Profile cover photo
Profile photo
Eckelmann AG
109 followers -
Automation: Elektronische Steuerungen und Leitsysteme für den Maschinen- und Anlagenbau
Automation: Elektronische Steuerungen und Leitsysteme für den Maschinen- und Anlagenbau

109 followers
About
Posts

Post has attachment
Chillventa 2018: Am Puls der Digitalisierung
16. - 18. Oktober 2018, Nürnberg, Halle 5 / Stand 5-110
https://www.eckelmann.de/chillventa

Automatisierung und Digitalisierung in der Kältetechnik heute und morgen: Wo geht die Reise hin? Dazu zeigt die Eckelmann AG auf der #Chillventa 2018 zukunftsweisende und nutzenorientierte Lösungen mit E*LDS. Besucher dürfen gespannt sein auf zahlreiche Produktneuheiten.

Für den ersten Messetag kündigt Eckelmann eine exklusive Chillventa- Produktpremiere an, mit der Zukunftstechnologien heute schon Einzug in die Kältetechnik halten.

Kunden in 27 Ländern weltweit vertrauen heute mit E*LDS von Eckelmann auf eines der führenden Regelungssysteme für Kälteanlagen in der Industrie- und Gewerbekälte. „Seit über 20 Jahren entwickeln wir erfolgreich Elektronik- und Software-Lösungen speziell für die Kälte- und Gebäudeautomation“, erklärt Vorstand Dr. Frank Uhlemann. „Mit innovativen Lösungen und neuen Technologien erschließen wir unseren Kunden kontinuierlich neue Anwendungen – für eine sichere, effiziente und klimafreundliche Kältetechnik. Auf der diesjährigen Chillventa möchten wir daher gezielt Impulse für die weitere Digitalisierung der Kältetechnik setzen und exklusive Einblicke in unsere jüngsten Innovationen geben.“

#Kältetechnik #Gebäudeautomation #Refrigeration #Digitalisierung #ELDS
Photo
Add a comment...

Post has attachment
EuroBLECH 2018: Modellschablonen auf dem Maschinenbett digitalisieren
Integrierte Machine-Vision-Lösungen für CNC-Schneidmaschinen

Anwendungsvideo im YouTube-Kanal der Eckelmann AG: https://youtu.be/TblRudSfH2U

Eckelmann präsentiert auf der #EuroBLECH 2018 (Halle 11, Stand E08) u.a. eine innovative Bildverarbeitungs-Lösung zur Digitalisierung von Modellschablonen – hochpräzise und im Maßstab 1:1. Es handelt sich um eine optionale Erweiterung für #CNC Schneidanwendungen, die vollständig in die Bedienoberfläche der Maschine integriert ist. Eine geschützte Kamera am Bearbeitungskopf scannt die Kontur der Schablone segmental ein. Die Scan-Daten werden automatisch vektorisiert und lassen sich als #DXF Files einfach in die #CAD/#CAM-#Nesting-Software importieren oder als G-Code für NC-Programme an der Maschine verwenden. Selbstverständlich können die digitalisierten Schablonen im Bedienterminal archiviert werden.

Die Kalibrierung des Scanners erfolgt komfortabel über einen DataMatrix-Code. „In Zukunft wird das System auch eine Höhen-Kalibrierung unterstützen, um einen möglichen Schiefstand des Maschinenbetts zu kompensieren“, erklärt Machine-Vision-Experte Arno Dewald: „Dies ist vor allem interessant, wenn großflächige Konturschablonen mit hoher Genauigkeit eingescannt werden sollen.“

Typische Anwendungsbeispiele für diese Funktion des E°SEE Pakets sind die Erfassung von Konturpausen für die Instandsetzung von Schaufelböden oder die Digitalisierung vorhandener Zeichnungen und Schablonen. Durch die nahtlose Einbindung des Vision-Systems in das #CNC Automatisierungssystem passt sich die Lösung perfekt in die Workflow-integrierte Auftragsplanung an der Maschine ein.

Die Scanner-Lösung für Portalschneidmaschinen können Besucher am Stand von Eckelmann live in Aktion erleben, E°SIM Cut, der virtuelle 3D-Simulator für #Schneidmaschinen macht es möglich.

