Shared publicly  - 
 
Heute ist die Airbrush Pistole angekommen und ich konnte nicht anders als direkt ein paar Versuche zu starten.

Es handelt sich hier um einen kleinen Kompressor mit maximal 6Bar und einem 2-3Liter Tank. Durch den Tank muss der Kompressor nicht dauerhaft laufen und wird somit hoffentlich nicht zu heiss. Bislang gab es noch keine Probleme, allerdings wird sich das sicherlich erst richtig beim Grundieren zeigen.

Bei der Airbrush selbst habe ich mich für die Ultra von Harder & Steenbeck entschieden. Hierzu kann ich zunächst sagen, dass es sich nicht um ein 0815 Modell handelt, es aber sicherlich Platz nach oben gibt.
Der Apparat lag bei den ersten Versuchen gut in der Hand und nach einigen kurzen Übungen hab ich mich dann schon an ein paar Modelle gewagt.

Von der Geschwindigkeit mit der ich die Hauptfarbe der Modelle auftragen konnte war ich dann trotz meiner Erwartungen sehr überrascht.
Die Symbiontenkörper waren jeweils in 1-2 Minuten rot, für diesen Schritt brauche ich mit dem Pinsel ca. 30 Minuten (hierbei spielt es eine große Rolle, das kir dabei schnell langweilig wird weil ich Symbiontenkörper nicht mag).
Aber auch die Körper der Terminatoren waren innerhalb kurzer Zeit blau. Hier habe ich mich dann sogar an Highlights und Schatten versucht.

Die Ergebnisse von ca. 2-3 Stunden (inklusive weiß) können sich für den ersten Versuch sehen lassen. Am Ende noch ein paar passende Bilder. :-)
unused plural form
Dennis Herrmann's photos
1
Add a comment...