Profile cover photo
Profile photo
Europäisches Journalismus-Observatorium - EJO
51 followers -
Brücken bauen zwischen Wissenschaft und Praxis.
Brücken bauen zwischen Wissenschaft und Praxis.

51 followers
About
Posts

Post has attachment
Neu auf EJO: Die letzten Wahlen haben den österreichischen Rechtspopulisten zwar nicht das Amt des Präsidenten beschert, es gibt aber durchaus Anzeichen dafür, dass sie der FPÖ dabei geholfen haben, Echokammern in den sozialen Medien zu schaffen. Und von diesen erwartet sie sich einen Nutzen für die Zukunft: 2018 werden in Österreich die Parlamentswahlen stattfinden.

Post has attachment
Neu auf EJO:
Trump und "alternative Fakten" are making the news media great again, meint Josef Trappel: "Die Ausbreitung des Trump-Bannon-Conway-Morastes führt nun dazu, dass die von ihnen geschmähten klassischen Medien neue Wertschätzung erfahren."

Post has attachment
Neu auf EJO: Regelmäßig wird eine Krise des Vertrauens in die Medien beschworen. Die Behauptung kann man empirisch nicht belegen. Allerdings lässt sich die Krisenstimmung erklären – und nutzbar machen, so Gerhard Vowe von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Post has attachment
Neu auf EJO: Medienwissenschaftlerin Franzisca Weder zeigt auf, warum medienwissenschaftliche Fachgesellschaften heutzutage so wichtig sind - als Instanz, Transfer-Netzwerk und Kompetenz-Netzwerk.

Post has attachment
Ein Forschungsteam der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat auf der Grundlage einer Bevölkerungsumfrage die Medien-Vertrauenskrise untersucht.

Post has attachment
Neu auf EJO: Werber und Journalisten haben womöglich mehr Gemeinsamkeiten, als ihnen lieb ist und sie sich selbst einzugestehen bereit sind, meint EJO-Direktor Stephan Russ-Mohl.

Post has attachment
Eine Studie untersucht, wie deutsche und französische Medien über den griechischen Finanzminister Varoufakis berichteten, der während seiner Amtszeit von Januar bis Juli 2015 zum Medienphänomen avancierte.

Post has attachment
Germanwings-Katastrophe in den Alpen, Paris, Nizza, München, jetzt Berlin – Amokläufe und Anschläge verleiten immer aufs Neue sowohl Medien als auch Publikum, über die Stränge zu schlagen, Voyeurismus zu bedienen, Halbwahrheiten zu streuen, Panik zu schüren. Aber nicht alle. Drei Beispiele, wie es anders geht – und warum wir alle einen ethischen Kompass brauchen.

Post has attachment
Neu auf EJO: Wie berichten Vice, Buzzfeed und die Huffington Post über den Klimawandel? Forscher aus fünf Ländern haben erstmals eine systematische Analyse der Umwelt-Berichterstattung neuer Online-Only-Medien aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Spanien vorgelegt und deren Berichterstattung mit der von etablierten Massenmedien verglichen.

Post has attachment
Neu auf EJO: Wie eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung zeigt, nutzen vor allem Großfirmen die neuen Möglichkeiten des Internets, um sich mit eigenen Online-Magazinen, Blogs, Videos und mobilen Apps direkt an ihre Kunden und Stakeholder heranzupirschen. Stephan Russ-Mohl hat sich die Studie 'Content Marketing' einmal genauer angeschaut.
Wait while more posts are being loaded