Profile

Cover photo
Florian Freistetter
Worked at University of Vienna
Attended Volksschule Furth bei Göttweig
Lived in Furth bei Göttweig
2,503 followers|909,006 views
AboutPostsPhotosYouTubeReviews

Stream

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Wer kennt Labskaus? Und wer weiß, was es mit der "Großen Sauerstoffkatastrophe" zu tun hat?

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19225
 ·  Translate
Ich bin unterwegs in den Norden um dort heute und morgen Vorträge in Bremen und Hamburg zu halten. Und nehme diese Reise als Anlass, um wieder einmal über die Verbindung zwischen Astronomie und lokalen kulinarischen Spezialitäten nachzudenken (siehe dazu auch meine Artikel über Leberkäse aus Linz, Zwiebelkuchen aus der Rhön und Knochenwurst aus dem Sauerland)!…
4
Klara Fake's profile photoAljoscha Rittner (beandev)'s profile photoRené Riech's profile photoKai Fischer's profile photo
4 comments
 
Ich als Hamburger liebe Labskaus. Als ich es allerdings vor Jahren hier unten in Österreich meiner Frau einmal vorgesetzt habe hat sie glaub ich eine Woche nicht mehr mit mir gesprochen gg
Seitdem darf ich kein Labskaus mehr kochen.
 ·  Translate
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Vom Universum neu gestartet: LightSail-1 ist wieder aktiv und bereit für den ersten wichtigen Test. Hurra!  

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19213
 ·  Translate
Vor zwei Wochen habe ich über den Start von LightSail-1 berichtet. Dabei handelt es sich um einen kleinen Satelliten der von der privaten Planetary Society ins All geschickt worden ist. Dort soll vorerst die Mechanik getestet werden, mit der das 32 Quadratmeter große Sonnensegel aus dem nur 10 mal 10 mal 30 Zentimeter großen Mini-Satellit…
8
1
Johannes Müller (TheWerwolfTamer)'s profile photoMattias Brunschen's profile photoAlexander Mothes's profile photo
2 comments
 
Sachen gibt's ;-)
 ·  Translate
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Haben Planeten wie Jupiter und Saturn eine feste Oberfläche (bzw. einen festen Kern)? Wissen wir vielleicht bald!
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19184
 ·  Translate
In der Serie “Fragen zur Astronomie” geht es heute zur Abwechslung mal um die Planeten. In unserem Sonnensystem unterscheiden wir da ja zwei grundlegend unterschiedliche Typen. Einmal sind da die eher kleinen Gesteinsplaneten, die eine feste Oberfläche und eine vergleichsweise dünne bzw. gar keine Atmosphäre haben. Dazu gehören Merkur, Venus, Mars und die Erde. Und…
13
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Macht mal ne Pause und seht euch einen Sonnenuntergang auf dem Mars an: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19146
 ·  Translate
Heute gibt es ein bisschen was zur Entspannung. Die kann zumindest ich sehr dringend brauchen (aber dazu dann mehr am Montag). Aber auch wenn ihr gerade keine Entspannung braucht, solltet ihr euch sechs Minuten Zeit nehmen um euch dieses Video anzusehen. Es zeigt einen Sonnenuntergang auf dem Mars, der auf diesen Bildern des Mars Rovers…
9
4
Stephan Pühler (FanTasMo)'s profile photoKerstin Weinreben's profile photoJoachim Heistinger's profile photoChristian Gottschalk's profile photo
3 comments
 
Sehr cool. Eines Tages... wenn ich mal groß bin... schau ich mir das live an.
 ·  Translate
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Wer kennt den fränkischen Astronom Simon Marius? Vermutlich kaum jemand. Dabei hat er wichtige Entdeckungen gemacht - sich dabei allerdings mit einem ganz prominenten Kollegen angelegt: Galileo Galilei! Wie das Match Galilei vs. Marius ausgegangen ist, erfahrt ihr in der neuen Folge der Sternengeschichten:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19161
 ·  Translate
Jeder kennt Galileo Galilei. Der berühmte italienische Astronom und Physiker ist zu Recht berühmt denn seine Entdeckungen haben die Wissenschaft und unser Bild von der Welt revolutioniert. Aber von seinem Zeitgenossen Simon Marius haben vermutlich die wenigsten gehört. Dabei hat der Astronom und Arzt aus Franken ebenso bedeutsame Entdeckungen wie Galilei gemacht. Dass er heute…
1
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
5
2
Kerstin Weinreben's profile photoChristian Gottschalk's profile photo
Add a comment...
Have him in circles
2,503 people
Bernd  Finkeisen's profile photo
Marius Eff's profile photo
BukTom Bloch's profile photo
Thomas Berendes's profile photo
Gunnar Ries's profile photo
Michael Johne's profile photo
Roderick Kirchberg's profile photo
Sylvia Bschorr's profile photo
Thorsten Piper's profile photo

