis hier zum Post...:

-> Google Reader
-> aktueller Artikel aus www.weiterbildung-aktuell.ch zum Thema Lernen ohne Grenzen (gehört noch immer zum Job)
-> Programm von dem Event Lernen ohen Grenzen studieren, da evt. interessant für Job
-> Bänz Friedli als einer der Speaker entdecken (gehört nicht mehr zum Job)
-> seine Website durchstöbern (gehört DEFINITIV nicht mehr zum Job)
-> sein Hausfrauenklatsch im Hausmannforum finden (no comment von wegen Jobzugehörigkeit)
-> den Artikel "Pingeligkeiten im Alltag" aufschlagen (...) und
-> mich dann WUNDERN, dass es tatsächlich nich nur 1 oder 2, sondern wirklich MEHRERE Leute gibt, die beim Wäsche aufhängen darauf achten, dass es 2 gleichfarbige Chlüpperli sind....

hätte ich Euch jetzt nur erzählt, dass ich mich wundere, warum es Leute gibt, die beim Wäsche aufhängen gleichfarbige Chlüpperli brauchen.... eben...
 ·  Translate
Alles rund um das Thema Weiterbildung und Ausbildung
1
Michi Mauch's profile photoGabriella Signer's profile photoBruno Roost's profile photo
4 comments
 
Jä so, da erchlärt natörli villes. ;)
Add a comment...
People
Have her in circles
182 people
Unternehmen 2.0 - Innovativ & Erfolgreich's profile photo
Marc Stutz's profile photo
Arien Bojinova's profile photo
Nicole Schnell's profile photo
Kimberly kim's profile photo
Sandra Bornand's profile photo
Malou Danger's profile photo
Mathias Frank's profile photo
Romi Staub's profile photo
Basic Information
Gender
Female
Story
Tagline
Motto? Was'n das?
Links