EuroBLECH
23.-26.10.2018, Hannover
Halle 11, Stand E08

Weitere Informationen zu den CNC Cutting Solutions von Eckelmann:
http://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/schneiden/

#EuroBLECH #CNC #Cutting #Schneidmaschine #Bildverarbeitung #Scanner #MachineVision #CAD #CAM #Simulation #VR #VirtualReality
Add a comment...

Post has attachment
EuroBLECH 2018: Intelligentes Verschleißteil-Management

Wie geht es der Kathode, der Düse, der Gasführung oder anderen Verschleißteilen am Plasma-Schneidbrenner? Für Betreiber von Schneidanlagen sind dies wichtige Informationen, denn sie entscheiden über die Standzeit teurer Verschleißteile und über die Schnittqualität.

Eckelmann stellt auf der #EuroBlech deshalb eine vorausschauende Maintenance-Funktion für Verschleißteile vor, die in die CNC-Bedienoberfläche integriert ist. Je Brenner können individuelle Verschleißteilsätze konfiguriert werden. Für jedes Teil lassen sich so die jeweils relevanten Parameter überwachen, wie z.B. die Anzahl der Zündungen , die Schneiddauer , der Schneidweg etc. Die Daten werden im Dashboard intuitiv visualisiert mit Fortschrittsbalken und Ampelfarben.

Dies ermöglicht dem Bediener oder Wartungspersonal eine schnelle Einschätzung des Zustands und eine datenbasierte, vorausschauende Planung von Wartungen . Über die Standzeiten von Verschleißteilen müssen Betreiber damit nicht mehr gesondert Buch führen. Grenzwerte für Warnungen und Maximalwerte können im Verschleißteil-Manager von Eckelmann einzeln konfiguriert werden, so dass z.B. nach 750 Lochstichen eine Warnung ausgegeben wird und nach 1000 der Auftrag für den Austausch der Kathode unterbrochen wird.

Mit dem neuen Feature können Anwender die Lebensdauer ihrer Verschleißteile optimal ausnutzen. Sie sparen damit teure Verschleißteile ein und minimieren unproduktive Wechselzeiten. Die kontinuierliche Überwachung des Verschleißteil-Status senkt zudem das Risiko teurer Maschinenausfälle. Und letztlich bringen Anwender mit dem Verschleißteil-Manager von Eckelmann noch mehr Transparenz in ihre Schnittmeterkosten und die hohe Qualität ihrer Fertigungsprozesse.

Bild 1: Anzeige des Verschleißteil-Status für den Plasma-Brenner (Foto: Eckelmann AG)

Bild 2: Konfiguration von Verschleißteilsätzen (Foto: Eckelmann AG)

EuroBlech
23.-26.10.2018, Hannover
Halle 11, Stand E08

Weitere Informationen zu den CNC Cutting Solutions von Eckelmann:
https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/schneiden/

EuroBlech- Ausstellerprofil:
https://www.euroblech.com/2018/exhibitor-profile/?e=300&lang=de&section=exhibitor-list

#EuroBlech #Maintenance #Wartung #Plasmaschneiden #Schneidmaschinen #CNC #Automatisierung #Plasmabrenner
Photo
Photo
22.08.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Eckelmann baut Vertriebsteam weiter aus

Frank Wolfram (49, Jg. 1968) verstärkt seit Mai 2018 das Vertriebsteam der Eckelmann AG. Der Hersteller eines der führenden Regelungssysteme für #Kälteanlagen setzt damit seinen Erfolgskurs im lösungsorientierten Vertrieb fort.

Frank Wolfram hat an der Fachhochschule Meißen / Zittau Maschinenbau und Versorgungstechnik studiert, mit dem Schwerpunkt Kälte- und Klimatechnik. Die #Kältetechnik begleitet den Diplom-Ingenieur bereits auf seiner gesamten Berufslaufbahn. Er war lange Jahre tätig bei führenden Unternehmen im Anlagenbau und internationalen Herstellern von Komponenten und Systemen für die Kältetechnik. Besonders in der #Supermarktkälte verfügt Frank Wolfram über große Erfahrung und Expertise, sowohl im Service und der technischen Vertriebsberatung als auch als Key-Account-Manager für namhafte Lebensmittelketten.

