Profile cover photo
Profile photo
Christoph Grüneberg
411 followers -
Domainvermarkter Ltd. & Co. KG, Sale.de, reduziert.de...
Domainvermarkter Ltd. & Co. KG, Sale.de, reduziert.de...

411 followers
About
Christoph's posts

Post has attachment

Ein Bekannter von mir hat eine dubiose Abmahnung wegen fehlerhaftem Impressum von der angeblichen " Anwaltsvertretung Delau & Partner " bekommen. Witzigerweise ist schon das verwendete, sehr einfach gehaltene Briefpapier falsch: Ein Ansprechpartner Mit Vornamen wurde nicht angegeben - schon merkwürdig wenn man genau diesen Impressumsfehler abmahnt. Auch eine Telefonnummer oder ein Fax fehlen. Lediglich eine Emailadresse anwaltsvertretung.delau@gmail.com wurde angegeben. Ein Anwalt oder eine Anwaltskanzlei unter der Adresse Anwaltsvertretung Delau & Partner, Virchowstr. 64, 47805 Krefeld ist durch Webrecherche nicht zu finden.

Jeder der sich mit Abmahnungen auskennt, wird umgehend feststellen, dass diese Abmahnung nur so mit handwerklichen Fehlern strotzt.

Nach meinem Wissen darf ein Anwalt nicht selber tätig werden. Bei einer Abmahnung muss es einen Mitbewerber geben, der dies veranlasst. All dies ist nicht der Fall hier. Es wirdauch  kein Streitwert angegeben.

Als Kosten sollen erstattet werden:

Abmahngebühr (nach §5 TMG) 200,00 EUR
Kosten für anwaltl. Vertretung 40,00 EUR 
Auslagen 4,00 EUR
Zzgl. 19% MWSt. 43,36 EUR
Gesamt Brutto 290,36 EUR

Es werden Mehrwertsteuer berechnet, obwohl keine Steuernummer angegeben wird. Falls der "Rechnungsteller" diese nicht an das Finanzamt abführt, wäre das wohl Mehrwertsteuerbetrug.

Das ganze soll auf ein Konto bei der
Sparkasse Krefeld
Konto 000 218 9033
BLZ 320 500 00 überwiesen werden.

Der Betrag ist augenscheinlich so gewählt, dass man davon absehen soll aus Kostengründen einen eigenen Anwalt zu befragen. Ein richtiger Anwalt würde Erfahrungsgemäss eine völlig andere Abrechnung machen und zumindest einen Streitwert benennen.

Die sog. Unterlassungs- / Verpflichtungserklärung ist sehr auffällig: Hier ist weder aufgeführt was unterlassen werden soll, noch wozu man sich verpflichtet. Es fehlt ebenso auch ein Betrag einer sonst üblichen Konventionalstrafe. Der Betroffene wird noch nicht einmal erwähnt wird und soll seinen Namen selber eintragen:

So sieht es dann aus:

Hiermit verpflichtet sich
Ihre Name und Adresse
________________________
- Unterlassungsschuldner/in -

rechtsverbindlich
gegenüber der
Anwaltsvertretung Delau & Partner, Virchowstr 64, 47805 Krefeld

zur Wahrung der Interessen des Telemediengesetzes nach § 5 TMG


__________________________________________________
Ort, Datum                         Unterschrift

Darunter dann ein Auszug aus dem Telelemediengesetz, der wohl lediglich dazu dienen soll dem Empfänger Angst wegen der dort angegebenen Streitwerte zu machen.

FAZIT:
Das ganze ist sehr dubios und bestimmt nicht von einem Anwalt, eher von einer Person mit sehr niedrigem oder einem sehr hohen IQ (Falls dies alles nicht strafbar sein sollte).

Wenn ich betroffen wäre, würde ich nicht nur meinen Anwalt kontaktieren und mich beraten lassen, sondern zudem auch die zuständige Rechtsanwaltskammer Düsseldorf http://www.rechtsanwaltskammer-duesseldorf.de/ informieren.

Ggf. auch noch Strafanzeige wegen Verdacht auf Betrug erstatten.

Post has attachment
Sehr spannende Zahlen. U.a.  "32.44% - Market share for GoDaddy.com" , vorsicht diese Zahl gilt wohl für Icann registrare, nicht für die cctlds. trotzdem beindruckend.

Post has shared content
Kurze Zusammenfassung meines Vortrages zum Thema neue TLDs auf der OMCap

Post has attachment

Wenn man schon so spammy Emails rumschickt, dann sollte man sich Gedanken machen ob es wirklich klug ist eine Preisspanne bei einem Angebotspreis zu nennen. Vielleicht ist das aber auch nur ein mir jetzt nicht zugänglicher Verkaufstrick ;-)

Abgesehen davon: "If you are interesting...", also wenn ich interessant bin, würde er es mir verkaufen. Sehr merkwürdig.


"Hello Sir or Madam,
 
I want to sell my domain name *******net,I'm sure the price 520usd ~ 870usd is reasonable.
 
if you are interesting, I can really consider selling it out .
 
Please reply to me(spammyemail....@gmail.com) and discuss the detail.
 
Regards,"

Post has attachment

Post has attachment

Wer findet den Fehler in dieser gerade erhaltenen Email?

"Sehr geehrter Herr Christoph Grueneberg,

ich kontaktiere Sie im Namen der Firma Wimdu und hoffe Sie sind die richtige Ansprechperson für die Website sneakerking*de.
Bei einem Backlinkcheck von www.wimdu*de ist mir ein Link zu Wimdu von Ihrer Seite http://www*sneakerking*de/beim-stobern-im-internet-entdeckt.html aufgefallen.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diesen Link und mögliche weitere Links entfernen könnten.

Beste Grüße,"

Post has attachment
Heute per INFOPOST eine angebliches Kaufangebot "Unternehmer sucht Werbeunternehmen" bekommen. Natürlich "persönlich / vertraulich" an die "Die Geschäftsleitung". Das schließt sich ja eigentlich schon mit Infopost aus.  Was hinter solcher Massenpost steckt, kann man u.a. auf http://blog.sotel.de/2012/01/03/axanta-ag-kaufinteressente/ nachlesen
Wait while more posts are being loaded