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Die Beobachtung ferner Quasare, das holografische Prinzip und der Quantenschaum der Raumzeit. Wie das zusammenhängt? So: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19220
 ·  Translate
Manchmal ist die Astronomie wirklich höchst erstaunlich. Ok, eigentlich ist die Astronomie immer ziemlich cool. Aber ab und zu ist sie eben auch mal extra beeindruckend. Für mich ist das immer dann der Fall, wenn Astronomen es schaffen, Informationen über Phänomene zu gewinnen, von denen man denkt, dass man sie eigentlich unmöglich gewinnen kann. Immerhin…
5
1
Stephan W's profile photoKurt Lercher's profile photo
 
Schöner Artikel, sehr gut erklärt, allerdings sollte da mal jemand Korrektur lesen. Da sind schon viele Rechtschreib- und Grammatikfehler drin :p
 ·  Translate
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Ich war unterwegs. 100 Kilometer rund um Jena und 59 Millionen Kilometer durch das Universum:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19191
 ·  Translate
Dieser Artikel ist Teil der blogübergreifenden Serie “Running Research – Denken beim Laufen”, bei der es um die Verbindung von Laufen und Wissenschaft geht. Alle Artikel der Serie findet ihr auf dieser Übersichtseite ——————————————- Am Wochenende habe ich an einer außergewöhnlichen Sportveranstaltung teilgenommen. Zur Abwechselung ging es einmal nicht darum, schnell zu laufen. Es wurde…
9
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Frühjahrsmüdigkeit und den Mai verschlafen? Hier seht ihr, was ihr dabei in meinem Blog verpasst habt: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19178
 ·  Translate
Ich war im Mai zwar oft unterwegs und werde auch bald wieder auf Vortragsreise gehen. Aber trotzdem blieb noch ein bisschen Zeit um ein paar Artikel für das Blog zu schreiben. Und wie immer am letzten Tag des Monats gibt es auch heute wieder einen Rückblick auf alles, was in den letzten 31 Tagen passiert…
2
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Der Untergang der Piratenpartei und Götter killen in der Fantasy-Welt: Die Buchempfehlungen für Mai 2015
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/?p=19168
 ·  Translate
1
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
"Der Mond explodierte ohne Warnung und ohne ersichtlichen Grund".

Ein Buch das so anfängt, kann nur gut sein! Vor allem, wenn es dann auch noch um Raumfahrt und Asteroiden geht. Und wisst ihr was? Das Buch IST auch super:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/05/28/der-mond-explodierte-ohne-warnung-und-ohne-ersichtlichen-grund-seveneves-von-neal-stephenson
 ·  Translate
“Der Mond explodierte ohne Warnung und ohne ersichtlichen Grund.” Ein Buch, das mit diesem Satz anfängt, verspricht interessant zu werden. Wenn es im weiteren Verlauf dann noch Raumfahrt, Asteroidenbergbau und Meteoriteneinschläge geht, dann ist es ein Buch, das ich auf jeden Fall lesen muss! Und genau das habe ich auch getan: Das Buch heißt “Seveneves”*,…
4
1
Sebastian Lüttich's profile photo
Add a comment...

Florian Freistetter

Shared publicly  - 
 
Wieso gibt es keine Planeten die um enge Doppelsternsysteme kreisen? Ich habe das anhand einer aktuellen Forschungsarbeit mal SO RICHTIG ausführlich erklärt: http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/05/27/drei-sterne-sind-einer-zuviel-wieso-es-keine-planeten-um-enge-doppelsternsysteme-gibt/
 ·  Translate
Ich schreibe hier in meinem Blog oft über aktuelle astronomische Forschung. Meistens erkläre ich dann kurz die Grundlagen, auf denen die jeweilige Forschungsarbeit basiert, probiere die Ergebnisse der Wissenschaftler verständlich zusammenzufassen und gehe dann vielleicht noch auf ein oder zwei interessante Details ein. Aber ich dachte mir, dass es auch mal ganz interessant sein kann,…
2
1
Gerhard Torges (NSE3DR94)'s profile photo
Add a comment...
People
Have him in circles
2,503 people
Bernd  Finkeisen's profile photo
Marius Eff's profile photo
BukTom Bloch's profile photo
Thomas Berendes's profile photo
Gunnar Ries's profile photo
Michael Johne's profile photo
Roderick Kirchberg's profile photo
Sylvia Bschorr's profile photo
Thorsten Piper's profile photo
Work
Occupation
Astronom, Blogger, Schreiberling
Employment
  • University of Vienna
    wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2004 - 2004
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
    wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2005 - 2007
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
    wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2008 - 2010
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Previously
Furth bei Göttweig - Krems an der Donau - Wien - Jena - Heidelberg
Contact Information
Home
Email
Story
Introduction
Bin Astronom. Und Blogger.