„Der #Lebensmitteleinzelhandel ist seit jeher ein besonders spannender und innovativer Anwendungsbereich für die Kältetechnik“, betont Frank Wolfram. „Bei Eckelmann bin ich da genau richtig! Denn aus der #MSR-Technik und #Digitalisierung kommen heute wesentliche Impulse für die Zukunft der Kältetechnik. Und damit diese neuen Technologien bei Kälteanlagenbauern und Betreibern von Kälteanlagen ankommen, ist mehr denn je ein technischer Vertrieb gefragt, der nicht nur Komponenten verkauft, sondern Lösungspartner auf Augenhöhe ist und ein offenes Ohr für die Anforderungen hat, auf die es in der Praxis wirklich ankommt.“

Bildunterschrift: Frank Wolfram (Foto: Eckelmann AG)

Weitere Informationen zum E*LDS Regelungssystem:
https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/kaeltetechnik/

Und hier können Sie unseren Newsletter für Kälte- und Gebäudeleittechnik abonnieren:
https://www.eckelmann.de/presse/newsletter/elds-news/


#Refrigeration #ELDS #LEH
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Deutsch-tschechische Erfolgsgeschichte

Die Eckelmann s.r.o. feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Firmenjubiläum. Das kontinuierlich wachsende Tochterunternehmen der Wiesbadener Eckelmann AG beschäftigt heute über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im tschechischen Tvrdonice. Eckelmann konnte damit seine Marktposition als Lösungspartner und OEM-Zulieferer für die europäische Kühlmöbelindustrie stärken.

Die Übernahme der Firma Taunus Elektro Bau Ceská, s.r.o. durch die Eckelmann AG legte 2008 den Grundstein zu einer länderübergreifenden Kooperation, die Erfolgsgeschichte schrieb. Mit über 70 Mitarbeitern fertigt Eckelmann s.r.o. heute am Standort Tvrdonice kundenindividuelle Elektrozubehöre für Kühlmöbel, die europaweit in hohen Stückzahlen verbaut werden. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Kompakt-Schaltschränke in Kleinserie sowie Kabelsätze.

„Ich freue mich, dass wir heute einer der größten Arbeitgeber im Ort sind“, erklärt Geschäftsführer Josef Šunka. „Die hohe Qualität unserer Elektrozubehöre ist der Erfolg unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir bieten ihnen anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in einer zukunftssicheren Branche. Wir haben hier eine moderne Serienfertigung aufgebaut, auf die wir stolz sein können!“

Die Lager- und Produktionsflächen wurden sukzessive auf heute ca. 1.200 Quadratmeter ausgebaut. Bis Anfang 2019 wird ein weiterer Anbau fertiggestellt. Die Eckelmann s.r.o. verfügt seither über ein modernes Qualitätsmanagement mit automatisierten Testsystemen.

„In den letzten 10 Jahren hat sich unser Tochterunternehmen eine herausragende Position als Anbieter für elektrotechnische Ausrüstung für die europäische Kühlmöbelindustrie erarbeitet“, betont Dr. Frank Uhlemann, Vorstand der Eckelmann AG.

Weitere Informationen zu den #Elektrozubehören und #Schaltschränken von Eckelmann s.r.o.:

https://www.eckelmann.de/produkte-loesungen/kaeltetechnik/elektrozubehoere/

#Kühlmöbel #Elektrozubehör #Schaltschränke #Kältetechnik #Refrigeration #Tvrdonice #Wiesbaden
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Leidenschaftlich techno-social

Dr. Marco Münchhof lebt Technik und gibt sein Wissen weiter. Lesen Sie dazu das Interview in +Der Konstrukteur 6/2018, S. 10 f.

https://digital.derkonstrukteur.de/der-konstrukteur-6-2018/60576093/10

"Menschen zusammenzubringen, intensiver Austausch in interdisziplinären Teams und schnelles Ausprobieren. Das passt perfekt zu den Genen eines Mittelständlers wie Eckelmann mit offener Kommunikationskultur und viel Freiraum für Kreativität."
WHITEBOARD LEIDEN- SCHAFT
WHITEBOARD LEIDEN- SCHAFT
digital.derkonstrukteur.de
Add a comment...

Post has attachment
Wärmerückgewinnung leicht gemacht
Die neue WRG 3010 E von Eckelmann ist eine einfach konfigurierbare Steuerung für die hocheffiziente #Wärmerückgewinnung in transkritischen CO2-Kälteanlagen . Bei kompletten Kälte-Klima-Wärme-Verbundlösungen kontrolliert die Steuerung darüber hinaus auch die Kaltwassererzeugung.

Wie hoch die Gesamteffizienz ist, hängt bei transkritischen CO2-Kälteanlagen wesentlich von der Wärmerückgewinnung ab. Mit der neuen WRG 3010 E der Eckelmann AG können Kältefachbetriebe nun anspruchsvolle, mehrstufige Wärmerückgewinnungssysteme realisieren, die optimal auf den Betrieb von CO2-Kälteanlagen abgestimmt sind.

Die vielseitigen Funktionen und Einsatzszenarien lassen sich in wenigen Schritten komfortabel mit der PC-Software LDSWin konfigurieren und übersichtlich visualisieren (s. Kurzanleitung: https://edp.eckelmann.de/edp/lds/_4Wg60w6MAw:DE ). In die Entwicklung ist die langjährige Erfahrung der Eckelmann AG mit WRG-Lösungen für die Supermarktkälte eingeflossen.

WRG-Branchenlösung für die Supermarktkälte
Die Steuerung regelt bis zu zwei unabhängige Wärmerückgewinnungskreise (Hoch- und Niedertemperatur) inkl. der Pumpendrehzahl. Darüber hinaus ermöglicht sie einen stetig regelbaren Gaskühler-Bypass , um möglichst gut die Abwärme zu nutzen und die Bildung von Flashgas im Sammler zu minimieren.

Optional lässt sich ein zusätzlicher Außenverdampfer (Luftwärmepumpe) einbinden, um Wärme-Lastspitzen zu bedienen. Ein intelligentes Abtaumanagement für den Wärmepumpenverdampfer ist selbstverständlich in die WRG 3010 E integriert.

Die Steuerung empfängt Leistungssignale der übergeordneten Gebäudeautomation und ermittelt automatisch die optimale WRG-Leistung, die quasi-stetig über mehrere Stufen geregelt wird. Damit die Verdichter auch im WRG-Betrieb stets im optimalen Betriebspunkt gefahren werden, kommuniziert die WRG-Steuerung zyklisch mit der Verbundsteuerung VS 3010 CT. Besonders bei CO2-Booster-Systemen mit Parallelverdichtung – also mit einem zusätzlichen Mitteldruckverdichter – sorgt dies für einen sicheren und äußerst stabilen Anlagenbetrieb. In Kombination mit der VS 3010 CT ist selbstverständlich auch eine Hochdruckschiebung möglich oder eine Abschaltung der Gaskühlerlüfter.

Hohe Gesamteffizienz durch mehrstufige Wärmerückgewinnung
Die Hochtemperatur-Wärmerückgewinnung wird typischerweise zur Warmwasserbereitung genutzt. Denn hier lässt sich ein großes ΔT zwischen Vor- und Rücklauftemperatur erzielen, was für eine effektive Heißgasenthitzung sorgt und somit die Effizienz des Gesamtsystems deutlich steigert.

Ein nachgeschalteter Niedertemperatur-Wärmetauscher eignet sich, um Wärme zum Heizen auszukoppeln, idealerweise in Verbindung mit einer #Betonkernaktivierung. Die Kälteanlage eines Supermarktes kann so in vielen Fällen kostengünstig den gesamten Wärmebedarf decken.
Neben der Wärmerückgewinnung kann die WRG 3010 E zusätzlich im Klimabetrieb eingesetzt werden. Hier steuert sie die Kaltwassererzeugung und die Pumpe des Kaltwasserkreislaufs.

Mit einer Vielzahl an digitalen sowie analogen Ein- und Ausgängen ausgestattet erfüllt die Steuerung die Anforderungen für eine große Bandbereite an Anwendungen; bei Bedarf lässt sie sich mit SIOX-Modulen ausbauen.

Weitere Informationen zur WRG 3010 E (Betriebsanleitung, Datenblatt, Anwendungsbeispiele):

https://edp.eckelmann.de/edp/lds/_s8FYYIEckc:DE

#Wärmerückgewinnung #WRG #Abwärme #Kaltwasser #Kältetechnik #Refrigeration #R744 #Transkritisch #Booster #Kälteanlage #Gaskühler #Supermarktkälte #ELDS #Lebensmitteleinzelhandel #LEH

Bild 1: WRG 3010 E zur hocheffizienten Steuerung der Wärmerückgewinnung in transkritischen CO2-Kälteanlagen (Foto: Eckelmann AG)

Bild 2: Anwendungsbeispiel: Hoch- und Niedertemperaturrückgewinnung sowie Gaskühler-Bypass. Realisiert mit einer WRG 3010 E und VS 3010 CT, visualisiert unter LDSWin. (Grafik: Eckelmann AG)
Photo
Photo
24.05.18
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Design Thinking als Ansatz zur bereichsübergreifenden Vernetzung

Neue Wege, neue Ideen … Genau darum ging in der Kantine der Eckelmann AG beim Vortrag von Michael Weber von Creators Collective (http://creators-collective.com/ ). Denn wichtige Benefits beim Design Thinking sind 1. die Chance auf neue Wege durch die Arbeit in interdisziplinären Teams und 2. neue Ideen dank einer intensiven und ergebnisoffenen Analyse der Kunden- bzw. Nutzerbedürfnisse.

Das Ganze konnten die 50 anwesenden Kolleginnen und Kollegen sowie Gäste dann gleich in Mini-Workshops ausprobieren. Inspirierend.

Die Eckelmann AG wird nun ein Pilotprojekt zum Ausprobieren dieses Ansatzes starten. Wirklich vielversprechend – vor allem auch für die übergreifende Vernetzung der unterschiedlichen Bereiche des Unternehmens.

#DesignThinking
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Thomas Weifen wechselt in den Vertrieb

Thomas Weifen verstärkt seit dem 1. März 2018 das Vertriebsteam der Eckelmann AG. Der staatlich geprüfte #Informatiker verfügt über langjährige Erfahrung in der Applikation. Seit 13 Jahren bei Eckelmann ist er mit einer großen Bandbreite an anspruchsvollen #CNC-Anwendungen vertraut und hat zahlreiche Maschinenbauer mit Rat und Tat unterstützt; von der Konfiguration der #Steuerungstechnik über die Programmierung bis zur Inbetriebnahme der Maschine – auch in China und Indien.

„Ich freue mich, diese Erfahrungen nun im technischen Vertrieb einbringen zu dürfen“, sagt Thomas Weifen und erklärt: „Denn wir wollen nicht bloß Komponenten verkaufen, sondern Lösungen anbieten. Hierzu gehört immer eine individuelle technische Beratung und Schulungen, die den Kunden bei seiner konkreten Anwendung abholen.“

Ein gutes Beispiel dafür ist das umfangreiche Lösungspaket für #Schneidmaschinen, das Eckelmann in den letzten Jahren zu einem der führenden Steuerungsausrüster in diesem Bereich gemacht hat. Thomas Weifen, der sich bereits vor seiner Zeit bei Eckelmann mit dem Schneiden von Flachglas befasste, hat diesen vielseitigen Schwerpunkt in den letzten Jahren auf Seiten der Applikation maßgeblich mit aufgebaut. Ob Plasma- oder Autogen-#Brennschneiden, #Wasserstrahlschneiden oder #Laserschneiden, Thomas Weifen kennt die Besonderheiten all dieser Technologien aus der Praxis des Maschinenbaus.

Bild: Thomas Weifen ist seit dem 1. März 2018 im Vertrieb von Eckelmann Maschinenautomation tätig. (Foto: Eckelmann AG)

Erfahren Sie mehr zu den leistungsfähigen Produkten und Lösungen von Eckelmann im Bereich Maschinenautomation:

www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/
Photo
Add a comment...

Post has attachment
#FENSTERBAUFRONTALE - 21.-24.03.2018, Nürnberg, Halle 3 / 3-244

WhatsDown App: Smarte IoT Services für Maschinen

Auf der Fensterbau Frontale zeigt Ferrocontrol erstmals seine neue WhatsDown App für iOS und Android. Die #IoT-Dienste sind sehr flexibel einsetzbar für die Bereitstellung der digitalen Dokumentation einer Maschine, ein intuitives Störmeldemanagement und den Aufbau moderner Assistenzsysteme, welche der Maschinenbediener sogar mit seinem Erfahrungswissen bereichern kann.

Mit WhatsDown bieten Ferrocontrol und Eckelmann einen überraschend einfachen Weg, um aktuelle Informationen zu Maschinen oder Fertigungslinien webbasiert bereitzustellen. Ferrocontrol zeigt die App erstmals an seinem Stand auf der Fensterbau Frontale ( Halle 3 / 3-244 ). In einer Kooperation mit der Makrolog AG ( www.makrolog.de/wpmcm/ ) entstand eine App, die optimal auf die Maschinenautomation abgestimmt ist.

Über einen QR-Code im Schaltschrank können mit der App bspw. jederzeit die spezifischen Stromlaufpläne, aktuellen Betriebsanleitungen oder Datenblätter zu Komponenten aus der Cloud abgerufen werden. Noch gezieltere Hilfe erhält der Bediener, wenn er fehlerspezifische QR-Codes scannt, die auf der Bedienoberfläche erscheinen. Wurde die Störung bzw. der Fehlercode bereits früher dokumentiert, erhält der Bediener in den Online-FAQs Tipps, wie die Störung zu beheben ist. Liegt noch keine Information vor, kann die App eine Servicemeldung mit dem Fehler z.B. an den zuständigen Techniker senden.

Video zu WhatsDown: Anwendung Schaltschrank
https://youtu.be/zdiEiQngiTI
(Video: Makrolog AG)

Der Operator kann jedoch auch selbst Informationen und Lösungen ergänzen und so mit anderen Bedienern der Maschine über die App online teilen. So entsteht ein digitaler Erfahrungsspeicher mit fallbasierten Lösungen zu einer Maschine, letztlich mit dem Ziel, Produktionsprozesse stabil und effizient zu gestalten und Stillstandszeiten zu minimieren.

Gleichzeitig lassen sich Störungen mit der WhatsDown App protokollieren und quittieren, um die Störungsbehebungen effizient und transparent zu dokumentieren. Um all diese Funktionen zu nutzen, muss die Maschine nicht mit dem Internet verbunden sein, was unter Aspekten der IT-Security von Vorteil ist. Auch die App selbst kann Inhalte offline vorhalten bei eingeschränktem Netz oder WLAN vor Ort.

Maschinenzustand per App überwachen
Als IoT Dienst kann WhatsDown darüber hinaus auch direkt mit Maschinen und Netzwerken gekoppelt werden, um Statusmeldungen und Störungen zu empfangen. Über die Maschinen-API können z.B. Daten von E°EXC Controllern der Eckelmann AG in die Cloud übertragen werden. WhatsDown unterstützt hierzu gängige M2M-Protokolle wie MQTT, OPC-UA oder SOAP.

Die offene Architektur von WhatsDown erlaubt individuelle Lösungen, mit denen Maschinenbauer einen digitalen Mehrwert zu ihren Maschinen schaffen können. Ein Beispiel für eine Erweiterung ist die Nutzung der App mit einer Alexa Sprachsteuerung (mit Amazon Web Services), wie z.B. „Alexa, frage WhatsDown nach dem Status der Maschine“. Auch andere Devices sind kompatibel mit den WhatsDown IoT Diensten, selbst bei der Wahl der Cloud-Infrastruktur für das Hosting sind Anwender frei.

Ferrocontrol auf der Fensterbau Frontale
21. bis 24. März 2018, Nürnberg, Germany
Halle 3 / 3-244

Weitere Informationen zu den Lösungen für die Maschinenautomation von Ferrocontrol und Eckelmann:
www.eckelmann.de/produkte-loesungen/maschinenautomation/

Ausstellerprofil:
www.frontale.de/de/ausstellerprodukte/fenst18/aussteller-31560450/ferrocontrol-steuerungssysteme-gmbh-co-kg

#IoT #I40 #Industrie40 #App #Maintenance #Automation #FENSTERBAUFRONTALE #Schaltschrank #TechnischeDokumentation
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded