Profile cover photo
Profile photo
Damaris Anna (Damaris liest.)
343 followers -
"Lesen ist Freude, Träumen und Wissen. Was ich einmal gelesen habe, kann mir keiner mehr nehmen. Lesen streichelt meine Seele. Darum lese ich!" - Damaris 2011
"Lesen ist Freude, Träumen und Wissen. Was ich einmal gelesen habe, kann mir keiner mehr nehmen. Lesen streichelt meine Seele. Darum lese ich!" - Damaris 2011

343 followers
About
Posts

Post has attachment
"Otto war nicht begeistert" ist ein originelles Bilderbuch über einen Jungen, der sich in vielen Situationen überhaupt nicht zurecht findet. Bis er erfährt, wie viel Spaß es machen kann, wenn man über seinen Schatten springt. Die Geschichte ist sehr ausdrucksstark umgesetzt, wirkt auf den ersten Blick sogar etwas kurios. Dabei ist das Thema so natürlich, dass sich Kinder gut damit identifizieren können. Und wenn das Bilderbuch dann noch mit einem Augenzwinkern beendet wird, umso besser. Reinschauen lohnt sich!

Post has attachment
Nicht noch ein Vampirroman! Doch. Diesmal habe ich für meine monatliche "Dieses Buch bleibt im Regal"-Aktion sogar einen ganz besonders empfehlenswertes Exemplar ausgegraben. Aber das ist für mich heute nicht mehr sehr verwunderlich. Schließlich würde ich jedes Buch der Autorin ohne vorherige Infos lesen.

Post has attachment
"Die Fabelmacht-Chroniken: Flammende Zeichen" ist ein spannender Reihenstart, dessen geniale Idee die beste Voraussetzung für eine fesselnde Geschichte mitbringt. Dazu kommt eine herrliche Paris-Atmosphäre, und eine vielschichtige, leicht düstere Handlung, die den Leser kaum zur Ruhe kommen lässt. Zwar hätte sie etwas weniger konstruiert, und die Charaktere noch nachhaltiger sein dürfen, ein Erlebnis ist das Buch trotzdem ... inklusive eines nervenaufreibenden Schlussakts, der die Karten neu mischt.

Post has attachment
"Ich bin ein Wolf, sagt Hase" ist ein großartiges Bilderbuch über einen Hasen, der durch ein Wolfskostüm mutig sein möchte. Die Geschichte wird durch die faszinierenden Bilder eindrucksvoll umgesetzt, ist dabei niedlich und freundlich gehalten. Sie stellt die Themen Mut und Freundschaft in den Mittelpunkt. Jedes Vorlesen ist spannend, aber auch sehr herzlich und bringt ein schönes Miteinander mit sich. Eine große Empfehlung!

Post has attachment
"10 kleine Burggespenster: Kein Schatz für Zipfel" ist ein schönes Vorlesebuch für Kinder, das trotz Gespensterdarstellern seine Botschaft sehr natürlich vermittelt: Man braucht keinen Schatz oder großen Reichtum, um glücklich zu sein. Denn das Glück ist manchmal näher als man denkt.
Mit viel Humor und Spannung, aber auch einigen deutlichen Erfahrungen, wird dem kleinen Gespenst Zipfel bewusst, was im Leben wichtig ist. Und am Ende hat er sich dann auch ins Herz von Vorleser und Zuhörern gegeistert.

Post has attachment
Kurz bevor ich die Eindrücke der Frankfurter Buchmesse verarbeiten muss, schauen ich zurück auf meinen Lesemonat September.

Post has attachment
Gemeinsam mit einigen BloggerInnen lese ich im Oktober den Thriller "Memory Game: Erinnern ist tödlich". Spannend! Ich freu mich. Über #memorygamelesen tauschen wir uns aus, und jeder, der das Buch interessant findet, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Auf dem Blog beantworte ich die wöchentlichen Fragen zu den einzelnen Leseabschnitten. Ob ich es allerdings aushalte, pro Woche nur einen bestimmten Abschnitt zu lesen?

Post has attachment
"Pip Bartlett und die magischen Tiere: Einhornzähmen leicht gemacht" gefiel mir sogar noch etwas besser als Pips erstes Abenteuer - und das war schon klasse! Diesmal spielen Einhörner die Hauptrolle, werden aber immer begleitet von allerhand kreativen und kuriosen Tiergestalten. Nur Pip kann mit magischen Tieren reden, das macht die Handlung besonders reizvoll und stellenweise richtig lustig. Außerdem hat die Geschichte bei allen Kuriositäten eine natürliche Herzlichkeit, mit der man sich als Leser sehr wohl fühlt. Ein großer Lesespaß, nicht nur für Einhornfans!

Post has attachment
Ich blicke auf meine gelesenen Bücher von Oktober 2014 zurück. An welche kann ich mich nur gut erinnern und welche sind mir leider nicht mehr im Gedächtnis?

Post has attachment
"Fell und Feder" ist ein buchisches Theaterstück, aufgeführt von Huhn und Hund - zwei Freunden, die sich nicht gesucht, aber dennoch gefunden haben. Die Umsetzung ist herrlich kreativ, und die Geschichte wird mit einem feinen Humor und großer Warmherzigkeit erzählt. Dabei hat sie einen gewissen Anspruch, ist sehr literarisch für ein Kinderbuch, und verlangt nach mehrmaligem (Vor)Lesen. Wenn sich am Ende der Vorhang schließt, meint man tatsächlich, man könnte den Applaus noch lange Zeit hören. Unbedingt einen Blick auf die Bühne werfen!
Wait while more posts are being loaded