Profile cover photo
Profile photo
FRIEDA-Frauenzentrum e. V.
13 followers -
FRIEDA stärkt Frauen und Mädchen in Berlin.
FRIEDA stärkt Frauen und Mädchen in Berlin.

13 followers
About
FRIEDA-Frauenzentrum e. V.'s posts

Post has attachment
Programm für Januar bis März 2017

Neues Jahr, neues #Programm: Ab heute sind wir im FRIEDA-Beratungszentrum für Frauen wieder mit kostenfreien Beratungen, neuen Kursen, Gruppenangeboten, Veranstaltungen und feministischen Aktivitäten für euch da. :) Über unser aktuelles Programm von Januar bis März 2017 könnt ihr euch hier informieren:

Post has attachment
Unsere erste künstlerische Veranstaltung im neuen Jahr: die Vernissage der Ausstellung "Das, was uns innewohnt" findet am Freitag, 20. Januar 2017 um 19 Uhr statt. Seid ihr dabei?

Post has attachment
Heute ab 19 Uhr feiern wir den 27. FRIEDA-Geburtstag. Wir freuen uns auf Sie und euch! :)

Post has attachment
#Schließzeit 2016/2017: Bis 15. Januar 2017 ist das Frieda-Frauenzentrum e.V. geschlossen. Selbstverständlich feiern wir am 11. Januar 2017 gemeinsam mit euch den 27. FRIEDA-Geburtstag.

Unseren Besucherinnen und Wegbegleiterinnen danken wir für die Unterstützung und das uns entgegen gebrachte Vertrauen. Wir freuen uns auf euch im kommenden Jahr und wünschen ein schönes Jahresende und einen guten Start in 2017!

Post has attachment
Am Donnerstag verabschiedet sich unser Mädchenprojekt PHANTALISA - Raum für Mädchen und junge Frauen für 2016 und feiert nicht nur den Jahresabschied, sondern auch den Abschied von einer Teamkollegin. Danke für die viele gute Arbeit, liebe Jana! :)

Post has attachment
Der Bundestag beschloss den Gesetzentwurf zum besseren Schutz gegen Nachstellungen. #gegenStalking

„Stalking-Opfer werden besser geschützt. Denn in Zukunft gilt: Wer stalkt, muss schneller mit einer #Verurteilung rechnen. Schon wenn die Tat geeignet ist, das Leben des Opfers schwerwiegend zu beeinträchtigen, können die Täter bestraft werden. Konkret: Stalking wird bereits dann strafbar sein, wenn das Opfer dem Druck nicht nachgibt und sein Leben nicht ändert. Eins ist klar: Stalking kann Leben zerstören. Es bedeutet eine schwere, oft jahrelange Belastung – das gilt umso mehr, je länger die Nachstellung anhält. Daher darf es nicht sein, dass man z.B. erst umziehen muss, damit ein Stalker strafrechtlich belangt werden kann. Denn: Nicht die Opfer sollen gezwungen werden, ihr Leben zu ändern, sondern die Stalker.“
Heiko Maas, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Quelle: http://www.bmjv.de/stalking

Post has attachment
Am 14. Dezember 2016 lud Anke Overbeck in ihrer Funktion als Beauftrage für Chancengleichheit und Migrationsangelegenheiten für das Jobcenter Berlin Kreuzberg-Friedrichshain 70 Mitarbeiter*innen ihres Hauses zu einer Veranstaltung zum Thema „Wenn Gewalt im Spiel ist“ ein. Die Veranstaltung zeigte die Situation der von Gewalt bedrohten und betroffenen Frauen sowie Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten auf. Als eine von fünf Referentinnen informierte B. Köhler vom Anti-Stalking-Projekt und sprach über Stalking. #gegenGewalt #antiStalking

Post has attachment
Am Freitag, 16. Dezember wird in der Werkstatt Der Kulturen Berlin ein Buch zur Situation von geflüchteten Frauen* in Berliner Lagern vorgestellt, das aus einem Projekt von Studierenden der Freie Universität Berlin und International Women Space hervorgegangen ist: Book Launch: Living in Refugee Camps in Berlin: Women*s Perspectives and Experiences.

Post has attachment
Morgen trifft sich die Anti-Stalking-Gruppe für betroffene Frauen in Berlin: Austausch und Unterstützung geben Mut für den Alltag. Infos unter

Post has attachment
Heute ist MVV der Landesarmutskonferenz Berlin (lak). Wir sind in der Fachgruppe #Frauenarmut dabei, die sich gerade neu herausbildet und Themenschwerpunkte entwickelt. Gemeinsam gegen Armut und Ausgrenzung!

Mehr Infos:
Wait while more posts are being loaded