Profile

Cover photo
Verified name
49,288 followers|3,345,729 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

FDP

Shared publicly  - 
 
"Ist durch die Abkommen die Kultur in Deutschland denn irgendwie gefährdet?"
Dieser Frage geht Ernst Burgbacher, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände, in einem ‪Gastbeitrag für das Portal Liberal nach. Er meint: "Die Kampagne des Deutschen Kulturrats und des Deutschen Musikrats gegen ‪#‎CETA‬, ‪#‎TTIP‬ und ‪#‎TiSA‬ sind erschreckend."
 ·  Translate
Der 21. Mai ist der Tag der Kulturellen Vielfalt und dieses Jahr nimmt der Deutsche Kulturrat dieses Datum zum Anlass, um zum großen Protest gegen TTIP aufzurufen. "Ist durch die Abkommen die Kultur in Deutschland denn irgendwie gefährdet?" Dieser Frage geht Ernst Burgbacher, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände, in einem Exklusiv-Gastbeitrag für das Portal Liberal nach - und hält ein "Plädoyer für konstruktive Einmischung"...
6
Doctor Olivier Klastat's profile photo
 
Danke für Ihre Arbeit! Des Weiteren schätze ich persönlich die digitale Anwesenheit der FDP Partei hier bei Google+: mindestens viel Erfolg, Freude währenddessen, Zufriedenheit, wegweisende Kontinuität, modernen, zuträglichen Fortschritt, dazu eine angenehme, lebensbejahende Zeit in Zukunft hier, auch den Regionen natürlich im Land, nicht nur auf diesem Kontinent und den Menschen auf dieser Welt!
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
Die Einsetzung eines Sonderermittlers, straffe Kontrolle der Geheimdienste und ein Anti-Spionage-Abkommen mit den USA. Es müsse "im Interesse der Bundeskanzlerin selbst sein, die aktuellen Zweifel an ihrer Behörde – dem Bundeskanzleramt – und dem BND auszuräumen." Der Vorgang dürfe auf keinen Fall unter den Teppich gekehrt werden.
 ·  Translate
In der BND-NSA-Affäre nennt FDP-Chef Christian Lindner drei notwendige Schritte zur Aufklärung des Überwachungsskandals: Die Einsetzung eines Sonderermittlers, straffe Kontrolle der Geheimdienste und ein Anti-Spionage-Abkommen mit den USA. Im Interview mit "Zeit Online" sieht er auch Angela Merkel in der Pflicht. Es müsse "im Interesse der Bundeskanzlerin selbst sein, die aktuellen Zweifel an ihrer Behörde – dem Bundeskanzleramt – und dem BND aus...
8
1
Thilo Alfred Bätzig's profile photoManfred Wotke's profile photoHerbert Heringlehner's profile photoVeysel Aydin's profile photo
10 comments
 
Deutschland ist ein Teppich geworden
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
"Das nimmt mittlerweile mit der mangelnden Bereitschaft aufzuklären, Ausmaße an wie die Watergate-Affäre in den Vereinigten Staaten", so FDP-Vize Wolfgang Kubicki.
 ·  Translate
In der BND-NSA-Affäre erhöhen die Parteien den Druck auf Bundeskanzlerin Merkel. Für die Freien Demokraten erinnert der Skandal inzwischen an Watergate: "Wenn die Kanzlerin nicht für rückhaltlose Aufklärung sorgt, kann diese Affäre ein Ausmaß annehmen wie seinerzeit die Watergate-Affäre in den USA", sagte FDP-Chef Christian Lindner im Interview  mit der "Rheinischen Post". "Das nimmt mittlerweile mit der mangelnden Bereitschaft aufzuklären, Ausma...
8
1
Uwe Werner's profile photoHubert Kloft's profile photoDennis Gehse's profile photoHelmut Zermin's profile photo
3 comments
 
..... Kollaborateure und Verräter werden in der Regel von Führungsoffizieren gefüttert.


Zurück zum Thema .....
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
Mehr #GERMANMUT
 ·  Translate
15
6
Mato Sauer's profile photoThomas Schneider's profile photoCécile Bonnet's profile photoJoachim Heng's profile photo
13 comments
 
Weiß ich. Und ich bin dagegen. Wie jeder FDPler, den ich dazu bislang angesprochen habe.
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
15
Doktor Brinkmann's profile photoKlaus Schellberg's profile photoDavid Röll's profile photo
18 comments
 
+Klaus Schellberg Die Position der EU ist weit entfernt vom Konsens in der Wissenschaft. Weit, weit entfernt. Ein paar Promille an "Fremdpollen" in einem Feld machen gerade bei Selbstbestäubern übrigens nichts aus. Schon gar nicht, weil Landwirte ohnehin besser ihr Saatgut beim Händler kaufen (sollten). Das ganze Argument dreht sich um Biologie, was du nicht erkennst, weil du die zugrundeliegende Biologie nicht kennst. Von wegen "Kontamination" und so. "So einfach" ist das eben nicht.

