Profile cover photo
Profile photo
Claus Arndt
145 followers
145 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment

Post has shared content
Ihr programmiert? Bloggt? Seid journalistisch unterwegs oder bloggt? Habt Spaß an Webdesign oder Mediengestaltung? Wollt erfahren, was Open Data bedeutet? Dann Achtung: Das Programm des diesjährigen Hackdays im Moerser Rathaus ist raus - und es kann sich wirklich sehen lassen. Tolle Referent*innen, spannende Workshops und ein Abend-Talk zum Thema Medienkompetenz sollten Grund genug sein, zu uns zu kommen. Das Beste: Dank der Bertelsmann Stiftung und der Staatskanzlei NRW, Referat Digitale Gesellschaft, Medienkompetenz ist alles kostenlos! Infos: http://hackday.moers.de/ (A)

Post has attachment

Post has attachment
Ich habe da mal wieder ein paar Weisheiten zum Thema #socialmedia  abgesondert. Man mag sie nehmen und Bedenken zerstreuen...

Post has attachment
Am 16.06.gebe ich ein Tagesseminar zum Thema #opendata  in Kommunen. Da so viele Interessierte inzwischen bei mir anrufen, müsste es eigentlich einen Bedarf geben... :-)

Post has shared content
Angehende Hackerinnen können am Freitag, 8., und Samstag, 9. April, an dem Workshop „Rocket Girls - Open Data für Frauen und Mädchen" teilnehmen. Jetzt anmelden! https://goo.gl/bK77nT (R)
Photo

Post has attachment
Das Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein (ULD) hat in zwei Gerichtsverfahren versucht, gegen #Facebook Fanpages vorzugehen und die Forderung nach Deaktivierung der Seiten aus datenschutzrechtlichen Gründen durchzusetzen. In beiden Verfahren ist das ULD gescheitert - aus rechtlich nachvollziehbaren Gründen (http://www.socialmediarecht.de/2014/09/04/uld-facebook-fanpages-datenschuetzer-unterliegen-auch-vor-dem-ovg-schleswig/).

Das Oberverwaltungsgericht hat die - vom ULD eingelegte - Revision zur Klärung der Fragen zugelassen, „ob Ausnahmen vom vorgeschriebenen abgestuften Verfahren des § 38 Abs. 5 BDSG möglich sind und gegebenenfalls, in welchen Fällen ausnahmsweise vom Wortlaut des § 38 Abs. 5 BDSG abgewichen werden kann, und ob eine Inanspruchnahme eines nicht im Sinne des § 3 Abs. 7 BDSG Verantwortlichen durch die Kontrollstelle als Störer datenschutzrechtlich in Betracht kommt“. Zitat: Website BVerwG.

Am 25.2.16 kommt es zur Verhandlung.

Für den juristischen Laien hört sich das so an: Rechtlich gesehen haben wir (das OLG) keine Chance, der Begründung des ULD zu folgen, aber mit dem Ergebnis sind wir auch nicht zufrieden, da es ja faktisch einige Datenschutzverstöße gibt, denen wir nach deutschem Recht allerdings nichts entgegenhalten können. Darum wäre es schön, wenn die Richter_innen in Leipzig richtig Arsch in der Hose hätten und den Gesetzestext des BDSG so innovativ interpretieren würden, dass es zwar nichts mehr mit deutschen Recht zu tun hat, aber den Datenschützer_innen ein Lächeln auf's Gesicht zaubert - mit der Konsequenz, dass alle Behörden und Unternehmen ihre Fanpage deaktivieren müssten.

Alles sehr merkwürdig...

Post has shared content
Am 9. und 10. April findet der 2. Hackday in Moers statt. Gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung laden wir an dem Wochenende dazu ein, mit offenen Daten Anwendungen, Apps und andere spannende Dinge zu entwickeln. Die Teilnahme ist kostenlos. Infos und Anmeldemöglichkeit: http://hackday.moers.de (A)
Photo

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded