Profile

Cover photo
Claudia Wend
602,792 views
AboutPostsPhotos

Stream

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Ich bin dabei! Ihr auch? ;-)
 ·  Translate
 
Filmvorführung und Diskussion mit der Filmemacherin Ricarda Hinz

Sie sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei!

Vorgeschichte: Im Mai 1995 hatte das Karlsruher Bundesverfassungsgericht eine Vorschrift der Bayerischen Volksschulordnung für verfassungswidrig und nichtig erklärt, nach der in allen bayerischen Volksschul-Klassenzimmern ein Kruzifix oder Kreuz anzubringen sei. In der daraufhin erarbeiteten Neufassung des Gesetzes übernahm jedoch die bayerische Regierung die Vorschrift aus dem alten Gesetzestext, begründete dies mit geschichtlicher und kultureller Prägung und erweiterte das Gesetz lediglich um einen Zusatz, in dem für den “atypischen Einzelfall” eine Konfliktlösung angeboten wurde. Dieses konservative Festhalten der bayerischen Politik an dem religiösen Symbol sollte 1996 im Düsseldorfer Karneval mit einem Motivwagen thematisiert werden, der nach einem Entwurf des Illustrators und Bildhauers Jacques Tilly drei Narren am Kreuz und eine Tafel mit der Aufschrift “Karneval in Bayern” zeigen sollte.

Da zu diesem Zeitpunkt die regionale Presse noch vorab über die Karnevalsmotive der Düsseldorfer berichten konnte, hatte sich aufgrund des “lästerlichen” Karnevalsmotivs eine Gruppe empörter Christen formiert. Die wirkten mit einer Beschwerdekampagne auf die örtliche Presse und die Sponsoren des Karnevalszuges derart massiv ein, dass die Stimmung in der Presse kippte und die Geldgeber das inzwischen angefertigte Motiv “ersatzlos” streichen ließen. Doch dann kam alles anders.

Die Dokumentarfilmerin Ricarda Hinz hat den als “Düsseldorfer Kruzifix-Skandal” bezeichneten Vorfall in einer 42minütigen Dokumentation unter dem Titel “Kruzifix – kurz vor der Endzeit” verarbeitet. Der Film ist ein ausgezeichnetes Lehrstück über religiös verletzte Gefühle, Intoleranzen und aggressive Nazi-Vergleiche, über vermeintliche gesellschaftliche Stimmungslagen, die sich hinterher in Luft auflösen und über abgedrehte Reportagen, die ungesendet in öffentlich-rechtlichen “Giftschränken” verschwinden. Letztendlich jedoch ist der Dokumentarfilm auch ein lehrreiches Beispiel dafür, wie man sich mit trickreichen Möglichkeiten den zornigen und verängstigten Verbotsforderungen nicht so ganz beugt.

1996 wurde der sehenswerte Film in einem Düsseldorfer Kino uraufgeführt und ist nun auch in Paderborn zu sehen.



Bild: Jacques Tilly - Mit freundlicher Genehmigung von Ricarda Hinz
 ·  Translate
View original post
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Mit einer App und Satellitendaten soll künftig prognostiziert werden, ob eine bestimmte Region von Nahrungsmittelknappheit und Mangelernährung bedroht ist. Die Methode wurde nun in der Zentralafrikanischen Republik getestet und könnte Auswirkungen einer Krise mildern.
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Die Stiftung Warentest hat bio und konventionelle Lebensmittel gegeneinander getestet und mal wieder, wie schon dutzende Untersuchungen zuvor ergaben, nichts gefunden was den Kauf der grün angemalten Lifestyleprodukte rechtfertigen würde. Zwar seien in Biolebensmitteln weniger ...
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Männlicher Geburtenüberschuss führt zu Bürgerkrieg und weltweiter Migration. Deutschland zieht dabei viele unqualifizierte Zuwanderer an. Ein Gespräch mit dem Sozialpädagogen Gunnar Heinsohn.
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Cholesterin sei extrem schädlich. Besonders für das Herz – hieß es. Ein zu hoher Cholesterinspiegel wurde mit Tabletten und Diäten bekämpft. Doch jetzt signalisieren Forscher Entwarnung.
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
When agriculture was introduced into Europe some 8,500 years ago, early farmers quickly adapted to new diets and pathogens. Now, researchers analyzing DNA from hundreds of West Eurasians who lived several millennia ago reveal how genomes were changed by the transition from hunting and gathering to farming. The findings, published in Nature this week, demonstrate how ancient DNA allows us to observe natural selection on humans directly.
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
1

Claudia Wend

Shared publicly  - 
 
Nicht die Religionen, sondern der Humanismus wächst schneller als alle Religionen - sogar als der Islam, sogar in den islamischen Ländern.

Von 10 Menschen sind heute 3 Christen, 2 Muslime, 2 Hindus, 1,5 gehören anderen Religionen an und 1,5 sind nicht-religiös. Die vielen 'Karteileichen', die offiziell einer Religion angehören, aber gar nicht religiös sind, wurden dabei noch den Religionen zugerechnet.

Selbst in Saudi-Arabien bezeichnen sich 5 Prozent als Atheisten und 19 Prozent als ungläubig!

 ·  Translate
1
Basic Information
Gender
Female
Story
Tagline
Don't worry about life, you're not going to survive it anyway.
Bragging rights
"Never doubt that a small group of committed people can change the world. Indeed, it's the only thing that ever has." (Margaret Mead)