Zu deiner "differenzierten Betrachtung"... mal grundsätzlich ist die Annahme richtig. Nur sind deine Bedenken an den Haaren herbeigezogen. "Fleischqualität leidet" -- "Würde kein Spitzenrestaurant..." Selbst wenn --- na und? Keiner wird gezwungen...

Dein Beispiel mit den Rindern ist nicht plausibel. Wovon redest du?

>Das ist aber absolut nebensächlich, 88% der Bundesbürger lehnen Gentechnik strickt ab!

Wir leben nicht ohne Grund in einer repräsentativen Demokratie, in der die unbedarfte und leicht beeinflußbare Masse bei komplexen Themen nicht gefragt wird. Und diese Zahlen sind übrigens kein Wunder, allein Greenpeace gibt im Jahr fast 8 Millionen € aus um gegen Biotechnologie Hetze zu betreiben. Wenn man dann mal genauer nachfragt, wie sich der allgemeine Bürger "Gentechnik" so vorstellt tun sich übrigens arge Lücken auf. "Dagegen, weiß aber nicht wieso, irgendwie komisches Bauchgefühl dabei, man hört...". Tolles Argument.
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
#‎FDP‬ ist einzige Partei, die Menschen nicht erziehen will. Sie will jeden befähigen, das Beste aus seinem Leben zu machen. ‪#‎GERMANMUT‬
 ·  Translate
10
3
Heiko Schmidt's profile photoAntje Blüm's profile photoFDP Wiesloch-Südliche Bergstraße's profile photoSven Michael Prüser's profile photo
2 comments
 
Da ich schon sehr viel im Ausland gearbeitet habe .. habe ich festgestellt das Deutschland in diesen zustand das 21. Jahrhundert nicht überleben wird . Unser Rentensystem ist maßlos veraltet den es baut darauf auf das immer genügend kinder nach kommen .. der Fehler ist das es aber die nicht geben wird . durch falsche Familienunterstützung . was zu folge hat das wir deutschen ein anderes Rentensystem einführen müssen .. und das beste ist das Dänische System, es ist stabil passt sich an die Bevölkerung zahl an ( flexibel ) und hellt für die Ewichkeit . Es wird rein durch die Mehrwertsteuer finanziert, auch müssen sich die Deutschen von der Privatkrankenkasse verabschieden, es wäre besser auch dort nach Dänemark zu sehen, eine Krankenkasse die alles bezahlt , wo jeder einzahlen muss .. Das würde kosten sparen .. all die Verwaltungskosten wären weg . auch hätten die Leute mehr Geld in der Tasche was sie konsumieren würden, wenn auf ihrer Lohnabrechnung keine Sozialabgaben wären sondern nur noch die Lohnsteuer . bsp. ein Arbeiter bei UPS bekommt 13 Euro pro stunde .. bei 80 Stunden im Monat wären das 1040 Brutto bei Teilzeit Lohnsteuer Anteil ist 11,99 Sozial-anteil 213 Euro .. Heißt er muss ALG2 Beantragen ... Wenn er aber keine abgaben hätte, kommt er mit 1028 Netto Euro leben und der Staat müsste kein ALG2 bezahlen ... auch dort lest sich Unsummen an Gelder sparen .
Für mein Schlechtes Deutsch entschuldige ich mich, schreibe nur noch English .. beruflicher Natur ..
 ·  Translate
Add a comment...
Have them in circles
49,288 people
Frank Bohnsack's profile photo
Imcasino Deutschland's profile photo
Uuree Damiransuren's profile photo
Marcel Wölfle's profile photo
Franz Schulze's profile photo
Wir fürdeutschland's profile photo
jenny schwarz's profile photo
Androidtest Androidtest's profile photo
Angelika Glogowska's profile photo

FDP

Shared publicly  - 
 
Die ‪Beschlüsse‬ des 66. Ord. Bundesparteitags sind online. Unter anderem:
* Mehr Chancen durch mehr Freiheit: Projekte für eine Republik der Chancen (Leitantrag)
* Kontrollierte Freigabe von Cannabis
* Für ein weltoffenes Deutschland. Die Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik der Freien Demokraten.
 ·  Translate
Dafür steht die FDP: Bürgerrechte, solide Haushalte, stabiles Geld, Soziale Marktwirtschaft. Wir haben in der Regierungskoalition den richtigen Rahmen gesetzt, damit Deutschland wieder stark werden konnte.
11
2
rainer sadlowski's profile photoArmin Höhe's profile photoFDP Wiesloch-Südliche Bergstraße's profile photoHelmut Zermin's profile photo
4 comments
 
+rainer sadlowski zur Ausknechtungsscheisse wurde lange diskutiert. Aber dann fand man das Wort zu bildungsfern. 
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
Zur Anerkennung der zentralen Bedeutung von Bildung für die Zukunft der Bundesrepublik gehöre „eine Stipendienkultur, mit der akademische Erfolge junger Menschen honoriert werden sollen und so zusätzliche Leistungsanreize entstehen“, unterstrich Nicola Beer. #WeltbesteBildung  
 ·  Translate
Die Grünen wollen das Deutschlandstipendium abschaffen. Die FDP sei offenbar die einzige Partei Deutschlands, die Bildung als Zukunftsthema behandle, kritisierte FDP-Generalin Nicola Beer. Sie verwies auf den Bundesparteitag der Freien Demokraten am vergangenen Wochenende, der sich in seinem Leitantrag erneut dafür ausgesprochen habe, Schüler, Auszubildende und Studierende ungeachtet ihres sozialen Hintergrunds zu fördern.
10
4
Antje Blüm's profile photoBernd Bruns's profile photoFabian Elias Jesaja Maleachi Knipper's profile photoVeysel Aydin's profile photo
 
..... die deutsche Bildung ist mir auf jeden Fall lieber als das amerikanisch-sektiererische Elitedrilling.



Auch wenn ich mir als Studienabrecher manchmal über die Hybris und Ignoranz der Doktorhütchen so meine Gedanken mache ......
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
Mehr #GERMANMUT
 ·  Translate
23
5
Christoph Puppe's profile photoElke Wirtz's profile photoDr. Volker Wissing's profile photoFDP Rheinland-Pfalz's profile photo
7 comments
 
+Fabian Richter
...... was der liebe Gott uns geschenkt hat, sollte sich der Mensch nicht verbieten.



Und nicht verbessern/essentialisieren wollen ......
 ·  Translate
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
13
3
FDP Rheinland-Pfalz's profile photoAntje Blüm's profile photo
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
6
1
FDP Wiesloch-Südliche Bergstraße's profile photo
Add a comment...

FDP

Shared publicly  - 
 
Christopher Gohl hält die allerersten Bericht eines Ombudsmitglieds #GERMANMUT  
 ·  Translate
6
1
Frederik Hirche's profile photoFDP Wiesloch-Südliche Bergstraße's profile photo
 
+FDP  *den allerersten Bericht.
 ·  Translate
Add a comment...
People
Have them in circles
49,288 people
Frank Bohnsack's profile photo
Imcasino Deutschland's profile photo
Uuree Damiransuren's profile photo
Marcel Wölfle's profile photo
Franz Schulze's profile photo
Wir fürdeutschland's profile photo
jenny schwarz's profile photo
Androidtest Androidtest's profile photo
Angelika Glogowska's profile photo
Contact Information
Contact info
Phone
030 28 49 58 20
Email
Fax
030 28 49 58 22
Story
Tagline
FDP - Die Liberalen
Introduction
Freiheit braucht Freunde.

Gerade in Zeiten in denen immer mehr Menschen vom Staat die Lösung aller Probleme erwarten, ist es wichtig, alle zu sammeln, die anderes denken: die an die Kraft der Freiheit glauben, an die soziale Markwirtschaft, an Weltoffenheit und Toleranz - alle die liberal denken.

Wenn auch Du liberal denkst, dann bist du bei uns richtig.

Werde zum Freund der Freiheit.
Unterstütze die FDP bei Google+.





IMPRESSUM

Verantwortlich:
FDP-Bundespartei
E-Mail: fdp-point@fdp.de
Telefon: +49 30 28 49 58 -0
Fax: +49 30 28 49 58 -22
vertreten durch Marco Buschmann  (Bundesgeschäftsführer)

Reinhardtstrasse 14
10117 Berlin
Vereinsregister-Nr.: 139996NzA5, AG Charlottenburg


Redaktion:
Thomas Diener
E-Mail: diener@fdp.de
Telefon: +49 30 28 49 58 -53 / -59
Fax: +49 30 28 49 58 -52
Google+ https://plus.google.com/114324141741797816630/

Redaktionadresse:
Reinhardtstrasse 14
10117 Berlin
Links