Impressum: http://www.florian-freistetter.de/impressum.html
Bragging rights
Erwartet euch vorerst nicht zuviel von diesem Account! Ich bin schon mit Twitter und Facebook ausgelastet. Mal sehen, was das hier wird.
Education
  • Volksschule Furth bei Göttweig
    Lesen und Schreiben, 1984 - 1988
  • Bundesrealgymnasium Krems
    mehr Lesen und Schreiben, 1988 - 1995
  • University of Vienna
    Astronomie (Diplom), 1995 - 2000
  • University of Vienna
    Astronomie (Doktorat), 2000 - 2004
Basic Information
Gender
Male
Habe sowohl per Email als auch mit dem auf der Homepage angegebenen Kontaktformular eine Reservierungsanfrage zu stellen. Jedesmal ohne Antwort. Wenn man schon nicht fähig ist, auf die Anfragen von potentiellen Gästen zu reagieren, dann kann der Service auch nicht besonders gut sein.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Tolles Haus in toller Gegend mit einem fantastischen Blick auf Bozen und die umliegenden Berge. Das Essen im Hotel ist hervorragend; die Leute dort enorm nett und zuvorkommend und die Zimmer richtig gemütlich.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Wollte dort ein Zimmer buchen. Aber ein Hotel bei dem man für das WLAN noch EXTRA zahlen muss, hat sich schon disqualifiziert. Wir haben 2014... wenn man da immer noch so tut als wäre Internetzugang irgendwas Luxuriöses für das extra bezahlt werden muss, hat man die Realität ein wenig verpasst.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Sehr guter Service. Auftauchende Probleme wurden schnell, unkompliziert und sehr zuvorkommenden gelöst.
Public - a year ago
reviewed a year ago
11 reviews
Map
Map
Map
Wollte dort buchen, wegen des Pools und der zentralen Lage. Aber dann habe ich erfahren, dass WLAN dort 10 Euro pro Stunde kostet. Sowas ist im Jahr 2014 nicht mehr akzeptable; schon gar nicht für ein Hotel das angeblich 4 Sterne hat.
Public - a year ago
reviewed a year ago
In diesem Bad kann man im Wellenbecken plantschen, Kinder können sich in zwei Kinderbecken und auf ner großen Rutsche amüsieren; man kann im Liegestuhl rumliegen oder im Restaurant Pommes essen. Nur eines kann man hier nicht: Schwimmen. Das "Sportbecken" ist 25 Meter lang, hat 5 Bahnen und wird alle 45 Minuten 15 Minuten lang zur Hälfte gesperrt, damit Kinder vom Sprungturm hüpfen können. Und da es in Jena auch sonst nirgendwo eine Möglichkeit gibt, vernünftig zu schwimmen, drängt sich natürlich alles auf diesem engen Raum. Da kann man sich genau so gut zuhause in die Badewanne setzen. Da ist es auch eng und nass. Es ist eine Schande, dass eine Großstadt wie Jena kein vernünftiges Schwimmbad zum Schwimmen hat. Wer Schwimmen will, muss weiterhin nach Gera ausweichen. Da ist auch der Eintritt viel billiger. In Jena sind 7 Euro eine Frechheit...
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago
Das Hotel sieht zwar schön aus und mag vielleicht gut sein. Das Einzelzimmer das ich bewohnt habe war aber definitiv keinen der 4 Sterne wert, die das Hotel angeblich hat. Das Zimmer war klein und mehr als nur schlicht. Es gab einen alten Fernseher mit verrauschtem Bild, ein schmales Bett mit winzigem Kissen und einen Schrank. Außerdem lag das Zimmer direkt gegenüber dem Lüftungsraum und das Rauschen von dort hörte man die ganze Nacht über klar und deutlich. Das Frühstücksbuffet war normal; die Eier waren allerdings kalt und der Speck zum Rührei nicht gebraten.
• • •
Public - a year ago
reviewed a year ago