Profile cover photo
Profile photo
Gabriela Salvisberg
479 followers -
«I may not have gone where I intended to go, but I think I have ended up where I needed to be». (Douglas Adams)
«I may not have gone where I intended to go, but I think I have ended up where I needed to be». (Douglas Adams)

479 followers
About
Posts

Post has attachment
+GoogleWatchBlog Hallo, Google-Kenner! Habt Ihr eine Idee, was hier in diesen Benachrichtigungseinstellungen der "Wortmeister" ist? Ich finde mit Googeln bloss ein Game, das ich aber nicht installiert habe. Das ist ein Nokia 8 Sirocco; der Kollege (mit anderem Android-Phone) hat das aber ebenfalls.
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
Battle of Ideas am Sa., 20. Oktober 2018 (10 - 17 Uhr) in der Uni Zürich. Die FreidenkerInnen sind MitorganisatorInnen. Da gibts ein paar spannende Podien mit interessanten Gästen. Die meisten in Englisch, jenes zu Staat und Religion ist in Deutsch. 50% Rabatt für Freidenker-Mitglieder: http://www.zurichsalon.org/future/battle-of-ideas-zurich-2018/
Zurich Salon
Zurich Salon
zurichsalon.org

Post has attachment
Heute Abend ab 19 Uhr im Kosmos (Lagerstrasse 104, 8004 Zürich, https://goo.gl/maps/Pj7axrMxa3D2) gibts wieder den Stammtisch der FreidenkerInnen Zürich. Es sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Post has attachment
Andreas Kyriacou und Kacem El Ghazzali haben sich in der NZZ zu Jacqueline Fehrs Plänen der Islamintegration geäussert.
https://www.nzz.ch/meinung/zuercher-weg-in-die-sackgasse-ld.1425562

Post has attachment
Jetzt ein Ticket buchen! Mitglieder von frei-denken.ch kommen zum verbilligten Preis rein. Die Freidenker-Vereinigung der Schweiz ist Co-Veranstalterin des ersten "Battle of Ideas" in der Schweiz. October 20, 2018, 9:00 AM – 5:00 PM, in der Uni Zürich. Die meisten Vorträge in Englisch, das Podium mit FVS-Präsi Andreas Kyriacou ist in Deutsch.

https://www.eventbrite.com/e/battle-of-ideas-festival-2018-zurich-tickets-49730556433#tickets

Post has attachment
Guter Beitrag von Kurt Marti beim Infosperber. «Fakt ist: Im September 2017 versenkte eine Phalanx von SVP und CVP im St. Galler Kantonsrat eine Motion, die den Schulen der Piusbrüder Grenzen setzen wollte. Anfänglich waren die SVP- und CVP-Kantonsräte noch Feuer und Flamme für die Motion, weil sie irrtümlich meinten, der Vorstoss richte sich nur gegen den Islam. Doch als sich herausstellte, dass die Motion auch die Schulen der Piusbrüder im Visier hatte, ruderten die SVP- und CVP-Politiker plötzlich zurück.»
https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesellschaft/Burkaverbot-zeigt-Das-christliche-Fundament-ist-morsch/&g=ad

Post has shared content
Aufklärung der Kindsvergewaltigungen - jetzt!
Ich hingegen fordere vom Staat: Aufklärung und Strafverfolgung der Kindsvergewaltigung und der systematischen Kindsvergewaltigungsvertuschung. Und Ablehnung intoleranter religiöser Ideologien. Und ein Ende des Einzugs der Vereinsbeiträge durch den Staat (auch Kirchensteuer genannt). Und ein Ende der (finanziellen und sonstigen) Privilegien der Kirchen (z.B. finanzielle Beiträge neben der Kirchensteuer, Bischofslöhne, Einsitz in Rundfunkräten, wo Vertreter weltlicher Weltanschauungen komplett fehlen...)

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/homo-ehe-kardinal-fordert-von-regierung-ablehnung

Post has shared content
Alle, die in Google Chrome seit dem letzten Update unscharfe Schriften hatten, sollten jetzt wieder updaten.
http://www.pctipp.ch/news/software/artikel/chrome-fix-gegen-unscharfe-schrift-ist-da-90508/
Add a comment...

Post has shared content
Die Zahl der Flüchtlinge geht zurück, doch die Zahl der Ertrinkenden steigt. Flüchtlingshelfer werden kriminalisiert und Rettungsboote mit Freiwilligen werden in Häfen festgehalten, sie dürfen nicht mehr retten. Und die meisten von uns wollen das Thema Flüchtlinge gar nicht mehr hören. Fußball ist ohnehin viel wichtiger als Ertrinkende.


Die Flüchtlingsdiskussion in Deutschland hat mit der Realität schon lange nichts mehr zu tun. Der Streit geht um die Frage, ob die Lager "Transitzentren" oder "Transferzentren" heißen sollen. Die Großmannsucht, das Ego und die Rechthaberei einiger CSU-Politiker sind viel wichtiger als das Schicksal von Menschen in Not.

Europa schottet sich lieber immer mehr ab, als dass es ein menschliches Gesicht zeigt. Abschreckung und Abschottung, Stacheldraht, Lager und Hysterie sind wichtiger als Hilfe, Menschlichkeit oder christliche Empathie.

Getrieben von Angst, Egoismus und Machtgier zerstören Politiker, in deren Parteinamen das "C" steht, jedes Vertrauen in unser demokratisches System. "Die Würde des Menschen ist unantastbar" (Artikel 1 Grundgesetz) gilt nicht für Flüchtlinge. Welch ein Hohn auf unsere Werte!
https://www.heise.de/tp/features/Je-weniger-Fluechtlinge-desto-groesser-die-Hysterie-4106695.html
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded