Shared publicly  - 
 
Zwei heiße IFA-Neuheiten von Huawei in der FAZ-Redaktion

Das Vision-Smartphone links könnte ein Top-Hit im Herbst werden: sehr schönes, klares Design, exzellente Verarbeitung und ein atemraubendes Tempo. Es kommt mit Android 2.3.4., lässt sich auf Android pur umschalten, nur wenige "Verschönerungen" von Huawei, 1 GHz-Snapdragon-Prozessor, 5 MP Kamera, Akku fest verbaut. Ich habe es einige Zeit ausprobiert, und mit "Android pur" und seiner tollen Anmutung gefällt es ungemein.

Das Media Pad von Huawei rechts gehört in die Abteilung der 7-Zoll-Geräte, kommt mit Android 3.2 Honeycomb, Rückseite und Rand aus Aluminium, Mini-HDMI, 5 MP Kamera, 8 GB interner Speicher. Die Überraschung ist die sehr hohe Bildschirmauflösung trotz kleiner Bauform (1280 x 8??).
10
7
Judith Andresen's profile photoThorsten Matzner's profile photoChristian Lohmueller's profile photoThomas Feyer's profile photo
11 comments
 
akku fest verbaut ist für mich schon ein k.o.-kriterium...
 
Bloss nicht Apple sagen, die klagen sonst gleich wieder in Düsseldorf ;-)
 
Und die Preise von Huawei werden den Markt ganz schön aufrollen. Da ist das Smartphone für jedermann.
 
Kann man schon etwas zur Akkulaufzeit sagen?
 
8GB intern - ist ja nicht gerade viel!
Mach doch bitte mal ein paar Bilder mit der 5MP Kamera und schildere uns die Bildverwaltung, Anwendung etc...
 
Habt ihr auch ein Testmuster des 100-Euro-Android Huawei Ideos X3 da und könnt dazu etwas sagen?
 
+Gerhard Brauckmann Konnte beide Geräte nur eine halbe Stunde lang ausprobieren und keine Fotos damit machen. +Stefan Großmann Das kleine Gerät sieht für 100 Euro schon schick aus, wir bekommen in den nächsten Tagen ein Testmuster. Auf SpOn gibt es einen längeren Testbericht von +Matthias Kremp
 
Hoffentlich folgen aus den fest installierten Akkus dann auch entsprechende Größen eben dieser. Ansonsten lesen sich die Daten als durchaus up-to-date. Bei dem 100€-Ding befürchte ich dagegen durch den winzigen Speicher gewaltige Schwächen.
 
hab seit Juli 10 ein Huawei ( Voda 845 ) sehr tolles Gerät für jetzt 99 €, das nächste wird sicher wieder ein Huawei, und das Tablet as well
 
+arnulf sinz
Ich habe mir damals auch das Voda 845 gekauft. Zu diesem Zeitpunkt war das ein wirklich gutes Einsteiger- Gerät. Sehr solide verarbeitet, geringe Spaltmaße, ein ansprechendes Design und eine schicke Metallfront auf der Oberseite.

Damals das einzige Gerät in der 100€- Klasse, das mit einem WLan- Modul ausgestattet war.
Die Kamera war zwar fürchterlich, aber wenn man den Weissabgleich auf Maximum gestellt hatte, konnte man akzeptable Schnappschüsse machen. Der resistive Touchscreen war sehr gewöhnungsbedürftig, aber bedienbar.

Ein damals einzigartiges Feature brachte das auf Android aufgesetzte UI mit sich: Man hatte zwar wie gewohnt nur sieben horizontale Homescreens zur Verfügung, konnte aber auf jedem Screen zusätzlich vier weitere in der Vertikalen aufziehen und sich dadurch eine "Homescreen -Matrix" anlegen. Das lieferte auf dem kleinen Screen natürlich nicht wirklich einen Zusatznutzen, aber die Idee fand ich trotzdem toll.

Ein wirkliches Highlight (unabhängig von einer Relation zum niedrigen Preis, sondern absolut gesehen) war für mich die überraschende Qualität der Speaker. Diese übertraf die der damaligen Referenzgeräte Iphone 3GS, HTC Desire und Samsung Galaxy S um Längen. Ich nutze das Modell mittlerweile als Ersatzgerät und dank des erstaunlich "satten" Klangs des Freisprechers beschallt mich dieser Smartphone- Zwerg noch immer in der Funktion eines Küchenradios.

Durch diesen ausgewogenen Winzling bin ich damals erstmalig positiv auf Huawei aufmerksam geworden.

+Kai Lahmann
Hier ein aussagekräftiger Test zum Ideos X3. Vergleicht man es nicht mit aktuellen Premiumgeräten, sondern verortet das Modell im Budgetsegment, zusammen mit Samsungs kleinen "Discounter Galaxys" und HTCs Wildfire Geräten als direkten Wettbewerbern, dann hat das Ideos hier wohl durchaus Chancen:
http://www.cnet.de/tests/handy/41555431/testbericht/huawei_ideos_x3_im_test_kann_ein_100_euro_smartphone_mit_android_wirklich_gut_sein.htm
 
+Karsten Werner Interessant, dass die Benchmark-Werte sogar ein ganzes Ende besser sind als beim Wildfire S (obwohl selbiges doppelt so viel RAM hat).
Add a comment...